von Katalunia nach Andalucía



Bisher funktioniert diese Politik nicht. Bis ein Setzling nennenswerte Erträge bringt, vergehen in der Regel mehrere Jahre bis zu einem Jahrzehnt. Neue Vorschläge für die Gas- und Strommärkte. Was die Beschäftigungs- und Arbeitsbedingungen betrifft, liegen bereits zahlreiche Rechtsvorschriften der Gemeinschaft vor, die unter anderem folgende Bereiche abdecken: Insgesamt seien rund 4,1 Millionen Aktien zu einem Durchschnittspreis von 71,07 Euro gekauft worden.

DAS GROSSE INTERVIEW MIT PIERLUIGI TOSATO


Wetterkapriolen in Südeuropa haben Gemüse zum teuren Luxus gemacht. Einem Mittelmeerprodukt steht der Preisboom noch bevor: Olivenöl dürfte drastisch teurer werden. Der Klimawandel führt zu teureren Produkten im Supermarkt: Besonders schlecht sind die Bedingungen für Oliven.

Wer Globalisierung und Klimawandel spüren will, braucht nur in die Gemüseabteilung eines beliebigen europäischen Supermarktes zu gehen: Fast alles ist sehr viel teurer geworden. Die Salatpreise in Deutschland haben sich verdoppelt, in Frankreich kosten Zucchini bis zu fünf Mal so viel wie üblich. Supermärkte in Grossbritannien rationieren Brokkoli und Salatköpfe; ob Tomaten, Paprika oder Auberginen, alles kostet mehr. Nur war dieser Winter auch an der spanischen Mittelmeerküste nicht so mild wie üblich.

Ende Dezember wurde die ganze Region von sintflutartigen Regenfällen überschwemmt, im Januar schneite es sogar — in manchen Orten zum ersten Mal seit mehr als 30 Jahren. Besonders schlecht sind die Bedingungen für Oliven: Dann wollte der heisse Sommer nicht zu Ende gehen, und die Pflanzen bekamen viel zu wenig Wasser. Derzeit fahren die Landwirte am Mittelmeer zum dritten Mal hintereinander eine miserable Ernte ein. Und zum ersten Mal dürften deutsche Verbraucher das in den Supermärkten spüren.

Das Klima macht den Olivenbäumen zu schaffen. Nicht nur die Erntemengen sind dramatisch zurückgegangen, auch die Qualität der sensiblen Früchte ist mies — grosse Teile der Olivenernte sind einfach zu schlecht, um aus ihnen gutes Öl zu pressen. Zwar war das in den Jahren und ähnlich, aber damals waren die Olivenöltanks der Grosshändler noch gut gefüllt. Das bremste den Preisanstieg aber nur wenig: Sogar in Deutschland, wo die grossen Supermarkt- und Discounterketten auch in schwierigen Zeiten bei den Erzeugern niedrigste Einkaufspreise durchsetzen, stiegen die Preise für Olivenöl um mehr als acht Prozent und im vergangenen Jahr um weitere sieben Prozent.

Mehr dazu lesen Sie hier. Schon jetzt sind die Olivenölpreise in Spanien, dem mit weitem Abstand grössten Produktionsland, den Analysten von Oilworld zufolge gut ein Viertel höher als im Durchschnitt der Jahre bis Wenn der erste Teil der aktuell mageren Ernte verkauft ist, dürften sie rasant weitersteigen. Conrad Bölicke, Geschäftsführer des Olivenölprojekts Artefakt , der die Ernte in Griechenland und Italien seit Jahren vor Ort verfolgt, rechnet damit, dass die Verbraucher in diesem Jahr bis zu zehn Prozent mehr für Olivenöl zahlen müssen: Ein Produzent habe ihm deshalb geraten, den Transport von der Ölmühle zum Hafen in Palermo mit einer bewaffneten Eskorte zu sichern.

Besonders treffen dürfte es aber die Verbraucher in Grossbritannien: Olivenöl ist jetzt auf der Insel so teuer wie seit mindestens zehn Jahren nicht mehr. Der britische Starkoch Jamie Oliver hat wegen der gestiegenen Preise für Gemüse und vor allem für Olivenöl schon angekündigt, sechs seiner italienischen Restaurants in dem Land zu schliessen. Freuen können sich allenfalls die Landwirte am Mittelmeer — jedenfalls die, die überhaupt eine nennenswerte Ernte eingebracht haben: Sie bekommen zum ersten Mal seit Jahren ein wenig mehr Geld für ihre Arbeit, von der sie in den vergangenen Jahren kaum noch leben können.

Wie geht's nun weiter mit der Seenotrettung? Die wichtigsten Punkte in der Übersicht. Hol dir die App! Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung. International Klima Klimawandel führt zu Preisexplosion bei Oliven. Ford will Tausende Stellen in Europa streichen. Rein finanzielle Überlegungen also.

Wir suchen nach den besten nativen Olivenölen extra der Welt, wir sind die Experten im Blending, wir haben US-amerikanische Verbraucher nach ihren Vorlieben gefragt. Es ist eine Arbeit, die wir in den letzten Jahren geleistet haben und wir sind überzeugt, dass sie Früchte tragen wird. Es ist gemeinhin bekannt, dass das Gros der Konsumenten in Bezug auf Olivenölqualität ziemlich ahnungslos ist. Sie können mir nicht sagen, dass es nun ausgerechnet US-amerikanische Konsumenten waren, die von Deoleo besseres Olivenöl gefordert haben?

Die Marktforschung hat ebenfalls in Italien, Deutschland, Frankreich und Spanien stattgefunden, um die Vorlieben der Konsumenten weitestgehend abzudecken. Darüber hinaus halten wir uns auf dem aktuellsten Wissenstand bei heiklen Themen wie z. Herr Tosato, Sie sind zu Deoleo gestossen, um das Unternehmen zu reformieren. Ganz ehrlich, wie gehen Sie mit dem grossen Druck um, der auf Ihren Schultern lastet?

Deoleo hat das weltweit beste Olivenöl-Marken-Portfolio. Es stimmt, dass die letzten Jahre für das Unternehmen Deoleo krampfhaft und aufgrund der hohen Olivenölpreise und der Kommodifizierung des Produktes durch Marktteilnehmer mit kurzsichtiger Vision für die Branche im Allgemeinen sehr negativ waren. Wir müssen die Branche umwandeln und mit den Konsumenten arbeiten. In diesem Prozess befinden wir uns bereits und wir werden unsere Zielsetzung erreichen.

Der Olivenölkonsum ist in den Hauptmärkten wie Italien und insbesondere Spanien preislich bedingt zurückgegangen. In anderen Ländern ist der Olivenölabsatz hingegen stabil. Was die Reputation angeht, können wir für den deutschsprachigen Raum beispielsweise bestätigen, dass die Konsumenten keine negative Wahrnehmung haben. Geld für den Kauf. Angesichts der von Deoleo angekündigten Investition von 50 Mio. Sie haben das klar verneint und mir empfohlen, Ihr Buch "Samurai Manager" zu lesen, um zu verstehen, dass Sie es mit der Transformation bei Deoleo ernst meinen.

Gibt es Punkte, in denen sich der weltgrösste Olivenölabfüller seit Ihrem Antritt verbessert hat? Ausmerzen von dem, was keinen Wert erzeugt; 2. Wir haben es selbstverständlich geschafft, bereits viele Sachen bei Deoleo zu verbessern.

Wir kommen aus einer ernsten Reputationskrise, die uns besonders in meinem Heimatland Italien getroffen hat, aus einer Finanzkrise sowie aus einer Situation mit fehlender strategischer Fokussierung. Unser Ruf ist heute sowohl auf institutioneller Ebene wie auch in der Landwirtschaftswelt sehr gut, denn jeder hat verstanden, wohin wir gehen wollen und unsere Botschaft gefällt allen. Wir haben noch sehr viel zu tun, weil wir unsere neue Qualitätsphilosophie an den Markt und den Konsumenten weitergeben müssen.

Ich würde sagen, dass wir uns in der zweiten Phase befinden, die im Buch dargestellt wird. Was die Branche braucht, sind hochwertige Rohwaren, um dem Konsumenten das zu geben, wonach er verlangt. Deshalb müssen wir die Verfügbarkeit dieser Rohwaren sicherstellen können. Es gibt Landwirte, die seit Jahren an ihren Olivenhainen arbeiten und in sie investieren und bemerken, dass eine kurzsichtige Vision für sie gefährlich ist.

Olivenöl ist etwa fünf Mal teurer als andere Fette. Wenn der Konsument sich dessen Vorteile nicht bewusst ist, warum wird er es konsumieren? Wir erklären den Landwirten, dass, in dem an Qualität gearbeitet wird, der Konsument bereit ist, den Mehrwert zu zahlen. Wir gehen deshalb mit ihnen gemeinsam Anbaumethoden, Erntemethoden, usw. Die Landwirte verstehen unsere Botschaft und wir werden mit ihnen weiter voranschreiten, denn dies ist der einzige Weg, um der Branche ihren Mehrwert zurückgeben zu können.

Sie bedeutet aber auch, dass Sie das finale Produkt auch zu einem höheren Preis absetzen müssen, da sonst Ihre Marge darunter leiden würde? Dieses Produkt hat schlussendlich eine höhere Qualität und einen höheren Abgabepreis, ja. Wie realistisch ist es denn, dass erstens die grossen Lebensmitteleinzelhandelsketten und zweitens die Konsumenten höhere Preise etwa für Bertolli bezahlen würden?

Die Qualitätserwartungen von Handel und Konsumenten werden immer höher, das Verständnis, einen höheren Preis für nachweisbare und höhere Qualität bezahlen zu müssen, ist da. Hin und wieder werden Sortimente mit zwei, drei wirklich guten Olivenölen aufgehübscht, welche aber kaum Rotation haben, weil diese guten Produkte im Vergleich zur Massenware viel teurer sind.

Warum also sollten die grossen Lebensmitteleinzelhandelsketten, welche unter anderem von Deoleo bedient werden, ihre Olivenölstrategie ändern? Das würde womöglich in Rotations-, Umsatz- und Renditeverlusten resultieren. Bertolli-Olivenöl kann nach diesen Überlegungen eigentlich gar nicht teurer werden? Hohe Qualität wird in verschiedenen Produktkategorien von Konsumenten durch eine höhere Wiederkaufsrate belohnt.

Wenn das Produkt überzeugt, ist die Zahlungsbereitschaft und somit langfristig die Rotation sichergestellt. Positive Beispiele zeigt der Schweizer Olivenöl-Markt. Das Olivenölbusiness ist ein Suizidmodell. In Andalusien hat es nach Jahren der Trockenheit in diesem Frühjahr wieder einmal kräftig geregnet. Als Folge fallen die Preise für Olivenöl ins Bodenlose. Andalusisches Picual-Olivenöl wurde am Nun trifft also genau das Gegenteil von dem, was Sie sich erhofft haben, ein.

Wie reagieren Sie darauf? Die von Deoleo gekaufte Rohware entspricht nicht den durchschnittlichen Börsenpreisen. Deoleos Preise basieren auf der sorgfältigen Auswahl der Rohware. Die Auswahl erfolgte nach dem Austausch und dem Besuch von ca. Wir haben hohe Qualitäts-Standards, die dauerhaft eingehalten werden, und Geschmacksprofile, die sich an Konsumentenvorlieben orientieren.

Dies alles ist Teil unserer Qualitätsstrategie, welche den Preis definiert, weshalb dieser nicht vergleichbar ist mit den Börsenpreisen. Was heisst das für Deoleo konkret? Fordern die Lebensmitteleinzelhandelsketten nun tiefere Einkaufspreise für ihre Bertolli- und Carapelli-SKUs, sprich orientieren sich die riesigen Einkaufsallianzen, in welchen sich die Händler vereinigen, an den Börsenpreisen?

In Spanien ist der Preiswettbewerb ebenfalls sehr hoch. Würde ein strikter Vollzug des Lebensmittelgesetzes in Europa, sprich, wenn als Extra Vergine etikettierte Olivenöle minderer Qualität aus den Regalen der Lebensmitteleinzelhandelsketten entfernt werden müssten, Ihrer grossen Problemstellung Abhilfe schaffen?

Diese sollten für alle Marktteilnehmer in allen Ländern strikt vollzogen werden. Im Moment können Sie aber nur hoffen, dass dieser Vollzug nicht allzu früh beginnt, da es sonst auch Ihre Bestände in den Regalen der Supermärkte treffen könnte.

Unter Einhaltung der vorgegebenen Aufbewahrungsvorgaben wird im Supermarkt gegenwärtig die auf den Etiketten unserer Olivenöle angegebene Qualität ebenfalls eingehalten.

Ich nehme an, Sie sind froh darüber, dass das Schweizer Rechtssystem das Modell der Sammelklage nicht kennt? Seit haben wir uns deutlich weiter hin in Richtung Qualität verbessert und ebenfalls für Bertolli Originale deutlich aufgebaut. Ich halte von diesem Parameter nicht sehr viel. Und werden sie dafür mehr bezahlen müssen?