Kapitelauswahl


1 A Allgemeine Vorschriften bei der Verschmelzung nach dem Umwandlungsgesetz (UmwG) 1. Einleitung In dieser Ausarbeitung, wird die handelsrechtliche Bilanzierung im Rahmen der.

Geben Sie die Bezeichnung , die Menge und die Mengeneinheit ein. Im Falle einer Lagerbestandsminderung wurde in der Periode mehr verkauft als hergestellt. Honorare für Grundleistungen bei Landschaftsplänen. Für die Ermittlung des Einzelhonorars ist zunächst das Honorar für die Anlagen jeder Honorarzone zu berechnen, das sich ergeben würde, wenn die gesamten anrechenbaren Kosten der Anlagengruppe nur der Honorarzone zugeordnet würden, für die das Einzelhonorar berechnet wird.

Inhaltsverzeichnis

HOAI Volltext Verordnung über die Honorare für Architekten- und Ingenieurleistungen (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure - HOAI) in der Fassung vom , in Kraft getreten am

Voraussetzung für eine Sammelrechnung ist, dass für den Kunden im Reiter Verkauf das Kennzeichen Sammelrechnung gesetzt ist.

Damit werden diese Kunden gleichzeitig vom Abrechnungslauf für belieferte Kundenaufträge ausgeschlossen, um das vorzeitige Anlegen von unerwünschten Einzel-Rechnungen zu verhindern. Dies ist die gleiche Logik wie beim Abrechnungslauf für belieferte Aufträge. Für periodische Rechnungen oder Projekt-Rechnungen können keine Sammelrechnungen angelegt werden. Damit mehrere Kundenaufträge gemeinsam in Rechnung gestellt werden können, müssen folgende Felder bei allen Kundenaufträgen gleich sein: Wenn sich die obengenannten Daten unterscheiden, wird für jede Variante eine eigene Rechnung angelegt.

Schaltfläche Bedeutung Fällige Aufträge suchen Die zur Abrechnung fälligen Auftragspositionen werden ermittelt und angezeigt. Rechnung anlegen Die Rechnung en werden angelegt. Sie gelangen direkt zu Rechnung bearbeiten. Feld Bedeutung Kunde Kundennummer. Bis Lieferdatum Es werden nur Lieferungen bis maximal zu diesem Lieferdatum berücksichtigt. Die Rechnung erscheint dann auch bei späteren Sammelausgaben nicht mehr.

Das Programm schlägt dann nur die Objekte zur Ausgabe vor, die noch nicht ausgegeben wurden. Wenn Sie an Hand der Kontoauszüge buchen, werden die Rechnungsnummer und der Kunde über den Verwendungszweck ermittelt. In der Projektverwaltung erfassen Sie Tätigkeiten zu externen und internen Projekten. Diese übernehmen Sie dann mit wenigen Klicks in die Rechnung. Die Stundensätze werden dabei aus den Tätigkeiten und aus dem Projekt in die Rechnung übernommen.

Diese können Sie entweder für jedes Projekt einzeln festlegen, oder Sie übernehmen die Projektsätze per Kopfdruck aus dem Produktstamm. Die Tätigkeiten werden pro Mitarbeiter, Projekt und Monat erfasst. Über Auswertungen haben Sie stets den Überblick, welcher Mitarbeiter wie lange für welches Projekt gearbeitet hat. Reisekosten können Sie pauschal an Ihren Kunden weiterberechnen. Dazu hinterlegen Sie im Projekt eine Reisekostenpauschale pro Reisetag.

In der Reise geben Sie die Projektnummer ein. Bei der Projektabrechnung werden die Reisetage dann mit in Rechnung gestellt. Wenn Ihre Mitarbeiter die Tätigkeiten usw. Darüber erfassen Mitarbeiter ihre Reisen, ihre projektbezogenen Tätigkeiten sowie den Projektverbrauch selbst mit einem darauf eingeschränkten Benutzer. Den Mitarbeiter ordnen Sie dem Benutzer zu.

Die hier hinterlegten Projektsätze und die Reisekostenpauschale werden später zur Rechnungsstellung verwendet. Löschen Löscht das Projekt. Es ist nur möglich, ein Projekt zu löschen, solange noch keine Tätigkeiten erfasst wurden.

Bei internen Projekten lassen Sie das Feld leer. Das Budget wird nicht automatisch aus dem Kundenauftrag übernommen. Bezeichnung Geben Sie einen Namen für das Projekt ein. Der Name wird in der Rechnung verwendet. Zur Abrechnung legen Sie manuell eine einzelne Rechnung an. Abgeschlossen Markieren Sie dieses Feld, wenn keine Tätigkeiten mehr für das Projekt erfasst werden sollen.

Das verhindert, dass z. Wenn Sie die Option nur angegebene Mitarbeiter auswählen, öffnet sich eine Maske, mit der Sie einzelne Mitarbeiter dem Projekt zuordnen können.

Möchten Sie das Projekt in einer anderen Währung abgerechnet wird, dann geben Sie die entsprechende Abkürzung ein. Das Feld wird erst eingeblendet, wenn Sie den Projektsatz ohne Betrag erfasst und dann auf Speichern oder die Enter-Taste gedrückt haben.

Löschen Zum Löschen einer Position. Ein Projektsatz kann nur dann gelöscht werden, wenn noch keine Tätigkeiten dafür erfasst worden sind. Löschen Sie deshalb bei Bedarf zuerst die Tätigkeiten. Wurden die Tätigkeiten bereits in Rechnung gestellt, kann der zugehörige Projektsatz nicht gelöscht werden. Das vollständige Projekt wird angezeigt, wenn Sie auf Anzeigen oder die Projektnummer klicken.

Bei Festpreisprojekten wird das Projekt zu einem pauschalen Preis abgerechnet, d. Der Festpreis kann nicht im Projekt hinterlegt werden, sondern muss direkt in der Rechnung eingegeben werden. Gehen Sie deshalb wie folgt vor: Legen Sie kostenlose Projektsätze an, d. Diese Sätze dienen lediglich der Tätigkeitserfassung. Erfassen Sie die Tätigkeiten. Wenn Sie Rechnung und Tätigkeitsnachweis per Mail versenden möchten, senden Sie zunächst die Rechnung an sich selbst, fügen ihr den Tätigkeitsnachweis bei und leiten die Mail dann an Ihren Kunden weiter.

Die Erfassung erfolgt für pro Mitarbeiter und Monat für jeden Tag einzeln. Erfassen Sie die Tätigkeiten und klicken Sie dann auf Speichern. Erfassen, löschen oder ändern Sie die Tätigkeiten. Entfernen Sie das Löschkennzeichen wieder und klicken Sie auf Rechnungspositionen neu ermitteln. Einführung Projekte , Tätigkeit stoppen Verwandte Begriffe: Nach Beenden der Tätigkeit klicken Sie auf 'Ende'. Dadurch wird die die aktuelle Uhrzeit als das Ende Ihrer Tätigkeit übernommen.

Danach ergänzen Sie bei Bedarf die Angaben und klicken dann auf 'Übernehmen', um die Tätigkeit zu speichern. Zum Drucken des Tätigkeitsnachweises klicken Sie auf Tätigkeitsnachweis drucken. Feld Bedeutung Projekt Projektnummer. Es wird nur der Verbrauch zu dem ausgewählten Projekt angezeigt. Es wird der Verbrauch zu dem gewählten Produkt angezeigt.

Rechnungsrelevant Es werden nur die Verbräuche für Kundenprojekt angezeigt. Die Wiedervorlage-Funktion erinnert an wichtige Termine. Jede Adresse können Sie mehreren Adressgruppen zuordnen, nach denen Sie beliebig auswerten können. Zu jeder Adresse steht eine Kontakthistorie zur Verfügung, in der Sie Gesprächsnotizen hinterlegen können.

Mehr Informationen dazu unter Benutzer bearbeiten. Sie gelangen direkt zu Adresse bearbeiten. Bearbeiten Sie dort die neu angelegte Adresse weiter. Wenn eine Adresse bereits als Kunde oder Lieferant angelegt ist, muss sie hier nicht erfasst werden.

Adresse Bearbeiten Sie die Adresse. Adressverwaltung , Adresse bearbeiten: Verkauf , Adresse bearbeiten: Adresse , Adresse bearbeiten: Bearbeiten Sie die Adresse. Anlegen Es wird direkt eine neue Adresse angelegt. Feld Bedeutung Text Freitextsuche. Das Programm durchsucht die folgenden Felder inklusive der Ansprechpartner: Gruppe Gruppe, der die Adresse oder der Ansprechpartner zugeordnet ist.

Auch inaktive Markieren Sie diese Option, um auch inaktive Adressen anzuzeigen. Firma Wählen Sie die Firma aus. Lieferanten und Kunden sind einer oder mehreren Firmen zugeordnet. Adressen gelten für alle Firmen. Alle Angaben sind optional. Adressen aus Frankreich 7: Alle Adressen, deren PLZ mit 7 beginnt. Alle Adressen aus Deutschland im Bereich Nummer der Adresse, des Kunden oder Lieferanten.

Fällig zur Wiedervorlage Wenn Sie sich nur Adressen anzeigen lassen möchten, die zur Wiedervorlage fällig sind. Tagen Anzahl der Tage. Gibt es keine Einschränkung, wählen Sie die leere Zeile aus. Ihre Mailings gezielt adressieren. Es wird dann eine weitere Zeile eingefügt. Klicken Sie neben der zu löschenden Gruppe auf den Mülleimer. Die Zuordnung erfolgt jeweils unter dem Reiter Adresse. Nutzen Sie diese Funktion, wenn die Zuordnung von Adressen zur Adressgruppe nicht manuell, sondern durch das Programm erfolgen soll.

Legen Sie hier die Bedingungen fest, die erfüllt sein müssen, damit das Programm eine Adresse der Adressgruppe zuordnet. Die Zuordnung zur Adressgruppe wird aufgehoben, wenn die Bedingungen nicht alle erfüllt sind. Datum von, Datum bis Schränkt das Kriterium nach der Zeit ein s. Ansprechpartner ebenfalls der Gruppe zuordnen Ist diese Option markiert, werden die Ansprechpartner der ermittelten Adressen ebenfalls der Adressgruppe zugeordnet.

Der Umsatz wird an Hand der Rechnungspositionen über die Umsatzliste ermittelt. Kunde mit Umsatz kleiner als Der Umsatz des Kunden muss im optional angegebenen Zeitraum kleiner sein als der eingegebene Betrag. Käufer von Produkt Der Kunde muss im optional angegebenen Zeitraum das Produkt mindestens einmal erworben haben. Die Auswertung wird über die Rechnungspositionen durchgeführt. Kunde mit Angebot für Produkt Der Kunde muss das Produkt im optional angegebenen Zeitraum mindestens einmal angeboten bekommen haben.

Die Auswertung wird über die Angebotspositionen durchgeführt. Käufer von Produktgruppe Der Kunde muss im optional angegebenen Zeitraum mindestens einmal ein Produkt der angegebenen Produktgruppe erworben haben. Kunde mit Angebot für Produktgruppe Der Kunde muss ein Produkt der Produktgruppe im optional angegebenen Zeitraum mindestens einmal angeboten bekommen haben. Neukunde Kunden, die im angegebenen Zeitraum angelegt wurden und zur angegebenen Preisgruppe gehören. Zeitraum und Preisgruppe sind optional.

Wird kein Zeitraum angegeben, werden alle Kunden der Adressgruppe zugeordnet. Zahlungsbedingung Kunden und Lieferanten bei denen die angegebene Zahlungsbedingung hinterlegt ist.

Kunde mit Preisgruppe Kunden bei denen die angegebene Preisgruppe hinterlegt ist. Zugeordnet zu Adressgruppe Adressen, die der angegebenen Adressgruppe zugeordnet sind. Land Adressen in dem angegebenen Land. Adressen, deren Postleitzahl im angegebenen Bereich liegt. Land und PLZ-Bis sind optional. Ist inaktiv Für die Adresse muss das Kennzeichen 'Inaktiv' gesetzt sein.

Beim Löschen der Adressgruppe werden noch zugeordnete Adressen aus der Gruppe entfernt und die Adressgruppe gelöscht. Es wird nur die Adressgruppe gelöscht. Die ursprünglich zugeordneten Adressen bleiben erhalten. Wählen Sie die Firma aus, für die das Mailing angelegt werden soll und klicken Sie dann auf Mailing anlegen. Sie gelangen direkt zu Mailing bearbeiten. Bearbeiten Sie dort das neu angelegte Mailing weiter. Das Mailing wird an eine Adresse nicht gesendet, wenn eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist: Für die Adresse das Kennzeichen 'Keine Mailings gesetzt ist'.

Für die Adresse das Kennzeichen 'Inaktiv' gesetzt ist. Wenn für die Adresse keine gültige Mailadresse hinterlegt ist. Wenn das Mailing an die Adresse bereits gesendet wurde, d.

Wird ein Mailing mehrmals versendet, geht das Mailing immer nur an die E-Mailadressen, an die das Mailing bisher noch nicht verschickt wurde. Nutzen Sie diese Funktion um: Löschen Löscht das Mailing. Gruppe Das Mailing wird an die Adressen versendet, die dieser Adressgruppe zugeordnet sind. Sie können das Mailing auch nacheinander an mehrere Gruppen senden s.

Wenn Sie Formatierungen vornehmen möchten oder Graphiken eingefügt werden sollen, dann klicken Sie dieses Feld an. Betreff Geben Sie einen Titel für das Mailing ein. Dieser ist kein Bestandteil des Programms. Text Folgende Bausteine können automatisch in das Mailing eingefügt werden: Sehr geehrter passend zu der Anrede in den Adressdaten. Das ist die Webadresse des Adressaten, die im Feld Web hinterlegt ist.

Das Programm fügt dann automatisch die Url ein, über die der Adressat aus der Adressgruppe entfernt wird. Hier können Sie nach Mailings suchen. Mailingdatum bis Sucht Mailings, die in dem angegebenen Zeitraum erstellt wurden.

Möchten Sie sich ein Mailing anschauen, klicken Sie auf Anzeigen. In den Kundendaten wird nicht nur die Adresse Ihres Kunden erfasst, es werden auch viele zusätzliche Einstellungen vorgenommen, die später in die Dokumente übernommen werden und diese beeinflussen. Im Kunden hinterlegen Sie z. Preis- und Rabattgruppe des Kunden oder die Liefer- und Zahlungsbedingungen. Die Kunden lassen sich nach verschiedenen Kriterien gruppieren. So kann ein Kunde in der Adressverwaltung beliebig vielen frei definierbaren Adressgruppen zugeordnet werden.

Die Preisgruppe bestimmt, welche Preise für den Kunden gültig sind z. Die Rabattgruppe bestimmt, auf welche Produkte der Kunde einen Rabatt erhält.

Ebenfalls im Kunden geben Sie an, welche Leistungen periodisch abgerechnet werden sollen, z. Wenn Sie mit einem Kunden spezielle Preise für bestimmte Produkte vereinbart haben, legen Sie diese in der Kundenvereinbarung fest. Sofern Sie den Datev-Export verwenden, müssen die Kundennummern zwischen Ansonsten können die Daten in Datev nicht korrekt weiter verarbeitet werden.

Andernfalls wird die nächste freie Kundennummer nicht richtig ermittelt. Soll ein Kunde mit der gleichen Nummer angelegt werden, wie ein schon existierender Lieferant, ersetzen Sie die vorgeschlagene Kundennummer durch die schon bestehende Lieferantennummer.

Der neue Kunde erhält dann die gleiche Nummer wie der Lieferant und teilt sich mit diesem die Adresse. Wenn Sie mehrere Firmen verwalten und ein existierender Kunde einer Firma auch für eine andere Firma angelegt werden soll, ersetzten Sie die vorgeschlagene neue Kundennummer durch die schon bestehende.

Der existierende Kunde wird dann unter der gleichen Nummer auch für die neue Firma angelegt. Der vollständige Kunde wird angezeigt, wenn Sie auf Anzeigen oder die Kundennummer klicken. Kunden aus Frankreich 7: Alle Kunden, deren PLZ mit 7 beginnt.

Alle Kunden aus Deutschland im Bereich Rabattgruppe Findet nur dieser Rabattgruppe zugeordnete Kunden. Suche nach von diesem Mitarbeiter vermittelten Kunden. Geben Sie hier nur dann die Firma ein, wenn die Firma der Kunde ist. Andernfalls geben Sie die Firma in das Feld Abteilung ein. Dieses Feld wird auch im Adressfeld der Verkaufsdokumente ausgegeben, der Kunde wird aber unter seinem Namen angezeigt. Soll die Firma nicht im Adressfeld erscheinen, verwenden alternativ das Feld Bemerkung.

Hinweis zu ausländischen Adressen: Bei Adressen in Ländern wie z. Japan wird unter Umständen eine zusätzliches Adressfeld z. Verwenden Sie hierfür bitte das Feld Abteilung. Bei Klick auf das Symbol wird die Verbindung hergestellt. Mandatsreferenz Eindeutige Identifikation des Lastschrift-Mandats.

Einige Gebiete der EU gehören nicht zum Gemeinschaftsgebiet z. Die Details regelt die UStR 13a. Ein Kunde ist eine Privatperson, wenn entweder das Kennzeichen 'Privatperson' gesetzt ist oder das Feld 'Firma' leer ist und keine Umsatzsteuernummer hinterlegt ist.

Mehr Informationen dazu unter Verkaufsdokumente für ausländische Kunden. Rechnungen verwendet wird, aktivieren Sie dieses Feld. Einführung Kunden , Kunde bearbeiten: Beim Monat im Voraus mit z. Datum der nächsten Rechnung 1. Berechnet wird der Zeitraum vom 1. Wählen Sie Monat aus, erfolgt die Berechnung im Nachhinein also vom 1. Nächste Rechnung Datum der nächsten Rechnung. Die Rechnung wird im Abrechnungslauf nur angelegt, wenn das Datum innerhalb der Gültigkeit liegt.

Das Datum bestimmt zusammen mit der Periode den Abrechnungszeitraum und wird mit jeder neuen Rechnung um eine Periode in die Zukunft gesetzt. Einführung Kunden , Abrechnungslauf , Kunde bearbeiten: Wird beim Anlegen eines Verkaufsdokuments in das Dokument übernommen, sofern für das Dokument kein abweichender Empfänger festgelegt ist. Wird beim Anlegen eines Verkaufsdokuments in das Dokument übernommen. Mehrere E-Mailadressen können durch Kommata getrennt werden. Abweichende Empfänger Dokument Der Dokumenttyp, für den ein abweichendes Ausgabe-Medium oder ein abweichender Ansprechpartner festgelegt werden soll.

Medium Das Ausgabe-Medium für diesen Dokumenttyp. Ansprechpartner Optional, falls das Dokument an einen abweichenden Empfänger adressiert werden soll. Es wird der bestehende Kunde und der neue Kunde parallel angezeigt. Dies ermöglichet eine komfortable Prüfung, ob es sich bei dem neuen Kunden um eine Dublette handelt oder nicht.

Die Adressfelder der beiden Kunden können auf der Seite direkt geändert werden. Wenn es sich bei dem neuen Kunden um eine Dublette handelt, markieren Sie das Ok-Feld und klicken Sie auf 'Den neuen Kunden löschen und den bestehenden verwenden'. Es wird dann der neue Kunde durch den bestehenden Kunden ersetzt in allen Buchungen, Kundenaufträgen, Lieferungen und Rechnungen und Sie gelangen zurück zur vorhergehenden Seite. Die vollständige Kundenvereinbarung wird angezeigt und kann geändert werden, wenn Sie auf Anzeigen klicken.

Bei den Gutscheinen handelt es sich um Rabattgutscheine. Im Webshop oder direkt im Kundenauftrag wird der Gutschein eingelöst. Beim Einlösen wird der im Gutschein hinterlegte Rabatt in den Kundenauftrag übernommen. Geschenkgutscheine werden gegen Bezahlung ausgegeben und müssen in der Buchhaltung als Verbindlichkeit gebucht werden. Auf der Rechnung darf in diesem Fall kein Rabatt ausgewiesen werden, da dieser den Erlös schmälern würde.

Geschenkgutscheine werden vom Programm nicht direkt unterstützt. Pflegen Sie hier die Eigenschaften des Gutscheins. Der Rabatt-Grund wird in den Kundenauftrag übernommen. Der Rabatt wird in den Kundenauftrag übernommen. Es kann nur entweder ein prozentualer oder ein absoluter Rabatt im Gutschein angegeben werden. Ein Gutschein kann nur in einen Kundenauftrag übernommen werden, wenn das Auftragsdatum innerhalb der Gültigkeit liegt.

Fehlt ein Datum, ist die Gültigkeit nicht beschränkt. Mindestbestellwert Damit der Gutschein ausgewählt werden kann, muss der hier angegebene Warenwert überschritten sein. Erlaubte Verwendung Legt fest, wie oft der Gutschein eingelöst werden kann. Der Gutschein kann genau einmal eingelöst werden.

Teilen Sie nur diesem einen Kunden die Gutscheinnummer mit. Damit ist gewährleistet, dass nur dieser Kunde den Gutschein einlösen kann. Jeder Kunde kann den Gutschein genau einmal einlösen. Wählen Sie diese Option, wenn Sie z. Jeder Kunde bekommt den gleichen Gutschein z. Veröffentlichen Sie dazu einfach die Gutscheinnummer auf Ihren Webseiten.

Jeder Kunde kann den Gutschein beliebig oft einlösen. Diese Option eignet sich z. Bei Online-Shops bietet es sich an, die Gutscheinnummer einfach in die Bestellbestätigungs-Mail aufzunehmen. So hat jeder Käufer einen zusätzlichen Anreiz, erneut im Online-Shop einzukaufen.

Vermittler Der im Gutschein hinterlegte Vermittler wird in den Kundenauftrag übernommen. Nutzen Sie diese Funktion, wenn Vertriebsmitarbeiter die Gutscheine an potentielle Kunden verteilen und Sie die Vertriebsmitarbeiter über die Provisionsabrechnung an den Erlösen beteiligen wollen.

Der vollständige Gutschein wird angezeigt, wenn Sie auf Anzeigen oder die Gutscheinnummer klicken. Preisgruppen verwenden Sie, wenn Sie für verschiedene Kundengruppen unterschiedliche Preise für dasselbe Produkt berechnen möchten z. Für jede Preisgruppe hinterlegen Sie in jedem Produkt einen eigenen Preis. Da in diesen Fällen keine Umsatzsteuer abgeführt werden muss, reduziert sich der im Verkaufsdokument ausgewiesene Preis automatisch auf den Nettopreis.

In der Rabattgruppe legen Sie den Rabatt fest. Der Rabatt wird im Verkaufsdokument unter Positions-Details ausgewiesen und kann dort auch manuell übersteuert werden. Rabatte auf Kopfebene sind mit Rabattgruppen nicht möglich.

Dazu erfassen Sie manuell einen Schlussrabatt im Verkaufsdokument unter Verkauf. Rabattgruppen haben den Vorteil, dass Sie bei Rabatt-Änderungen nur den Rabatt in der Rabattgruppe, nicht jedoch den Rabatt bei jedem einzelnen Kunden ändern müssen.

Damit kann Ihr Kunde den Grund für den Rabatt erkennen. Klicken Sie zum Löschen auf den Mülleimer. Soll der Rabatt dagegen nur für bestimmte Produktgruppen gelten oder sollen Produktgruppen vom Rabatt ausgeschlossen werden, geben Sie diese hier an. Rabatte , Einführung Kunden.

Rabatte , Einführung Kunden , Rabattgruppen. Viele wichtige Daten, wie z. Die Produktgruppen lassen sich als Hierarchie anlegen mit beliebig vielen Untergruppen.

Sets bestehen aus mehreren Einzelprodukten, haben jedoch einen eigenen Paket- Preis sowie eigene Bezeichnungen. Die Produktpreise für den Shop werden direkt aus den Verkaufsdaten des Produkts übernommen. Das vollständige Produkt wird angezeigt, wenn Sie auf Anzeigen oder die Produktnummer klicken. Webauftritt Wenn ausgewählt, werden nur Produkte des angegebenen Webauftritts angezeigt. Firma Findet nur Produkte der ausgewählten Firma. Die Produktart wird verwendet für die Ermittlung der Erlösarten.

Damit der Kunde die Umsatzsteuer schuldet, darf der Kunde keine Privatperson sein. Die Produktart Elektronisch erbrachte Leistung kann nur in den Versionen plus und pro verwendet werden.

Produktgruppe Sie können jedes Produkt einer Produktgruppe zuordnen. Über die Produktgruppe sind z. Bei der Versandübergabe der Lieferungen an den Paketdienstleister wird das Gesamtgewicht der Lieferung aus dem Gewicht der einzelnen Produkte ermittelt.

Wird im Webauftritt für den Export für Preissuchmaschinen verwendet. Sie besteht aus 8, 13 oder 14 Stellen, die ohne Leerzeichen eingegeben werden. Die Warennummer wird für die Zollanmeldung wird nicht direkt unterstützt und die Intrastat-Meldung benötigt. Bezeichnung Name des Produktes oder der Leistung. Ist in den Dokumenten die Ausgabesprache Englisch eingestellt, wird die englische Bezeichnung in das Dokument übernommen.

Inaktiv Wenn Sie ein Produkt nicht mehr benötigen, es aber nicht löschen können, weil es in Dokumenten z. Bemerkung Zur freien Verwendung für Anmerkungen.

Bei der Text-Suche wird dieses Feld mit berücksichtigt. Produkte , Produkt bearbeiten: Liegt eine Steuerbefreiung vor z. Wenn Sie dieses Feld aktivieren, wird die Umsatzsteuer auch bei einer ausländischen Lieferadresse berechnet, d. Verkaufsdokumente für ausländische Kunden. Preise pro Preise pro eine bestimmte Stückmenge. Damit ist es möglich, z. Preise pro Stück festzulegen. Wenn Sie keine spezielle Versandgruppe auswählen, kann das Produkt mit jeder Versandart versendet werden.

Preisgruppen verwenden Sie, wenn unterschiedlichen Kundengruppen verschiedene Preise für dasselbe Produkt berechnet werden sollen z. Endverbraucher Brutto- und Wiederverkäufer Nettopreise. Damit kann die Preisermittlung in Abhängigkeit des Datums sowohl auf den alten als auch auf den neuen Preis zugreifen. Preis Brutto- oder Nettopreis für das Produkt. Ob die Preise inklusive oder exklusive Umsatzsteuer sind, definieren Sie in der Preisgruppe.

Preise haben immer genau zwei Nachkommastellen. Ist eine höhere Genauigkeit erforderlich, legen Sie den Preis pro einer bestimmten Menge fest z.

Weicht der automatisch ermittelte Wert von den tatsächlichen Kosten ab, ändern Sie die Kostenermittlung auf 'manuell'. In diesem Fall geben Sie die Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten des Produktes pro Stückmenge direkt an. Wenn markiert, werden Kundenauftragspositionen mit diesem Produkt in Lieferungen übernommen. Wenn Sie nur im Bedarfsfall beschaffen, d.

Lieferanten-Vereinbarungen Es werden alle vorhanden Lieferanten-Vereinbarungen zu dem Produkt an gezeigt. Wenn Sie eine neue anlegen möchten, klicken Sie auf den Link Neue anlegen. Die Chargenpflicht kann nur gesetzt werden, wenn es keinen Bestand gibt. Falls schon Bestände existieren, muss zuerst der Bestand auf null gesetzt, und dann die Bestände mit Angabe einer Charge neu erfasst werden.

Der Lagerplatz wird bei Bestandsbuchungen und in der Inventurliste zur Information angezeigt und kann frei vergeben werden. Für die Beschaffungsart Produktion werden die folgenden Felder eingeblendet: Wenn gesetzt, wird das Produkt nicht aus dem eigenen Bestand, sondern per Einzelbestellung direkt vom Lieferant zum Kunden geliefert auch Drop-Shipping oder Strecke bzw.

Mehr Informationen unter Lieferantenaufträge mit Direktlieferung. Sollen neben den Lohnkosten noch weitere variable Kosten in die Berechnung der Herstellungskosten eingehen z.

Material- oder Fertigungsgemeinkosten addieren Sie diese Kosten zu den Lohnkosten und tragen das Ergebnis in das Feld ein. Die Verfügbarkeit gibt einen Überblick über die zu einem bestimmten Zeitpunkt verfügbare Menge.

In der Liste enthalten ist der aktuelle Bestand, sowie alle zukünftigen Bedarfe und Zugänge mit ihrem jeweiligen Termin. Zusätzlich werden der Mindestbestand sowie alle Zugänge angezeigt. Eine negative Menge entspricht der Menge, die eingekauft oder produziert werden muss.

Termin Bedarfs- oder Zugangstermin s. Ist im Dokument kein Liefertermin angegeben, wird als Termin das aktuelle Datum angenommen. Ausnahme sind nicht bezahlte Vorkasse-Kundenaufträge und für Kundenaufträge, für die eine Zahlungsbestätigung erwartet wird s.

Ob die Menge positiv oder negativ gezählt wird, hängt vom Typ des Dokuments ab s. Verfügbar Zu diesem Termin verfügbare Menge. Ergibt sich aus Addition der Einzelmengen. Wenn es keine Lieferantenvereinbarung gibt oder in der Lieferantenvereinbarung keine Lieferzeit angegeben ist, wird die verfügbare Menge zum Heute-Datum ermittelt.

Zeitlich nach der Lieferzeit liegende Bedarfe werden nicht berücksichtigt, weil diese vor der Lieferung noch beschafft werden können und deshalb die für den Verkauf verfügbare Menge nicht mehr beeinflussen. Für nicht bezahlte Vorkasse-Kundenaufträge und für Kundenaufträge, für die eine Zahlungsbestätigung erwartet wird, gibt es im Verkauf und in Einkauf jeweils zwei Möglichkeiten, wie diese berücksichtigt werden sollen:.

Da der Kundenauftrag erst morgen einbezogen wird, reduziert der Kundenauftrag die verfügbare Menge nicht. Ohne Liefertermin in der Kundenauftragsposition ist Bedarfstermin ist immer heute, d. Da der Kundenauftrag bereits heute eingrechnet wird, reduziert der Kundenauftrag die verfügbare Menge. Vorteil Solange der Zahlungseingang nicht gebucht ist, kann die Ware an andere Kunden verkauft werden. Die Ware wird auch für nicht bezahlte Vorkasse-Kundenaufträge reserviert.

Alle Kundenaufträge können beliefert werden. Nachteil Es kann zu Überverkäufen kommen, wenn die Ware an andere Kunden verkauft wurde und der Kunde dann doch noch bezahlt. Zahlt der Kunde nicht, bleibt möglicherweise Ware unverkauft, für die es einen Käufer gegeben hätte. So wird verhindert, dass Ware im Einkauf beschafft wird, bevor der Kunde bezahlt hat.

Setzen Sie das Kennzeichen, wenn Sie die Ware auch dann beschaffen wollen, wenn der Kunde noch nicht bezahlt hat bzw. Nachdem Sie ein Produkt geändert haben z. Preise, Texte usw , muss es auf den Webspace hochgeladen werden, damit die Änderungen für die Kunden sichtbar werden. Keywords Schlüsselworte für die Produkt-Seite. Die richtigen Schlüsselworte sind wichtig, damit Ihr Produkt in Suchmaschinen gefunden wird. Sie sollten darauf achten, nicht zu viele Schlüsselworte für eine Seite zu definieren und dass die Schlüsselworte auch in der Produktbeschreibung in ausreichender Zahl vorkommen Keyword-Dichte.

Titel Der Titel der Produkt-Seite. Die richtige Wahl des Titels ist wichtig für die Platzierung in Suchmaschinen. Sie können entweder nur den Dateinamen angeben z. In der Software selbst können keine Bilder abgelegt oder hochgeladen werden. Dazu gehört auch die Angabe des Grundpreises, also der Preis pro einer vom Gesetzgeber festgelegten Mengeneinheit z. Preis pro Kg, Preis pro Liter. Geben Sie hier die Umrechnung in den Grundpreis an. Beim Hochladen wird der Grundpreis dann entsprechend errechnet.

Inaktiv in diesem Shop Wenn markiert, wird das Produkt nicht hoch geladen und kann nicht mehr bestellt werden. Die Datei auf Ihrem Webspace bleibt in jedem Fall bestehen.

Kategorien Jedes Produkt kann in beliebig vielen Kategorien erscheinen. Wählen Sie hier die Kategorien aus. Fett, Kursiv und Strukturierungen z. Unter 'Produktauswahl' legen Sie die Kriterien fest, für welche Produkte der Preis geändert werden soll. Produkte selektieren und Aufschlag festlegen Schaltfläche Bedeutung Weiter zur Vorschau Es werden Produkte nach den eingegebenen Kriterien gesucht und der neue Preis berechnet. Sofern in der Auswahl weniger als Produkte enthalten sind, können Sie im nächsten Schritt die Preise manuell noch einmal ändern.

Firma Selektiert nur Produkte der ausgewählten Firma. Preisgruppe Selektiert nur dieser Preisgruppe zugeordnete Produkte. Lieferant Selektiert nur Produkte, für die eine Lieferantenvereinbarung mit diesem Lieferant existiert. Webauftritt Selektiert nur Produkte, die in dem angegebenen Webauftritt aktiv sind.

Nur mit Preis Selektiert nur die Produkte, für die ein Preis definiert ist. Aufschlag Aufschlag Der neue Preis wird über einen prozentualen Aufschlag berechnet. Runden auf Geben Sie hier an, wie gerundet werden soll z. Preisdatum Das Datum, für das der Basispreis ermittelt wird. Die Preisänderung kann nach dem Speichern nicht mehr rückgängig gemacht werden.

Wenn Sie hier eine von der Produktauswahl abweichende Preisgruppe angeben, werden die Preise von einer Preisgruppe in die andere kopiert. Gültig ab, Gültig bis Die Gültigkeit des neuen Preises.

Beim Speichern bleiben bestehende Preise erhalten, d. Überprüfen Sie das Suchergebnis und entfernen Sie ggfs. Klicken Sie dann auf Löschen , um die markierten Produkte zu löschen. Schaltfläche Bedeutung Suchen Sucht nach nicht verwendeten Produkten, die den eingegebenen Suchkriterien entsprechen.

Löschen Löscht die markierten Produkte. Mit Produktgruppen können Sie Ihre Produkte hierarchisch gruppieren z. Sie dient beim Datenimport zur eindeutigen Identifikation der Produktgruppe. Einführung Produkte , Produktgruppe Details. Einführung Produkte , Produktgruppen. Sets werden im Verkauf verwendet. Es sind Produkte, die aus mehreren Einzelprodukten bestehen.

Ein Set-Produkt kann nicht beschafft oder gelagert werden, sondern nur die im Set enthaltenen Produkte. Allerdings wird bei Bestandsänderungen automatisch die im Set enthaltenen Produkte vom Bestand entnommen bzw.

Für das Set-Produkt selbst kann es keinen Bestand geben. Beim Anlegen eines Produktionsauftrags wird die Stückliste aufgelöst, d. Zu einem Produkt kann es mehrere Stücklistenversionen geben.

Beim Anlegen einer Produktions-Stückliste wird die Versionsnummer beginnend mit eins hoch gezählt. Jede Stücklistenversion hat ein Gültigkeitsdatum, ab dem sie verwendet werden kann. Nutzen Sie mehrere Stücklistenversionen wenn sich die Zusammensetzung des Endprodukts mit der Zeit ändert. Stückliste anlegen , Stückliste bearbeiten , Produktionsaufträge Verwandte Begriffe: Die Stückliste wird angezeigt, wenn Sie in der Ergebnisliste auf Anzeigen klicken. Existiert bei Produktions-Stücklisten bereits eine Stückliste, wird automatisch eine neue Version angelegt.

Die Stücklistenpositionen der neuen Version werden aus der vorherigen Stücklistenversion übernommen und können dann bearbeitet werden. Feld Bedeutung Produkt Produkt, für das die Stückliste angelegt werden soll. Verwendung Wählen Sie die Verwendung der Stückliste: Bei Verkaufssets ist die Bezugsmenge immer 1. Zu den Auswertungen im Verkauf gehören die Umsatzlisten und die Preisliste.

Bei der Umsatzliste werden die Rechnungen nach verschiedenen Kriterien ausgewertet. Die Preisliste erstellt ein Verzeichnis aller Preise für eine bestimmte Preisgruppe zu einem bestimmten Zeitpunkt. Aufgabe der Warenwirtschaft ist es, den Warenfluss zu koordinieren zwischen Lieferanten, Kunden, der Produktion und dem Lager. Organisatorisch gliedert sich die Warenwirtschaft in den Versand, den Einkauf und die Produktion.

Eine Lieferung wird üblicherweise als Nachfolgedokument eines Kundenauftrags angelegt. In Collmex pro haben Sie zudem die Möglichkeit, alle fälligen Lieferungen in einem Schritt anzulegen und auszugeben. Über diese Funktion legen Sie eine einzelne Lieferung an.

Das Programm vergibt automatisch eine fortlaufende Nummer für die Lieferung. Der vollständige Lieferschein wird angezeigt, wenn Sie auf Anzeigen oder die Lieferungsnummer klicken. Die Lieferungsbearbeitung ist auf mehrere Reiter aufgeteilt. Einführung Lieferung , Lieferung bearbeiten: Einführung Lieferungen , Lieferung bearbeiten: Wenn die Lieferadresse von der Kundenadresse abweicht, wird diese hier erfasst.

Sie erscheint dann satt der Kundenadresse im Ausdruck. Sofern die Lieferadresse beim Anlegen nicht vom Kundenauftrag übernommen wurde, setzt das Programm automatisch die Adresse des hinterlegten Ansprechpartners als Lieferadresse. Einführung Lieferung , Kunde: Ein Kundenauftrag ist zur Lieferung fällig, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind: Für Zahlungsbedingungen der Zahlart 'Zahlungsdienstleister' mit 'Zahlungs-Bestätigung erforderlich' für den Kundenauftrag im Feld 'Zahlung bestätigt am' ein Datum eingetragen ist.

Der Kundenauftrag nicht gelöscht, endgeliefert oder abgesagt ist. Für den Kunden keine Liefersperre gesetzt ist. Optional können Sie zusätzlich den verfügbaren Bestand berücksichtigen.

In diesem Fall werden nur Lieferungen angelegt, für die ausreichend Bestand vorhanden ist. Lieferungen anlegen Die Lieferungen werden angelegt. Bei Bedarf können Sie vorher die Liefermenge verändern.

Liefertermin bis Es werden für alle Produkte in Kundenaufträgen Lieferungen angelegt, deren Liefertermin kleiner oder gleich dem eingegebenen Datum ist. Versandart Falls gewählt, werden nur Kundenaufträge mit dieser Versandart berücksichtigt. Nur wenn Bestand verfügbar Es werden nur Lieferpositionen in der Menge angelegt, wie Bestand verfügbar ist.

Die nächsten Schritte sind: Warenausgang , Sammelausgabe , Versandübergabe. Der Warenausgang zur Lieferung reduziert den Bestand. Die Bestandsentnahme wird in einer Bestandsänderung festgehalten. In der Versandart der Lieferung muss die ausgewählte Versandübergabe hinterlegt sein.

Versandart Schränken Sie hier optional die Versandübergabe auf eine bestimmte Versandart ein. Versandübergabe erforderlich Ist das Feld aktiviert, werden nur die Lieferungen exportiert, für die noch kein Export erfolgt ist.

Wenn Sie einzelne Lieferdaten nicht ausgeben möchten, entfernen Sie das x. Rechtlich entspricht der Lieferantenauftrag einem Kaufvertrag. Für Produkte, die direkt vom Lieferant zum Kunden geliefert werden, ist der Kundenauftrag der Auslöser für einen Lieferantenauftrag. Anschrift, Lieferzeit, Preise , die beim Anlegen des Lieferantenauftrags automatisch in das Dokument übernommen werden. Die Buchung erzeugt einen offenen Posten, den Sie automatisch über eine Zahlung ausgleichen können.

Nutzen Sie die Direktlieferung, wenn Sie für bestimmte Produkte die Ware nicht aus dem eigenen Lager an den Kunden liefern, sondern erst im Bedarfsfall den Lieferant beauftragen und die Ware direkt vom Lieferant an den Kunden geliefert werden soll. Diese Abwicklung wird manchmal auch Drop-Shipping oder Strecke bzw. Alternativ können Sie auch direkt im Kundenauftrag über den Link Lieferantenauftrag anlegen Die so angelegten Lieferantenaufträge sind mit den Kundenaufträgen verknüpft und erhalten als abweichende Lieferadresse die Lieferadresse des jeweiligen Kundenauftrags.

Kundenauftragspositionen mit Direktlieferungs-Produkten erscheinen normalerweise nicht in der Verfügbarkeitsliste des Produkts, da sie direkt vom Lieferant zum Kunden geliefert werden. Nur wenn in der Kundenauftragsposition das Kennzeichen 'Lieferrelevant' gesetzt wird, erscheint die Position in der Verfügbarkeitsliste des Produkts und kann über eine normale Lieferung aus dem eigenen Bestand beliefert werden.

Setzen Sie das Kennzeichen 'Lieferrelevant', wenn Sie das Produkt ausnahmeweise aus dem eigenen Bestand liefern möchten. Lieferungen bei Direktlieferung Normalerweise können für Kundenauftragspositionen mit Direktlieferungs-Produkten keine Lieferungen angelegt werden, da die Lieferung durch den Lieferant erfolgt und nicht durch das eigene Unternehmen.

Einige Lieferanten ermöglichen es jedoch, einen Lieferschein der Sendung beizulegen. Wenn im Lieferant unter Einkauf das Kennzeichen Direktlieferung mit eigenem Lieferschein gesetzt ist, wird gleichzeitig mit dem Anlegen des Lieferantenauftrags eine Lieferung angelegt. Alternativ betätigen Sie im Lieferantenauftrag die Schaltfläche Lieferung anlegen , um nachträglich eine Lieferung anzulegen.

Die Lieferung ist dann mit dem Lieferantenauftrag verknüpft und wird beim Senden des Lieferantenauftrags per Mail als zweiter Anhang an die Mail angehängt. So kann die Lieferung vom Lieferant ausgedruckt und der Sendung beigelegt werden.

Wird der Lieferantenauftrag nach dem Anlegen der Lieferung geändert, muss die Änderung in der Lieferung manuell nachvollzogen werden. Die verknüpfte Lieferung wird nicht automatisch geändert, wenn sich der Lieferantenauftrag ändert.

Über diese Funktion legen Sie einen einzelnen Lieferantenauftrag an. Das Programm vergibt automatisch eine fortlaufende Nummer für den Lieferantenauftrag.

In der Eingabemaske wird zwar die Produktnummer von Collmex angezeigt, beim Ausdruck erscheint aber die Produktnummer des Lieferanten.

Diese wird in der Lieferantenvereinbarung hinterlegt. Ist dort nichts eingegeben, erscheint im Druck auch keine Nummer.

Wenn die Lieferadresse von der Firmenadresse abweicht, wird diese hier erfasst. Sie erscheint dann satt der Firmenadresse im Ausdruck. Wenn Sie direkt an einen Kunden liefern lassen möchten, übernehmen Sie die Lieferadresse vom Kunden mit Lieferadresse übernehmen Siehe auch: Einführung Lieferantenaufträge , Lieferantenauftrag bearbeiten: Einführung Lieferantenauftrag , Lieferant: Damit fällige Produkte gefunden werden, müssen folgende Bedingungen erfüllt sein: Für das Produkt muss eine aktuell gültige Lieferantenvereinbarung existieren.

Gibt es für ein Produkt mehr als eine Lieferantenvereinbarung, wählt das Programm die Lieferantenvereinbarung nach der Priorität, bei gleicher Priorität die günstigste. Ist auch der Preis identisch, wird die Lieferantenvereinbarung mit der kürzeren Lieferzeit gewählt. Der Zeitpunkt der Unterdeckung liegt innerhalb der in der Lieferantenvereinbarung angegebenen Lieferzeit plus dem Vorbestellungszeitraum. Es werden nur diese Bedarfe berücksichtigt, damit die Ware nicht unnötig früh bestellt wird.

Lieferantenauftrag anlegen Sind die Bedingungen für ein Produkt alle erfüllt, dann: Legt das Programm ein Lieferantenauftrag an. Produkte, die vom gleichen Lieferant beschafft werden, kommen in den gleichen Lieferantenauftrag, d. Ist für ein Produkt das Kennzeichen 'Direktlieferung' gesetzt, wird für jeden Kundenauftrag ein eigener Lieferantenauftrag angelegt.

Diese Lieferantenaufträge werden mit den Kundenaufträgen verknüpft und erhalten als abweichende Lieferadresse die Lieferadresse des jeweiligen Kundenauftrags. Mehr Informationen unter Lieferantenaufträgen mit Direktlieferung.

Lieferant Beschränken Sie den Lauf auf einen einzelnen Lieferant. Produktgruppe Es werden nur Lieferantenaufträge für Produkte der angegebenen Produktgruppe angelegt. Kundenauftrag Es werden nur Lieferantenaufträge für Produkte angelegt, die im angegebenen Kundenauftrag enthalten sind. Produktionsauftrag Es werden nur Lieferantenaufträge für Produkte angelegt, die im angegebenen Produktionsauftrag als Komponente enthalten sind.

Normalerweise werden nur Bedarfe berücksichtigt, die innerhalb der Lieferzeit des jeweiligen Lieferanten liegen. Wenn Sie für weiter in der Zukunft liegende Bedarfe vorab Lieferantenaufträge anlegen möchten, geben Sie hier den gewünschten Zeitraum in Tagen ein.

Nach dem Anlegen können Sie die angelegten Lieferantenaufträge über die Sammelausgabe in einem Schritt ausgeben. Um die Lieferantenaufträge auszugeben, klicken Sie auf die Schaltfläche Ausgewählte Lieferantenaufträge ausgeben. Der Wareneingang erhöht den Bestand und der Zugang wird in einer Bestandsänderung festgehalten. Für mit Kundenaufträgen verknüpfte Lieferantenaufträge wird kein Wareneingang gebucht, da die Ware per Direktlieferung direkt zum Kunden geliefert wird.

Eine Gutschrift an einen Lieferant ist nichts anderes, als eine selbst ausgestellte Lieferantenrechnung. Anstatt dass Ihr Lieferant eine Rechnung für eine von ihm erbrachte Leistung erstellt, legen Sie diese 'Rechnung' selbst an in Form einer Gutschrift und übermitteln diese an den Lieferant. An die Gutschrift stellt der Gesetzgeber die gleichen Anforderungen, wie an eine normale vom Lieferant ausgestellte Rechnung z. Der Einsatz von solchen Gutschriften ist dann sinnvoll, wenn Sie als Kunde den Umfang oder den Preis der erbrachten Leistung leichter ermitteln können, als Ihr Lieferant.

Ein typisches Beispiel sind Provisionszahlungen, bei denen in Abhängigkeit vom erzielten Umsatz an einen externen Vertreter oder Vermittler Zahlungen zu leisten sind. Gutschriften an Lieferanten sind nicht zu verwechseln mit Gutschriften an Kunden hier zahlen Sie einem Kunden einen zuvor erhaltenen Teil- Betrag wieder zurück , oder mit Gutschriften von Lieferanten hier erhalten Sie vom Lieferant einen zuvor gezahlten Betrag teilweise wieder zurück. Anschrift, Lieferzeit, Preise , die beim Anlegen der Gutschrift automatisch in das Dokument übernommen werden.

Das Programm vergibt automatisch eine fortlaufende Nummer für die Gutschrift. Das Dokument kann nur als gelöscht markiert, nicht aber vollständig entfernt werden. In den Lieferantendaten wird nicht nur die Adresse Ihres Lieferanten erfasst, es werden auch viele zusätzliche Einstellungen vorgenommen, die später in die Dokumente übernommen werden und diese beeinflussen.

Im Lieferanten hinterlegen Sie z. Die Lieferanten lassen sich nach verschiedenen Kriterien gruppieren. Sofern Sie den Datev-Export verwenden, müssen die Lieferantennummern zwischen Soll ein Lieferant mit der gleichen Nummer angelegt werden, wie ein schon existierender Kunde, ersetzen Sie die vorgeschlagene Lieferantennummer durch die schon bestehende Kundennummer.

Der neue Lieferant erhält dann die gleiche Nummer wie der Kunde und teilt sich mit diesem die Adresse. Wenn Sie mehrere Firmen verwalten und ein existierender Lieferant einer Firma auch für eine andere Firma angelegt werden soll, ersetzten Sie die vorgeschlagene neue Lieferantennummer durch die schon bestehende. Der existierende Lieferant wird dann unter der gleichen Nummer auch für die neue Firma angelegt. Der vollständige Lieferant wird angezeigt, wenn Sie auf Anzeigen oder die Lieferantennummer klicken.

Lieferanten aus Frankreich 7: Alle Lieferanten, deren PLZ mit 7 beginnt. Alle Lieferanten aus Deutschland im Bereich Verwenden Sie hierfür das Feld Abteilung. Beim Anlegen von Lastschriften wird die Mandatsreferenz vom Lieferanten in die Lastschrift übernommen. Einführung Lieferanten , Lieferant bearbeiten: Buchhaltung Die unter dem Reiter Buchhaltung hinterlegten Daten verwendet das Programm automatisch, wenn Sie in der Standard-Buchungsvorlage Lieferantenrechnung den Lieferanten eingeben.

Das hat den Vorteil, dass Sie keine zusätzlichen Buchungsvorlagen für Lieferantenrechnungen benötigen. Die Daten können nicht in selbst angelegten Buchungsvorlagen verwendet werden. In der Lieferantenvereinbarung hinterlegen Sie die zur Beschaffung eines Produkts bei einem bestimmten Lieferant erforderlichen Daten.

Diese sind neben Einkaufspreis, z. Für das Anlegen von Lieferantenaufträgen und Gutschriften an Lieferanten bilden die Lieferantenvereinbarungen eine wichtige Grundlage. Viele Daten werden dabei von der Lieferantenvereinbarung in das Dokument übernommen und müssen nicht mehr im Dokument jedes Mal neu eingegeben werden.

Die Lieferantenvereinbarungen werden dabei automatisch erzeugt, was bei vielen fremd beschafften Produkten den Pflegeaufwand erheblich reduziert. Einführung Lieferantenvereinbarung , Lieferantenvereinbarung bearbeiten. Die vollständige Lieferantenvereinbarung wird angezeigt und kann geändert werden, wenn Sie auf Anzeigen klicken.

Bearbeiten Sie die Lieferantenvereinbarung. Ihr Lieferant verkauft Wein im Karton zu 6 Stück. Das Geldvermögen bleibt unverändert, es liegt keine Ausgabe vor. Das Nettovermögen des Unternehmens ändert sich jedoch, da das Sachvermögen um Es liegt also ein Aufwand vor. Dieser Geschäftsvorfall ist erfolgswirksam, er führt zu einer Bilanzverkürzung. Dieser Geschäftsvorfall ändert sowohl das Geldvermögen wie auch das Nettovermögen.

Die Zahlung der Gehälter stellt gleichzeitig Ausgabe und Aufwand dar. Dieser Geschäftsvorfall erhöht das Geldvermögen und verringert das Anlagevermögen um den gleichen Betrag.

Der Geschäftsvorfall ist nicht erfolgswirksam, es liegt ein Aktivtausch vor. Damit handelt es sich um eine Einnahme, nicht jedoch um einen Ertrag. Es handelt sich um eine Einnahme, da das Geldvermögen zunimmt. Der Geschäftsvorfall ist erfolgswirksam, es liegt eine Bilanzverlängerung vor. Das Geldvermögen erhöht sich nicht, es liegt also keine Einnahme vor. Die Aktivseite der Bilanz verlängert sich hierdurch, ohne dass sich die Höhe der Verbindlichkeiten verändert. In der Finanzbuchhaltung werden zur Ermittlung des Unternehmensergebnisses Gesamtergebnisses sämtliche Erträge einer Periode sämtlichen Aufwendungen dieser Periode gegenübergestellt.

Die Kosten- und Leistungsrechnung übernimmt nur jene Aufwendungen und Erträge aus der Finanzbuchhaltung, die in unmittelbarem Zusammenhang mit der betrieblichen Leistungserstellung und -verwertung der laufenden Abrechnungsperiode entstanden sind und ermittelt daraus das so genannte Betriebsergebnis oft auch als operatives Ergebnis bezeichnet.

Das Betriebsergebnis ergibt sich aus der Differenz zwischen Leistungen und Kosten. Es ist nun der Unterschied zwischen den Begriffen Aufwand und Kosten einerseits und Erträgen und Leistungen andererseits herauszuarbeiten. Es gibt Aufwendungen, die nicht in die Kostenrechnung als Kosten übernommen werden dürfen, weil sie entweder nichts mit dem eigentlichen Betriebszweck zu tun haben, nicht ursächlich der laufenden Betrachtungsperiode zuzurechnen sind oder nur ausnahmsweise anfallen.

Diese Aufwendungen werden zusammenfassend als neutraler Aufwand bezeichnet. Zu den neutralen Aufwendungen zählen also: Betriebsfremde Aufwendungen Spekulationsverlust des Schuhfabrikanten am Aktienmarkt Periodenfremde Aufwendungen in der laufenden Periode wird ein Prozess verloren, dessen Ursache in einer Vorperiode liegt und für den keine Rückstellung gebildet wurde.

Betriebsfremde Aufwendungen und Erträge entstehen nicht im Zusammenhang mit der eigentlichen betrieblichen Tätigkeit. Periodenfremde Aufwendungen und Erträge sind z.

Steuernachzahlungen, Steuererstattungen im Folgejahr oder Zahlungseingänge aus in den Vorjahren schon abgeschriebenen Forderungen. Ihre Übernahme in die Kosten- und Leistungsrechnung würde die Vergleichbarkeit des Kostenanfalls verschiedener Abrechnungsperioden Zeitvergleich und den Vergleich mit anderen Betrieben Betriebsvergleich erschweren. Weiterhin zählen Aufwendungen, die aus Schadensfällen wie z. Da das Betriebsergebnis nur den Anteil des Gesamtergebnisses enthalten soll, der aus der Erfüllung der eigentlichen betrieblichen Aufgabe entstanden ist, müssen neutrale Aufwendungen und Erträge aus der Kostenrechnung eliminiert werden.

Im Gegensatz zu den neutralen Aufwendungen gibt es den so genannten ordentlichen Aufwand , auch Zweckaufwand genannt Löhne, Fertigungsmaterial usw.

Wie zu Anfang dieses Kapitels schon erwähnt, gibt es auch Kosten z. Diese Kosten werden als kalkulatorische Kosten bezeichnet. Es gibt insgesamt fünf kalkulatorische Kostenarten: Bei den fünf möglichen kalkulatorischen Kostenarten handelt es sich entweder um solche, denen überhaupt kein Aufwand gegenübersteht, dann werden sie als Zusatzkosten bezeichnet, oder der Kostenrechner setzt einen anderen Wert an als der Finanzbuchhalter, dann werden sie als Anderskosten bezeichnet.

Beim kalkulatorischen Unternehmerlohn und der kalkulatorischen Miete handelt es sich zweifelsfrei um Zusatzkosten , da diesen beiden kalkulatorischen Kostenarten in keinem Fall Aufwendungen in der Finanzbuchhaltung gegenüberstehen können. Nicht so eindeutig ist die Zuordnung der kalk.

Abschreibungen und der kalk. Zinsen zu den Anderskosten. Wenn ein Anlagegut bilanziell schon auf den Erinnerungswert abgeschrieben ist, eine kalkulatorische Abschreibung auf das gleiche Anlagegut jedoch weiterhin vorgenommen wird, so sind diese kalk. In der Kostenrechnung werden jedoch kalkulatorische Zinsen für das investierte EK angesetzt. Ein Unternehmen, welches ohne jedes FK auskommt, ist in der Praxis jedoch schwer vorstellbar.

Die Verrechnung kalkulatorischer Kosten erhöht die Vergleichbarkeit der Selbstkostenrechnung mit früheren Abrechnungsperioden und mit branchengleichen Betrieben. Die kalkulatorischen Kosten haben keinen Einfluss auf das in der Finanzbuchhaltung ermittelte Gesamtergebnis und dürfen auch bei der Bestandsbewertung in der Handelsbilanz und in der Steuerbilanz nicht berücksichtigt werden.

Sie wirken sich allein auf das Betriebsergebnis Leistungen — Kosten aus, das in der Finanzbuchhaltung ermittelte Unternehmensergebnis Ertrag — Aufwand bleibt davon unberührt. In der Abbildung werden die Kosten unterteilt in Grundkosten aufwandsgleiche Kosten und Zusatzkosten. Dies mag auf den ersten Blick verwirrend sein. Bei der Ermittlung der betrieblichen Leistung , die natürlich keine neutralen Erträge enthalten darf, geht man üblicherweise von den Umsatzerlösen der Periode aus.

Sind in der Betrachtungsperiode mehr Güter produziert als verkauft worden, so hat eine Lagerbestandserhöhung stattgefunden. Diese Lagerbestandserhöhung, bewertet zu Herstellkosten , stellt eine Leistung der Periode dar, die keinen Niederschlag in den Umsatzerlösen findet und deshalb zu den Umsatzerlösen addiert werden muss, wenn man die tatsächliche Leistung der Periode ermitteln will.

Auch die während der Periode erstellten Eigenleistungen selbsterstellte Anlagen, selbsterstellte Werkzeuge haben keinen Niederschlag in den Umsatzerlösen gefunden, stellen aber trotzdem eine Leistung dar und müssen deshalb ebenfalls zu den Umsatzerlösen addiert werden. Im Falle einer Lagerbestandsminderung wurde in der Periode mehr verkauft als hergestellt.

Die Umatzerlöse der Periode sind also um die Bestandsminderung zu reduzieren. Gewinne, die ein Unternehmen aufgrund von Sonderfaktoren wie z. Sie können möglicherweise auch zu Sonderausschüttungen an Aktionäre oder Gesellschafter führen.

Sie beeinflussen das Unternehmensergebnis. Für die Beurteilung der Zukunft eines Unternehmens ist das Betriebsergebnis als Differenz zwischen Leistung und Kosten einer Periode erheblich aussagefähiger als das Gesamtergebnis Unternehmensergebnis.

Fällt das Gesamtergebnis aufgrund von neutralen Erträgen, wie z. Da die gleichen neutralen Erträge vermutlich in der Folgeperiode nicht wieder erzielt werden können man kann einen Unternehmensteil nicht zweimal verkaufen , ist das Ergebnis im operativen Geschäft, also das Betriebsergebnis, sehr viel aufschlussreicher für die Beurteilung der Zukunftschancen des Unternehmens am Markt.

Die kalkulatorischen Abschreibungen haben die Aufgabe, die tatsächliche Wertminderung von Anlagegütern zu erfassen und als Kosten zu verrechnen. Die kalkulatorischen Abschreibungen sind ihrer Höhe nach also möglichst realistisch anzusetzen. Die bilanziellen Abschreibungen dagegen werden aufgrund von steuerlichen AfA-Tabellen vorgenommen. Möglicherweise sollen den Unternehmen durch diese AfA-Tabellen steuerliche Vorteile dadurch gewährt werden, dass in den ersten Jahren der Nutzung sehr hohe Abschreibungsbeträge zugelassen sind oder die Nutzungsdauer der Anlagen viel zu kurz veranschlagt wird.

Ein Beispiel hierfür war das Berlinhilfegesetz, nach dem Unternehmen Anlagen in einem Zeitraum von drei Jahren abschreiben durften, die in Wirklichkeit Nutzungsdauern von mehreren Jahrzehnten hatten.

Da beim Ansatz von kalkulatorischen Abschreibungen keine gesetzlichen Vorschriften zu berücksichtigen sind, ist die Höhe der kalk. Dies bedeutet, dass z. Ebenso ist nicht von der steuerlich zulässigen, sondern von der tatsächlichen Nutzungsdauer auszugehen.

Warum die Weiderbeschaffungskosten für die kalkulatorische Abschreibung aus betriebswirtschaftlicher Sicht die richtige Bemessungsgrundlage darstellen:. Je höher also die kalkulatorischen Abschreibungen sind, desto höher sind die kalkulierten Selbstkosten der hergestellten Erzeugnisse. Unterstellt man nun, dass die Selbstkosten über den Produktpreis an den Markt weitergegeben werden können, so erhöht sich der Mittelrückfluss, der beim Verkauf der Erzeugnisse entsteht, um die kalkulatorischen Abschreibungen.

Wenn nun ein Produkt auf einer Maschine mit jähriger Nutzungsdauer, Anschaffungskosten von Dies ist nur dann der Fall, wenn dem Unternehmen über die kalkulatorischen Abschreibungen in den 10 Nutzungsjahren der Anlage der Wiederbeschaffungswert, also Man spricht in diesem Zusammenhang vom Prinzip der Substanzerhaltung, weil die Substanz des Unternehmens nur dann erhalten bleibt, wenn aufgrund der kalkulatorischen Abschreibungen Ersatzbeschaffung möglich ist.

Würde die Maschine über 10 Jahre nur mit Der Betrieb würde schrumpfen. Der Abschluss der Kontenklasse 2 erfolgt auf das neutrale Ergebniskonto Abgrenzungssammelkonto:. Bilanzielle und kalkulatorische Abschreibungen können der Höhe nach aus zwei Gründen voneinander abweichen:.

Zinsen sind das Entgelt für überlassenes Kapital. Diese gezahlten Fremdkapitalzinsen stellen in der Finanzbuchhaltung Aufwand dar, sie schmälern den steuerlichen Gewinn. Verkauft ein Unternehmer jedoch beispielsweise Wertpapiere aus seinem Privatvermögen und bringt den Verkaufserlös in seine Firma als Eigenkapital ein, so kann er mit Recht auch eine Verzinsung dieses Eigenkapitals erwarten, die ihrer Höhe nach in etwa dem Zinssatz entspricht, der am Kapitalmarkt zu erzielen wäre.

Die Verzinsung von Eigenkapital erfolgt jedoch nicht in der Finanzbuchhaltung, sondern durch Ansatz von kalkulatorischen Zinsen in der Betriebsbuchhaltung. Man stelle sich vor, zwei ansonsten völlig gleiche Unternehmen A und B unterscheiden sich lediglich durch ihre Finanzierungsstruktur: B zahlt Fremdkapitalzinsen, die sowohl Aufwand als auch Kosten darstellen.

Die kalkulierten Selbstkosten der Produkte dürfen jedoch nicht von der Finanzierungsstruktur eines Unternehmens abhängen. Die betriebswirtschaftlichen Überlegungen, die bei der Ermittlung der Höhe der kalkulatorischen Zinsen ausschlaggebend sind, werden nun am Beispiel eines einzelnen Wirtschaftsgutes erläutert:. Man stelle sich vor, in einem Unternehmen soll eine neue Maschine mit Anschaffungskosten von Den Erlös in Höhe von Die Maschine wird kalkulatorisch mit jährlich Die Maschine wird zum Zeitpunkt des Kaufs durch Banküberweisung bezahlt, es sind also zum Jahresanfang die vollen Nun wird mit dieser Maschine die Herstellung und der Verkauf des Produktes x aufgenommen.

Die kalkulatorischen Abschreibungen sind korrekterweise bei der Kalkulation des Produktpreises von x berücksichtigt, d. Wird x nun kontinuierlich im Lauf des Jahres verkauft, so sind am Ende des Wirtschaftsjahres dem Unternehmen liquide Mittel in Höhe der kalkulatorischen Abschreibungen von Es hat also ein Mittelrückfluss von Im Durchschnitt des ersten Nutzungsjahres beträgt die Kapitalbindung in der Maschine also Die gleiche Überlegung gilt nun auch für die folgenden Nutzungsjahre.

Diese Vorgehensweise bei der Berechnung der kalkulatorischen Zinsen bezeichnet man als Restwertmethode. Die Durchschnittswertmethode basiert auf der gleichen Überlegung, ihr Betrachtungszeitraum ist jedoch nicht jedes einzelne Jahr, sondern die gesamte Nutzungsdauer: Am Anfang der Nutzungsdauer sind Es kommen also jährlich 5. Die Ermittlung der jährlichen kalkulatorischen Zinsen erfolgt bei der Durchschnittsmethode nach folgender Formel:. Bei der Anwendung der Durchschnittswertmethode sind dagegen die kalkulatorischen Zinsen im Zeitablauf konstant.

Die Durchschnittswertmethode ist der Restwertmethode vorzuziehen, weil sie zwei Vorteile bietet:. Die Summe der kalkulatorischen Zinsen über die Gesamtlebensdauer der abnutzbaren Anlagegüter ist bei beiden Verfahren gleich. Hat ein abnutzbares Anlagegut einen Restwert Schrottwert , weil ein Verkauf der Anlage am Ende der Nutzungsdauer möglich ist oder ein Schrottwert vorliegt, so sind die jährlichen kalkulatorischen Zinsen nach der folgenden Formel zu ermitteln:.

Zwei Anlagegüter A und B sind zu jeweils Der einzige Unterschied zwischen den beiden Anlagen besteht darin, dass A keinen Restwert und B einen Restwert von Die beiden Tabellen machen deutlich, dass der Mittelrückfluss bei Anlage A insgesamt Daher ist die Kapitalbindung in Anlage B über die gesamte Lebensdauer betrachtet um Deshalb muss der Betrag an kalkulatorischen Zinsen bei Anlage B jährlich 6. Es sei ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich bei Anlagegut B um die kalk.

Im ersten Schritt wird aus den Zahlen der Buchhaltung das so genannte betriebsnotwendige Vermögen ermittelt. Dieses besteht aus der Summe des Gesamtvermögens der Unternehmung abzüglich der nicht betriebsnotwendigen Teile.

Nicht betriebsnotwendig können z. Sind aus dem Gesamtvermögen die nicht betriebsnotwendigen Teile eliminiert, so trennt man im nächsten Schritt das Anlagevermögen in den nicht abnutzbaren und den abnutzbaren Teil. Da nicht abnutzbares AV nicht abgeschrieben wird, gibt es hierfür auch keinen Mittelrückfluss in Höhe der kalk. Damit sind die vollen Anschaffungskosten bzw. Für den abnutzbaren Teil des AV dürfen dagegen nur die halben Anschaffungs- bzw.

Wiederbeschaffungskosten angesetzt werden siehe Durchschnittswertmethode. Das so ermittelte Vermögen wird als betriebsnotwendiges Anlagevermögen bezeichnet. Für das betriebsnotwendige Umlaufvermögen werden, wenn vorhanden, Jahresdurchschnittswerte und nicht die Werte zum Bilanzstichtag in Ansatz gebracht. Der Grund hierfür besteht darin, dass die Stichtagswerte oft von Sondereinflüssen abhängen.

Beispielsweise werden die Lagerbestände zum Bilanzstichtag oft auf ein Minimum reduziert, um die notwendige körperliche Inventur möglichst wenig aufwendig zu gestalten.

Von dem so ermittelten betriebsnotwendigen Vermögen wird nun das Abzugskapital subtrahiert. Das Ergebnis der Subtraktion wird als betriebsnotwendiges Kapital bezeichnet.

Unter Abzugskapital versteht man diejenigen Fremdkapitalteile, die dem Unternehmen zinslos zur Verfügung stehen. Auch die Rückstellungen z. Gewerbesteuerrückstellungen stellen Fremdkapital dar, welches dem Unternehmen zinslos zur Verfügung steht. Weiterhin sind sonstige Verbindlichkeiten zu nennen antizipative Rechnungsabgrenzungsposten , die Aufwendungen des laufenden Geschäftsjahres enthalten, die erst im folgenden Jahr zu Ausgaben führen.

Beim Lieferantenkredit ist zu berücksichtigen, dass dieser in Wahrheit nicht zinslos zur Verfügung steht, da bei Zahlung innerhalb einer bestimmten Frist vom Bruttorechnungsbetrag meist Skonto in Abzug gebracht werden kann. Im Bruttorechnungsbetrag steckt Skonto als eine Art versteckter Zins. Bei der Ermittlung des betriebsnotwendigen Kapitals braucht keine Rücksicht darauf genommen zu werden, welche Teile eigen- und welche fremdfinanziert sind.

Man setzt für das gesamte betriebsnotwendige Kapital kalkulatorische Zinsen an. Die tatsächlich gezahlten Fremdkapitalzinsen werden auf einem neutralen Erfolgskonto gebucht beim GKR in Kontenklasse 2 und mindern so das Unternehmensergebnis, während die kalkulatorischen Zinsen auf einem Kostenkonto beim GKR in Kontenklasse 4 erfasst werden und damit das Betriebsergebnis beeinflussen.

Das Betriebsergebniskonto weist Kosten in Höhe von Als Bemessungsgrundlage für die kalkulatorischen Zinsen stehen drei Möglichkeiten zur Verfügung:. Umstritten ist die Frage, ob die Berechnung der kalkulatorischen Zinsen auf der Basis der Anschaffungskosten oder der aktuellen Wiederbeschaffungswerte erfolgen soll. Für den Anschaffungswert spricht, dass er dem tatsächlich investierten Kapital entspricht.

Diese könnten dann zum aktuellen Zinssatz am Kapitalmarkt investiert werden. Aus diesem Grund wird als Bemessungsgrundlage für die kalkulatorischen Zinsen oft auch der Wiederbeschaffungswert gewählt. Wird von kalkulatorischen Restwerten ausgegangen, so entspricht dies dem Ansatz der Wiederbeschaffungswerte, wenn die kalkulatorischen Abschreibungen ebenfalls vom Wiederbeschaffungswert vorgenommen werden.

Bei Einzelfirmen und Personengesellschaften wird für die Mitarbeit der Unternehmer im Betrieb kein Gehalt gezahlt, sondern der Jahresgewinn wird unter Berücksichtigung von Entnahmen und Einlagen als Einkommen angesehen.

Es gibt also keine Aufwandsbuchung für den Unternehmerlohn. Ebenso wie die Eigenkapitalzinsen in den kalkulatorischen Zinsen als Kosten verrechnet werden, muss auch das Entgelt für die Arbeitsleistung der Unternehmensführung als Kostenfaktor in die Selbstkosten eingerechnet werden. Oft verwendet man zur Bestimmung der Höhe des kalkulatorischen Unternehmerlohns in der Praxis eine Formel, die zuerst in der Seifenindustrie verwendet und deshalb auch als Seifenformel bezeichnet wird:.

Berechnet man den kalkulatorische Unternehmerlohn nach dieser Formel, so führt dies bei geringen Jahresumsätzen zu einem zu geringen, bei sehr hohen Umsätzen zu einem zu hohen Unternehmerlohn. Bei Kapitalgesellschaften tritt das Problem des kalkulatorischen Unternehmerlohnes nicht auf, da hier die leitenden Personen Organe der Kapitalgesellschaft Vorstand, Geschäftsführer und damit Gehaltsempfänger sind.

Jede betriebliche Tätigkeit ist mit Wagnissen verbunden und kann damit zu Schadensfällen und Verlusten führen, die sich in ihrer Höhe und im Zeitpunkt des Eintretens nicht vorhersehen lassen. Man unterscheidet zwischen dem allgemeinen Unternehmerrisiko und den speziellen Einzelwagnissen. Während die Einzelrisiken sich nur auf spezielle Bereiche des Betriebes, einzelne Kostenstellen , betriebliche Funktionen und Leistungen beziehen, betrifft das allgemeine Unternehmerrisiko die Entwicklung des Gesamtbetriebes und ist folglich wesentlich schwerer zu erfassen.

Das allgemeine Unternehmerrisiko wird deshalb nicht als Kostenfaktor angesetzt, sondern ist aus dem Gewinn zu decken. Dem allgemeinen Risiko des Verlustes stehen entsprechende Chancen des Gewinns gegenüber. Zum allgemeinen Unternehmerrisiko gehören z. Wagnisse, die aus der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung entstehen, z. Konjunkturrückgänge, plötzliche Nachfrageverschiebungen, Geldentwertung, technischer Fortschritt u.

Zu den speziellen Wagnissen gehören z. Feuergefahr, Diebstähle, Unfälle, Forderungsverluste u. Daneben entstehen aus der Eigenart des Wirtschaftszweiges besondere Risiken, z.

Schiffsverluste, Bergschäden, Abgas- und Abwasserschäden, Garantieverpflichtungen, Kosten für misslungene Forschungs- und Konstruktionsarbeiten usw. Soweit sie durch den Abschluss von Versicherungen gedeckt sind, stellen sie Ausgaben, Aufwand und Kosten dar. In der Vergangenheit ergaben sich pro Periode Wertminderungen bei den Rohstoffen Diebstahl von durchschnittlich In der Betrachtungsperiode beliefen sich die tatsächlichen Wertminderungen jedoch nur auf Die anzusetzende kalkulatorische Miete entspricht einem Mietaufwand, der für die Nutzung vergleichbarer, zur Miete überlassener Räume entstehen würde.

Aufgaben zum Kapitel "Die kalkulatorischen Kostenarten". Gabler, Wiesbaden , S. Home Stichwortverzeichnis Download Impressum. Begriff und Aufgaben der Kostenartenrechnung Die Kostenartenrechnung dient der systematischen Erfassung aller Kosten, die bei der Erstellung und Verwertung von Leistungen entstehen. Die Summe aller Kosten lässt sich nach verschiedenen Kriterien systematisieren: Personalkosten Zu den Personalkosten zählen alle Kosten, die durch den Produktionsfaktor Arbeit mittelbar oder unmittelbar entstanden sind.

Es lassen sich vier Gruppen von Personalkosten unterscheiden: Zu den gesetzlichen Sozialleistungen zählen: Arbeitgeberanteile zur Rentenversicherung Krankenversicherung Arbeitslosenversicherung gesetzliche Unfallversicherung Bei den freiwilligen Sozialleistungen sind zwei Gruppen zu unterscheiden: Berücksichtigung von Lohnnebenkosten bei der Kalkulation: Roh- und Hilfsstoffe gehen ins Produkt ein, während Betriebsstoffe nicht ins Produkt eingehen: Die Erfassung der Verbrauchsmengen kann nach drei Verfahren erfolgen: Erfassung des Materialverbrauchs Skontrationsmethode Unter Skontration versteht man eine Lagerbuchführung.

Der Materialverbrauch ergibt sich dann rechnerisch: Bei der retrograden Methode auch Rückrechnung genannt wird der Stoffverbrauch aus der Anzahl der hergestellten Halb- und Fertigerzeugnisse ermittelt: Durchschnittliche Anschaffungskosten Bei dieser Methode wird ein Durchschnittspreis als gewogenes arithmetisches Mittel aus allen Einkäufen einer Waren- bzw.

Beispiel zur permanenten Durchschnittsbewertung: Beispiel zur periodischen Durchschnittsbewertung: LIFO-Verfahren Last-in-first-out Bei diesem Verfahren wird unterstellt, dass die zuletzt angeschafften Gegenstände auch zuerst wieder verbraucht werden.

Wiederbeschaffungskosten Der Ansatz des Wiederbeschaffungswertes dient der Substanzerhaltung, da in der Kostenrechnung der Wert angesetzt wird, zu dem das verbrauchte Material zu einem späteren Zeitpunkt wieder zu beschaffen ist. Verrechnungspreise Verrechnungspreise sind Durchschnittspreise, die über einen längeren Zeitraum feststehen und sich nicht nur aus Vergangenheitswerten ergeben, sondern auch zukünftige Preiserwartungen berücksichtigen können.

Buchtechnische Behandlung von Preisdifferenzen Da die Wertansätze der Kostenrechnung von den zulässigen Wertansätzen der Finanzbuchhaltung abweichen können, stellt sich die Frage nach der buchhalterischen Behandlung von Preisdifferenzen. Aufgaben zum Kapitel "Materialkosten" 10 Übungsklausuren von jeweils 60 Minuten Dauer inklusive ausführlichen Lösungen mit einem Schwierigkeitsgrad ähnlich dem der Abschlussprüfung für Bilanzbuchhalter.

Zu unterscheiden sind bilanzielle und kalkulatorische Abschreibungen: Die folgenden vier Abbildungen stellen die Entwicklung der Restwerte bei verschiedenen Abschreibungsverfahren im Zeitablauf dar: Näher erläutert wird hier lediglich die arithmetische Abschreibung, da diese aus der Finanzbuchhaltung nicht bekannt ist: Beispiel zur arithmetischen Abschreibung: Hieraus ergibt sich die folgende AfA-Tabelle: Aufwand und Kosten, Ertrag und Leistung 3.

Nun gibt es neben den Aufwendungen, die nicht kostengleich sind Spekulationsverlust und den Aufwendungen, die kostengleich sind Löhne, Material , noch Kosten, denen kein Aufwand gegenübersteht: Die vier Begriffspaare sind: Soweit die Definitionen der Begriffe, nun zu den Abgrenzungen im Einzelnen: Abgrenzung Auszahlung - Ausgabe Es gibt Auszahlungen, denen keine Ausgabe gegenübersteht, es gibt Auszahlungen, die gleichzeitig Ausgaben darstellen und es gibt Ausgaben, die keine Auszahlungen darstellen: Wir begleichen eine Verbindlichkeit durch Banküberweisung.

Ausgabe, keine Auszahlung Wir kaufen Waren auf Ziel.