Handel mit Tradition


 · Branche verzeichnet ein Umsatzplus. Die Gitarre ist nach wie vor Lieblingsinstrument der Deutschen. Doch am besten verkaufen sich Produkte aus dem Bereich designerscorner.pw: Uwe Sauerwein.

Bei der Bruttowertschöpfung, also dem Gesamtwert der erzeugten Waren abzüglich des Werts der Vorleistungen, liegt die Musikwirtschaft mit rund 3,9 Milliarden Euro sogar vor der Filmwirtschaft, den Radioveranstaltern, Buch- oder Zeitschriftenverlagen.

Key figures Josef Dotzauer GmbH

Bundesamt für Naturschutz, Abteilung I 1 Handel mit Musikinstrumenten aus Rio-Palisander Die Holzart Dalbergia nigra wurde in die höchste Schutzstufe des international.

Other classifications for some countries WZ DE You might also like. Discover the best events for your business. You might also like: Rakso Oskar Schneider Gmb Neustadt Toys and games, plastic. Marktheidenfeld Precision and target sports. Vario Helicopter Uli Stre Andreas Hofmann Aliens Be Lenggries Mountaineering and speleology equipment. Gloco Holzwaren GmbH Lutzingen Boardsports, sledging sports and ice skating sports equipment except skiing equipment.

Lübeck Sailing and water sports equipment. Nürtingen Racket sports equipment. Harald Merkt Apparatebau Horb Racket sports equipment. Norbert Pilster Handel mi Tarmstedt Precision and target sports. Frequent updates ensuring high quality data Secure online payment Help with expert advice Dedicated customer service team.

Business tools and solutions designed for the global marketplace. Please fill in your login and password Login. Hauptnachfrager für Güter und Dienstleister sind die privaten Konsumenten. Sie gaben rund 6,7 Milliarden Euro für Musikveranstaltungen, Tonträger, digitale Dateien, Musikalien und Instrumente sowie für Musikunterricht aus.

Bei der Bruttowertschöpfung, also dem Gesamtwert der erzeugten Waren abzüglich des Werts der Vorleistungen, liegt die Musikwirtschaft mit rund 3,9 Milliarden Euro sogar vor der Filmwirtschaft, den Radioveranstaltern, Buch- oder Zeitschriftenverlagen.

Innerhalb der sieben Teilbranchen der Musikwirtschaft haben die Musikveranstaltungen 27 Prozent und Musikaufnahmen 22 die höchste Bruttowertschöpfung. Der Beruf des Geigenbauers erlebt in Italien eine Renaissance.

Immer mehr junge Leute wollen den alten Beruf erlernen. Denn Hightech sucht man hier vergeblich - was zählt ist die reine Handarbeit. Der Bereich Musikinstrumente liegt mit 19 Prozent bereits auf dem dritten Rang, gefolgt von den Kreativen 15 , Musikunterricht 10 , Musikverlagen 5 und Verwertungsgesellschaften 2.

Laut Umsatzsteuerstatistik gibt es in der Branche mehr als meist kleine und mittlere Unternehmen, die Instrumente und Zubehör herstellen. Anders als Tonträger werden Musikinstrumente und Equipment weitgehend über den Facheinzelhandel verkauft, trotz Internet-Giganten wie dem Thomann Cyberstore.

Von den knapp Fachhandelsunternehmen kommen nur acht auf Umsätze von zehn Millionen Euro und mehr. Jeweils die Hälfte der oft spezialisierten Hersteller und Händler sind also Kleinunternehmen. Auf den weiteren Positionen folgen Blockflöte 14,4 , Klavier 12 , Keyboards 9,3 , andere Flöten 5,4 und elektrische Gitarren 5,0. Frauen spielen häufiger ein Instrument als Männer.

Neben dem Klavier sind vor allem Blasinstrumente wie Blockflöten, andere Flöten und Klarinetten beim weiblichen Geschlecht beliebt. Männer überwiegen klar bei den elektrischen Gitarren, Bässen und Schlagzeug. Dieses Frühjahr, zur Musikmesse Frankfurt , mit 1. Der Markt ist weiterhin im Plus, dank der allgemein positiven Konsumnachfrage im vergangenen Jahr.