Mal Aktuelle bilder von uns 23.07.2018


Die Handelsbilanz bezeichnet den Wert der Warenexporte minus dem Wert der Warenimporte. Ein positiver Wert bedeutet einen Handelsbilanzüberschuss, ein negativer Wert ein Handelsbilanzdefizit. Die Angaben berücksichtigen sowohl den Extra-EU-Handel, d.h. den Handel mit Staaten außerhalb der EU, als auch den Handel der Mitgliedsstaaten untereinander.

Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Den Ausgegrenzten müssen wir deutlich besser helfen als bislang.

Thema: Handelsbilanz

Unser Nachrichtenticker / Newsticker zum Thema Handelsbilanz enthält aktuelle Nachrichten von heute Donnerstag, dem Dezember , gestern und dieser Woche. In unserem Feed können Sie live die neuesten Eilmeldungen auf Deutsch von Portalen, Zeitungen, Magazinen und Blogs lesen sowie nach älteren Meldungen suchen.

Hoffnungszeichen für die chinesische Wirtschaft: Der schwache Yuan hat die chinesischen Exporte im Dezember beflügelt. In Cornwall fallen ihnen sogar Hunde zum Opfer. Vogelexperten machen Veränderungen in der Lebenswelt der Silbermöwen für deren Verhalten verantwortlich. Die deutliche Aufwertung des Frankens hat die Exporte der Schweiz spürbar verringert. Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Von Karl Doemens Kommentieren. Von Anton Hofreiter Kommentieren.

Erich Kosiol sah die Bilanz als systematischen Abschluss der Buchhaltung, [7] Erich Gutenberg bezeichnete die Bilanz als Kontrollinstrument mit spezifischen Kontrollzwecken.

Umgangssprachlich bezeichnet Bilanz den gesamten Jahresabschluss eines Unternehmens. Sie ist ein wesentlicher Bestandteil der Fundamentalanalyse.

Die Aktivitäten internationalisierter Kapitalmärkte bedürfen einheitlicher Regelungen, nach denen der Erfolg des Unternehmens bemessen wird. In den meisten Staaten gibt es ein gesetzlich vorgegebenes Gliederungsschema, das Unternehmensbilanzen vereinheitlichen soll und im Rahmen der Bilanzklarheit dem Bilanzleser einzelne Gliederungsposten mit gleichem Inhalt vermitteln soll.

Die Bilanzposition ist ein Posten in diesem Gliederungsschema der Bilanz, der einen bestimmten Vermögensgegenstand , Eigenkapitalbestandteil oder Schuldenposten beinhaltet. Für Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute, Versicherungen und Pensionsfonds bestehen eigenständige Bilanzgliederungsschemata nach gesonderten Vorschriften Verordnung über die Rechnungslegung der Kreditinstitute und Finanzdienstleistungsinstitute oder Verordnung über die Rechnungslegung von Versicherungsunternehmen.

Im schweizerischen Recht sind die kaufmännischen Buchführungsvorschriften im Obligationenrecht OR geregelt. Für die Bilanz verlangt Art. In der Praxis werden die Aktiven nach dem Liquiditätsprinzip , die Passiven nach dem Fälligkeitsprinzip geordnet.

Die Bankbilanz gibt Aufschluss über die Liquiditätslage und die Risikosituation eines Kreditinstituts. Man unterscheidet statische und dynamische Liquidität. Auf der Passivseite steht das Fremdkapital vor dem Eigenkapital; sie gliedert sich nach zunehmender Fristigkeit. Die Aktivseite differenziert zwischen Forderungen und Wertpapieren; dagegen wird nicht zwischen Anlage- und Umlaufvermögen unterschieden.

Die Sachanlagen finden sich unter Sonstige Aktiva wieder. Die Passivseite unterscheidet Verbindlichkeiten und verbriefte Verbindlichkeiten.

Die Aussagefähigkeit der Bankbilanz hinsichtlich der Liquiditätslage ist eingeschränkt. Es handelt sich um eine stichtagsbezogene Rechnung. Die Bankbilanz berücksichtigt Bonitätsrisiken, aber keine Zinsänderungs- und Wechselkursrisiken. Nachrangige Forderungen werden aus der Bilanz ausgegliedert oder im Anhang aufgeführt. Eine eindeutige Vorgabe, ob diese Gliederung in aufsteigender oder in absteigender Ordnung zu erfolgen hat, existiert dabei nicht.

Anhang zu RIC 1: Beispiel für ein Bilanzgliederungsschema. Die Bilanz soll ein gerechtes, zutreffendes und nachvollziehbares Bild des Unternehmens zum Stichtag zeichnen.

Dies wird als Prinzip der Bilanzwahrheit und Prinzip der Bilanzklarheit bezeichnet. Zusätzlich gilt das Vorsichtsprinzip , ungenau bezifferbare Bestände sollten eher pessimistisch eingeschätzt und mögliche Risiken gegebenenfalls berücksichtigt werden. Wer eine Bilanz aufzustellen hat ist im Handelsgesetzbuch geregelt. Dort ist der gesetzlich vorgeschriebene Aufbau zu finden.

In die Bilanz müssen alle Fakten einbezogen werden, die zum Zeitpunkt der Bilanz bekannt und für den Zeitraum zwischen zwei Bilanz-Stichtagen relevant sind. Daher genügt es nicht, einen zum jeweiligen Stichtag vorliegenden Kontostand in die Bilanz aufzunehmen. Notfalls auch in einem Handelskrieg. Die Bilanz gerät zurzeit sogar stärker aus dem Gleichgewicht. Japans Exporte wieder angestiegen Japans Exporte sind dank hoher Nachfrage in China weiter deutlich gestiegen.

Was sich nach einer guten Nachricht anhört, ist bei genauerem Hinsehen das Gegenteil: Deutsche Firmen steigern Exporte stärker als erwartet Die deutschen Exporteure haben im Februar den Rückschlag zum Jahresauftakt wieder ein Stück weit wettgemacht. Bankvolkswirte hatten zwar mit einem Anstieg gerechnet Das teilte das Statistische Bundesamt mit. Der schwache Euro-Kurs beflügelte die Ausfuhren Nun bekommen Kritiker neue Munition. Die Bundesrepublik hat nämlich vergangenes Jahr einen Rekord-Handelsüberschuss erzielt.

Mit umgerechnet rund Milliarden Dollar weise Exporte steigen überraschend - Importe mit deutlichem Zuwachs Die deutschen Exporte sind im Oktober überraschend gestiegen.

Im Vergleich zum Vormonat seien die Exporte kalender- und saisonbereinigt um 0,2 Prozent nach oben geklettert, teilte das Statistische Bundesamt Destatis laut vorläufigen Ergebnissen mit. Exporte liegen deutlich unter Erwartungen Der Handel in China ist im Juli deutlich weniger gewachsen als erwartet.