Warum die Ölunternehmen ökologisch werden


Bei genauer Betrachtung wird deutlich, dass die Gewinne in erster Linie durch Preisanpassungen erzielt werden. Die tatsächliche Produktionsmenge sinkt seit einiger Zeit.

Der Goldkurs steigt kontinuierlich an. Diese Aufstockung ist nur eine von vielen im Ölsektor dieses Jahr. The Motley Fool hält keine der erwähnten Aktien.

Ölkonzerne Aktien: Chancen für Anleger

Bei genauer Betrachtung wird deutlich, dass die Gewinne in erster Linie durch Preisanpassungen erzielt werden. Die tatsächliche Produktionsmenge sinkt seit einiger Zeit.

An erster Stelle befindet sich dort Saudi-Arabien, wo momentan täglich 12,5 Millionen Barrel gefördert werden. Mit einigem Abstand geht es dann auf Platz zwei.

Dort finden wir den Irak mit einer täglichen Fördermenge von 3,7 Millionen Barrel. Für Anleger gibt es verschiedene Wege, um an den Gewinnen der Ölkonzerne beteiligt zu werden.

Zum einen natürlich der klassische Aktienkauf. Dabei sollte beachtet werden, dass das Risiko sinkt, je breiter der jeweilige Produzent am Markt aufgestellt ist. Alternativ dazu ist es möglich, per Zertifikate direkt in Rohöl zu investieren.

Durch die Wahl des entsprechenden Investments können Anleger selbst entscheiden wie viel Risiko so bereit sind einzugehen. Sie legen damit aber auch zugleich auch die hypothetisch maximal mögliche Rendite fest. Exxon Mobil ist, mit einer Marktkapitalisierung von ,1 Mrd. Die Doppelholding wurde abgeschafft und eine einheitliche Konzernstruktur mit einem Management gebildet. Sie erhöhten ihre Dividenden zwei Mal. Dies ist die dritte Dividendensteigerung in zwei Jahren.

Andere Unternehmen verfolgen andere Ansätze, indem sie ihre Dividende einmal massiv erhöhen. Anadarko vervierfachte seine Dividende Anfang des Jahres. Somit ist dessen Ausschüttung fast wieder so hoch wie vor dem Preissturz. Pioneer Natural Resources verdreifachte seine Ausschüttung. Dies war die erste Erhöhung seit einem Jahrzehnt.

Diese zahlreichen Dividendensteigerungen beeinflussen auch Unternehmen, die bisher keine Dividende zahlen. Viele dieser Unternehmen entscheiden sich endlich, etwas Geld an ihre Investoren zurückzugeben. Die Dividende soll quartalsweise ausgeschüttet werden und im ersten Quartal beginnen. Es ist die erste Dividendenzahlung von Concho Resoures, seit es vor über zehn Jahren an die Börse gegangen ist. Es ist wahrscheinlich, dass weitere US-amerikanische Ölunternehmen folgen. Sie werden aus dem Boden gewonnen und sind daher nicht in unbegrenzter Menge verfügbar.

Und gleichzeitig ist festzustellen, dass die Nachfrage nach Edelmetallen steigt. Energierohstoffe sind neben den Edelmetallen die meistgehandelten Produkte auf dem Rohstoffmarkt. Sie bieten viele Vorteile beim Spekulieren.

Sie sind hinsichtlich der zukünftigen Kursbewegungen viel leichter vorherzusagen. Die Energierohstoffe sind liquide und können aber auch fest sein. Sie werden direkt aus dem Erdboden gewonnen. Die Broker beschränken sich in der Regel auf die bekanntesten Rohstoffe. Diese sind Öl und Erdgas. Seit der ersten Notierung ist bekannt, dass die Energierohstoffe kontinuierlich steigen. Dies ist auf den Nachfrageüberschuss zurückzuführen.

Der Preis für die Energierohstoffe setzt sich wie auch bei anderen Rohstoffen aus dem Verhältnis aus Angebot und Nachfrage zusammen. Jedoch sind die meisten Rohstoffe wie Öl und Erdgas immer schwerer zu finden. Beim Handel mit Energierohstoffen kann man auswählen zwischen langfristigen und kurzfristigen Spekulationen.

Gold zählt zu den profitabelsten Investitionsmöglichkeiten. Es gibt immer mehr Webseiten, die sich auf den Kauf von Gold konzentrieren. Der Goldkurs steigt kontinuierlich an. Warum das so ist, wollen wir im Folgenden erklären. Zunächst sollte man verstehen, dass Gold als Rohstoff immer knapper wird. Gleichzeitig steigt die Nachfrage auf der ganzen Welt an. Dies ist insbesondere auf die Industrie zurückzuführen, die das Gold für die Herstellung von ganz spezifischen Produkten einsetzt.

Daher steigen auch die Goldreserven in der Bank an. Insgesamt sieht die Zukunft von Gold sehr gut aus. Es ist auch klar, dass sich der positive Kursanstieg aus den letzten Jahren auch in der Zukunft fortsetzen wird. Das Gold stellt alleine der sichersten und spannendsten Anlagemöglichkeiten dar. Die Charts zeigen immer wieder auf, dass nach jedem Tiefpunkt ein neuer Aufwärtstrend gekommen ist.

Daher kann man Gold auch als eine langfristige Anlage betrachten. Der Goldkurs ist sehr schwankend. Somit kann man sich der Hebelwirkung bedienen und besonders hohe Renditen einfahren. Möchte man also in Gold investieren, muss man nicht mal physisches Gold kaufen.

Man muss s auch nicht lagern. Aufgrund der Kurssteigerungen kann man mit Gold handeln ohne es besitzen zu müssen. Der Trader profitiert von kurzfristigen und interessanten Renditen.

Man kann zur Bank gehen und ein Goldkonto eröffnen. Dort kann man eine bestimmte Menge an Gold halten und es später wiederverkaufen. Dies ist aber mit hohen Kosten verbunden. Die Rendite ist auch nicht besonders hoch, wenn man so vorgeht. Es kommen keine Kosten auf den Trader zu, und der Anleger kann selbst bei steigenden und fallenden Kursen profitieren.

Viele Broker bieten auch eine Hebelwirkung an, mit der der eingesetzte Betrag mit oder multipliziert wird. Allerdings sollte man hier sehr vorsichtig vorgehen. Denn der Wert kann auch ins Minus multipliziert werden, und dann ist der Verlust enorm.

Der Handel in Rohstoffe ist sehr interessant. Nicht nur Gold wird mittlerweile auf Börsen gehandelt, sondern auch viele andere Rohstoffe wie Öl, Kaffee, Weizen, Silber und viele mehr. Die Möglichkeiten sin heute sehr gut. Und weiterhin sind viele Rohstoffe knapp, womit die Preise immer weiter ansteigen. Sehr positive Kursentwicklungen kann man insbesondere beim Gold sehen. Denn dies wird immer rarer, da viele Minen erschöpft sind.

Vorteilhaft ist natürlich, dass man beim Handel diese Rohstoffe nicht physisch besitzen oder lagern muss. Der Trader erspart sich somit viele Kosten, womit seine Rendite steigt. Welche sind interessant? Welches Währungsrisiko besteht beim Handel mit Rohstoffen?