Quartalsvergleich: Goldpreis mit größtem Einbruch seit fast 100 Jahren


26/06/ · Überraschend starke US-Konjunkturdaten beflügeln den Dollarkurs und setzen Gold unter Abwertungsdruck. Der Goldpreis rutscht um mehr als zwei Prozent Author: Daniel Eckert.

Der Raga stellt die melodische Grundstruktur dar. Um etwa v.

WÄHRUNGSRECHNER

Wenn Sie Aktien an internationalen Börsen in verschiedenen Währungen handeln, gerne im Ausland unterwegs sind oder in internationalen Online-Shops einkaufen, steht Ihnen mit dem Währungsrechner.

Deutlich schwieriger wird es, wenn man die Zahlen der Länder international vergleichen will, wozu üblicherweise das Brutto-Inlandseinkommen, GDP, verwendet wird. Zunächst sind da die verschiedenen Erfassungsgrundsätze, die einen Vergleich erschweren, aber das macht meistens nur Stellen nach dem Komma aus, wenn man in Milliarden Dollar vergleicht.

Das Hauptproblem des Vergleichs ist aber die Währungsumrechnung. Konventionell wird einfach zum aktuellen Dollarkurs der einzelnen Währungen umgerechnet. Diese Methode wurde schon verfeinert, indem man nicht mehr einfach den Dollarkurs der Währungen am Jahresende nahm, sondern einen gewichteten mittleren Jahreskurs verwendet, aber das grundlegende Problem ist damit nicht beseitigt: Der Dollarkurs ist eine extrem manipulierbare Zahl, die unter anderem von spekulativen Kapitalflüssen abhängen kann der aktuellste Beweis in diesem Mai ist der Fall der brasilianischen Währung Real von 2,07 auf 2,40 pro Dollar innerhalb kürzester Zeit und andererseits von einigen Regierungen einfach nach eigenem Gutdünken festgelegt wird z.

Damit soll die Konkurrenzfähigkeit der eigenen Exporte in den Dollar-Raum gehalten bzw. Wie diese genau bestimmt wird, darüber sind sich die verschiedenen Organisationen uneinig, die solche Berechnungen anstellen, aber am Ende kommt man zu relativ vergleichbaren Ergebnissen. Allerdings müssen die CIA-Berechnungen mit Skepsis betrachtet werden und können nur im Zusammenhang mit den beiden anderen oder zumindest mit einer von ihnen betrachtet werden. Der Weltbank-Bericht ist noch nicht fertig, aber man kann die Zahlen in den Vergleich einbeziehen, was eine gute Ausgangsbasis gibt.

Inzwischen liegen auch die Zahlen der Weltbank vor. Sie bringen im Prinzip nichts Neues. Gross Domestic Product , so stimmen zwar nicht die exakten Zahlen, aber die Reihenfolgen für die ersten 10 Länder überein bei der Weltbank schon ! Kanada, Spanien, Mexiko, Südkorea und Indonesien. Die Veränderungen seit im Vergleich mit den Weltbankzahlen ergeben einen Sinn. China ist dort noch weit von den USA entfernt, Indien noch nicht einmal unter den ersten elf. Die künstliche Dollarstärke in fast allen Schwellenländern und Entwicklungsländern verhindern eine Einstufung nach sachlichen Kriterien.

Man hat den Eindruck, es wird von zwei unterschiedlichen Welten geredet. Sie sind vielmehr frei, mit verschiedenen Methoden Erträge in jene Länder zu verschieben, wo man sie anfallen lassen will.

In der Regel geht es dabei darum, weniger Steuern zu zahlen oder besser noch - gar keine. Jeder gute Firmen-Betriebswirt kennt alle Tricks, wie man völlig legal Erträge in andere Länder verschiebt. So fallen in den bekannten Steuerparadiesen und auch in Ländern, von denen dies nicht so bekannt ist sagenhafte Beträge an, die mit keinerlei Wirklichkeit zu tun haben.

Wikipedia nennt ein Beispiel: Aber Logik war ja noch nie die Stärke bürgerlicher Ökonomen. Aus diesem Grund führen wir hier diese Listen nicht auf. Dies ist aber nicht der Fall. Die Briten schicken hingegen eher gemischte Signale. Es wird also versucht die Handelsbeziehungen möglichst aufrecht zu erhalten bzw. Allgemein sollte von steigenden Goldpreisen im verbleibenden Jahr ausgegangen werden. Das zeigen auch unterschiedliche Expertenmeinungen. Die Anschläge vom September verunsicherten die Anleger zusätzlich.

All dies stützte wiederum den Goldkurs. Doch eine weitere Spekulationsblase war notwendig, damit das gelbe Edelmetall wieder Rekordstände anpeilte. Goldpreisentwicklung von bis in Euro — Quelle: Da Gold auf dem internationalen Parkett in US-Dollar gehandelt wird, führt ein sinkender Dollarkurs direkt zu einem steigenden Goldkurs!

Durch die enorme Nachfrage nach Grundstücken stiegen die Immobilienpreise enorm an. Allein der Wertzuwachs von Häusern konnte die Zinskosten der Finanzierungen decken. Darlehen für die Hausbaufinanzierung wurden vor diesem Hintergrund ohne viele Fragen selbst an Menschen mit geringer Bonität vergeben. Die globalisierte Finanzindustrie verkaufte diese maroden Kredite weiter ohne das enthaltene Risiko ehrlich zu kommunizieren.

Das führte in die Finanzkrise des Jahres und zu einem Run auf Gold. Wir können die Daten der Goldpreisentwicklung nun mit einigen anderen wirtschaftlichen Zahlen vergleichen. Die Gegenüberstellung dieser Daten zeigt sehr eindeutig die Goldpreisentwicklung während der Wirtschaftskrise und ebenso dass manche Kennzahlen eher weniger Auswirkungen haben.

Ähnlich spannend ist der Dollarkurs. Sobald dieser wieder anstieg in der Tabelle als Minus dargestellt, da man weniger Dollar für einen Euro erhält , sank auch der Goldpreis. Für eine gute Prognose müssen jedoch noch weitere Daten und Nachrichten herangezogen werden. Steigt diese Kennzahl wieder stark an, ist mit einem weiteren Höhenflug zu rechnen. Gold stand bei den Menschen schon immer hoch im Kurs. Schon sehr früh wurde das glänzende Metall für die Herstellung von Schmuck verwendet.

Das edle Metall wird also schon seit Jahrtausenden als Währung genutzt und mit hohem Wert assoziiert. Der Kurs orientierte sich lange Zeit an der Fördermenge. Als im Spätmittelalter der Bergbau in der Krise war, stieg der Preis von Gold extrem an, während er wieder sank als die Neue Welt und die dortigen Vorkommen entdeckt wurden.

Selbst die Entwicklung unserer modernen Währung ist stark mit der Geschichte des Goldes verknüpft. Goldmünzen wurden lange Zeit neben Silber als direktes Tauschmittel genutzt. Um den Komfort zu erhöhen und den Betrug mit leichteren Münzen einzuschränken wurde das physische Gold gegen Banknoten getauscht, welche aber nur eine Art Gutschein für eine bestimmte Menge des gelben Metalls darstellten.

Wie viel Gold der Besitzer von einer bestimmten Menge Banknoten erhielt, wurde über die Goldparität festgelegt.

Dadurch hing der Goldkurs zumindest teilweise auch von staatlichen Gesetzgebungen ab, welche die Parität festlegten. Durch die Verbindung von Gold und Landeswährung wird auch klar, warum das edle Metall als typische Anlage in Krisen gilt.

Dieses Verhaltensmuster ist auch heute noch zu beobachten, obwohl die direkte Verbindung zwischen Papiergeld und Gold aufgehoben wurde.

Durch diese internationale Vereinbarung wurden viele Währungen der Welt an den US-Dollar gebunden und die amerikanische Notenbank verpflichtet sich eine gewisse Menge an Dollar in eine Feinunze Gold umzutauschen.

Dadurch blieb der Goldkurs auch eine Zeit lang sehr stabil. Die Vereinbarung wurde aufgelöst und damit steigen wir in die moderne Goldpreisentwicklung ein. Bei der Betrachtung von historischen Goldkursen muss immer eine Inflationsbereinigung statt finden. Beispielsweise erreichte Gold im Jahr einen Höchststand , der bis heute noch nicht durchbrochen wurde, aber auf den ersten Blick sehr gering erscheint.

Diverse Krisen und Gesetzesänderungen stützten diesen Trend. Die Investoren wurden zusätzlich durch den Krieg in Afghanistan verunsichert und setzten wie heute auf Gold wenn die Sicherheitslage bröckelt.

Die Ölkrisen in den 70iger Jahren trugen ebenfalls ihren Teil dazu bei. Ab ging es jedoch für zwei Jahrzehnte Gold bergab. Der wirtschaftliche Aufschwung drückte den Preis für das edle Metall sehr stark. Nicht einmal die Wirtschaftskrise in Japan oder der erste Golfkrieg konnten den Abwärtstrend dämpfen, da gleichzeitig die UdSSR zusammenbrach und so neue Märkte für die westliche Wirtschaft eröffnet wurden.

Die Analysten sind sich bei dieser Frage nicht immer einig und die Börsenzukunft lässt sich kaum mit Gewissheit voraussagen. Ein umfassender Blick in die Vergangenheit des Goldkurses und einige Szenarien können aber einigen Aufschluss über die Goldpreisentwicklung geben. Goldpreisentwicklung in Dollar bis Oktober — Quelle: Gold ist in aller Munde, wie es schon seit Jahren nicht mehr war. Damit sind nicht nur die Goldkronen gemeint, die weiterhin hoch im Kurs stehen. Zum einen wurden insgesamt erst grob Zu diesem Zweck entwickelten wir für drei Szenarien und beschrieben die Auswirkungen auf das legendäre Element Aurum Au , die Sie hier nach wie vor nachlesen können.

Vor allem die britischen Anleger schichteten viel von ihrem Vermögen in Gold um. Anleger werden mit Adlersaugen die kommenden Wahlen in europäischen Ländern beobachten. Im Jahr und wohl auch dürfte der Brexit wohl nicht mehr solch ein starker Preistreiber sein. Der Zuspruch für eher rechtsgerichtete Strömungen hingegen, hat sich in der letzten Zeit als Preistreiber des Goldes herausgestellt, da diese Parteien oft mit Ängsten argumentieren, steckt auch eine gewisse Logik dahinter.