Öl-Förderung in der Nordsee lohnt sich nicht mehr



Europas wichtigste Versorgungs-Region Die Nordsee.

Ladeklappe öffnet sich – Lkw verliert Getränkekisten


Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben. In den vergangenen Monaten waren die Benzinpreise besonders hoch. Das hat sich auf den Kraftstoffabsatz ausgewirkt. Aber viele Autofahrer haben die hohen Preise wohl einfach geschluckt. Wer sein Smartphone gut befestigt, darf auch im Auto telefonieren.

Wir haben acht Halterungen getestet. Der genaue Grund bleibt ein Rätsel. Ihre Anleihekäufe haben die Euro-Währungshüter zurückgefahren. Die Zinsen bleiben indes weiter auf Rekordtief. Warum sehe ich FAZ. Sie haben Javascript für Ihren Browser deaktiviert.

Aktivieren Sie Javascript jetzt, um unsere Artikel wieder lesen zu können. Best Ager - Für Senioren und Angehörige. Philippinen — für unvergessliche Momente Leserreisen. Suche Suche Login Logout. Die Vereinigten Staaten raten ihren Staatsbürgern angesichts der Krise in Venezuela zur Ausreise und reduzieren ihr Botschaftspersonal.

Machthaber Maduro will mit seinen Gegnern sprechen. Auch Deutschland bezieht Stellung. Dieser scheine einfach die Fakten anpassen zu wollen, wenn ihm die Wirklichkeit nicht in den Kram passe. In einer Senatsabstimmung im Haushaltsstreit kommt es wie erwartet zu keiner Einigung — und trotzdem zu einem bemerkenswerten Ergebnis.

Anlagen beispielsweise im Golf von Mexiko, wurden häufig im eher flachen Wasser errichtet und sind leicht und schnell abzubauen. In der Nordsee sind dagegen gigantische Bohrinseln und Transportsysteme errichtet worden. Auch Brent ist ausgefördert, und die Anlagen werden abgebaut - ein Projekt für ein Jahrzehnt.

Der Ölpreisverfall geht weiter. Die entdeckten Rohstoffvorkommen rechtfertigten keine weiteren Bohrungen. Shell kostet der Stopp Milliarden. AI wirft den Ölkonzernen vor, viel zu langsam zu reagieren. Die Meere haben ein Plastikproblem, die Plastikproduzenten haben ein Imageproblem - dagegen wollen die Chemiekonzerne nun vorgehen.

Internationale Nachrichten - gesammelt im DW-Ticker: Zuletzt hatte er eine Anhörung abgesagt. Als Grund gab er "Drohungen" durch das Trump-Lager an. Ob der Machtwechsel in Venezuela gelingt, dürfte entscheidend vom Militär abhängen. Staatschef Maduro hat ranghohe Generäle auf seiner Seite. Der neue Präsident Bolsonaro will die Arbeit von ausländischen Hilfsorganisationen verstärkt prüfen. Ein Interview zum heutigen Internationalen Tag der Katastrophenvorbeugung.

Wie können wir alle gut leben und auch noch unsere Enkel? Wie lassen sich die natürlichen Lebensgrundlagen schützen? Die Weltgemeinschaft beschloss klare Ziele, Deutschland hat nun eine Strategie. Wie sieht sie aus? Change it here DW. COM in 30 languages. Das Jahrhundert der Jugend Qantara. Welt Brasiliens Teufelskreis der Gewalt Abgeschleppte Förderplattform aus Alaska.