Handel: Embargo gegen Iran trifft deutsche Firmen schwer


Iran ist der größte Erdgaslieferant und der zweitgrößte Öl-Lieferant der Türkei. Im Atomstreit versucht die Türkei eine diplomatische Lösung zu finden. Sie spricht sich für die zivile Nutzung der Atomenergie aus, aber strikt gegen eine militärische.

Volkswirtschaften der Staaten in: Das ist einer davon. Der aktuelle Fünfjahres-Entwicklungsplan sieht einen Investitionsbedarf von Mrd. Die Iraner werben für sich gern mit iranischen Kulturveranstaltungen, Koranlesekursen und Stipendien fürs theologische Studium in Iran. Versteckt in Landwirtschaftsfahrzeugen oder heimlich auf Eselsfuhren und Booten gelangt es dann über die Grenze in die Türkei.

Warum Italien und Griechenland weiter iranisches Öl bekommen

Iran ist der größte Erdgaslieferant und der zweitgrößte Öl-Lieferant der Türkei. Im Atomstreit versucht die Türkei eine diplomatische Lösung zu finden. Sie spricht sich für die zivile Nutzung der Atomenergie aus, aber strikt gegen eine militärische.

Insgesamt sollen die Banken in den letzten Monaten Sommer über 57 Mrd. Die Politik der Zentralbank ist darauf ausgerichtet, die Anzahl der Banken weiter zu reduzieren und für mehr Transparenz zu sorgen. Bis zum Oktober wurde die Frist jetzt verlängert. Insgesamt ist der Automobilmarkt in Iran durch die überwiegend durch die Sanktionen bedingten Probleme in eine Krise geraten und hat nur mit staatlichen Subventionen überlebt.

Angesichts des Haushaltseinkommens iranischer Bürger wird der Schwerpunkt zunächst weiterhin auf preiswerten Modellen liegen. Das Durchschnittsalter iranischer Autos wurde damit schon von 17 Jahren auf 10,6 Jahre reduziert. Bevorzugt gefördert werden Fahrzeuge mit Autogas-Antrieb. Der Import von Automobilen wurde im Jahr durch neue Einfuhrzölle erschwert, eine in Iran sehr umstrittene Regelung. Diese Bilanz ist ermutigend, da es im Jahresverlauf immer wieder Berichte über verzögerte Produktionen gab.

Die meisten Fahrzeuge erfüllen nicht die aktuellen Umweltstandards, so dass 25 Fahrzeuggtypen ab Ende Dezember das für eine Anmeldung nötige Typgenehmigungszertifikat verweigert wird. Fahrzeuge, die mehr als USD kosten — Frachtkosten inbegriffen — dürfen gar nicht importiert werden, auch gibt es Beschränkungen bei den zugelassenen Marken: Dieses Vorgehen wurde in Iran stark kritisiert und befindet sich in Überarbeitung. Fahrzeuge mit einem Hubraum von mehr als 2,5 Litern dürfen gar nicht eingeführt werden.

Ausländische Hersteller, die auch in Iran fertigen, erhalten bei diesen Steuern Rabatte — damit soll die einheimische Produktion gefördert werden. Diese sind lange auf dem iranischen Markt vertreten. Für Peugeot-Citroen bedeutete das einen erheblichen Umsatzeinbruch. Anfang kehrte Peugeot Citroen mit einem neuen Joint Venture nach Iran zurück, um dort drei neue Modelle fertigen zu lassen.

Die Umsetzung des Projektes gestaltete sich allerdings schwierig, wie das Unternehmen im Oktober vermeldete: Liquiditätsprobleme von Iran Khodro führten dazu, dass notwendige Teile nicht bestellt werden konnten. Das Projekt hatte einen Umfang von Mio. Die zügige Rückkehr auf den iranischen Markt hat sich gelohnt: Für positive Stimmung gegenüber Peugeot-Citroen sorgte sicherlich auch, dass der Konzern für die Zeit der Wirtschaftssanktionen Mio. Euro Schadenersatz an Iran zahlte. Hierbei kämpft die Iran Wirtschaft auch mit geschmuggelten und gefälschten Teilen.

Verlautbarungen seitens der beteiligten Firmen zum Stand und zur Zukunft des Projektes angesichts der extraterritorialen US-Sanktionen gab es noch nicht. Iran hat einen bedeutenden LKW-Sektor, der allerdings sanktionsbedingt erheblich eingebrochen ist, so dass die iranische Flotte von Lastkraftwagen überaltert ist im Jahr lag das Durchschnittsalter der LKW bei 16,4 Jahren.

Das Industrieministerium schätzt, dass in den kommenden Jahren rund Nutzfahrzeuge ersetzt werden müssen. Scania war das europäische Unternehmen, das während der Sanktionen in Iran verblieben war und arbeitet mit Mammut Diesel zusammen. Deutsche Maschinenbauer exportierten im Jahr für 0,9 Mrd. Der heimische Maschinenbau Irans hat unter den Sanktionen profitiert, leidet aber unter dem anhaltenden Investitionsstau. Ein Schwerpunkt liegt dabei in der Metallverarbeitung.

Verband deutscher Maschinenbauer im Iran. Die iranische Politik erwartet, dass Geschäftspartner das lokale Know-how nutzen und den Technologietransfer ausbauen.

Ziel ist es, die Fertigung in Iran vorzunehmen, oder mindestens die Montage. Die EU und die Bundesregierung stehen fest hinter dem Nuklearabkommen, dessen integraler Bestandteil auch die Verbesserung von Wirtschaftsbeziehungen ist.

Deshalb dienen auch Maschinenlieferungen den politischen Zielen des Nuklearvertrags. Nicht nur die Sanktionen der Vergangenheit, auch der Ölpreisverfall haben dem Land zu schaffen gemacht. Der aktuelle Fünfjahres-Entwicklungsplan sieht einen Investitionsbedarf von Mrd. USD in den nächsten Jahren. Die Exporte werden nicht nur durch den Rückzug von Abnehmern reduziert werden, sondern auch durch die Erschwernisse bei der Logistik und bei den Versicherungen der Transporte.

Das US-Ziel wird sicherlich nicht erreicht, mit einem Rückgang bei den Exporten ist jedoch zu rechnen. Iran hat sich bereits gegen die saudi-arabische Ankündigung einer dortigen Erhöhung der Förderung gewehrt. Die jetzige iranische Regierung wirbt mit günstigeren Bedingungen als vorherige um ausländisches Kapital.

Der erste der Verträge mit einem Umfang von 4,8 Mrd. USD innerhalb dieser Rahmenbedingungen wurde im Juli unterzeichnet: Die Laufzeit des Vertrages beträgt 20 Jahre und soll 85 Mrd. USD einbringen, wovon laut iranischer Regierung 12 Mrd. Bislang gibt es unter diesem Dach nach dem o. Der Export soll auf Mio. Für den Ausbau der Kapazitäten werden ausländische Investitionen benötigt. Iran erhofft sich über neue Arbeitsplätze in diesem Bereich.

Für die geplanten Projekte beabsichtigt Iran 72 Mrd. USD bis einzuwerben. Die petrochemische Industrie Irans befindet sich in einem Prozess der Diversifizierung. Hier sollen zukünftig vermehrt die erzeugten Rohstoffe im Land weiterverarbeitet werden, wie z. Bis sind neue Arbeitsplätze im petrochemischen Sektor prognostiziert. Innerhalb der Iran Wirtschaft durchlebte die iranische Bauwirtschaft seit eine schwache Phase, seit steckte sie in einer Rezession von der sie sich erst im Jahr erholte.

Für die nächste Zeit wird jedoch eher eine Stagnation erwartet. Ursache für die Krise der Baubranche waren die zurückgegangenen öffentlichen Bauvorhaben, aber auch der private Sektor, z.

Experten bemängelten die Politik der Banken, die es bevorzugten, kommerzielle Projekte und Luxuswohnungen, statt kleinerer Einheiten im Wohnungsbau zu finanzieren. Das habe zu Leerständen auf dem Wohnungsmarkt geführt und zu einem Überangebot an gewerblichen Immobilien. Sozialwohnungen wurde nicht zu Ende gebracht. Weiterhin legte die Regierung ein Programm für Wohnungsbaukredite auf: Das Programm zeigt Wirkung, denn Verkäufe von kleineren und günstigeren Wohneinheiten machen inzwischen den Löwenanteil der Hausverkäufe aus.

Öffentliche Projekte werden ausgeschrieben, bei privaten Projekten können Architekten und Ingenieure ihre Handwerker direkt beauftragen. Vorrangig sind auch Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur: Hier wurden in Fortschritte bei einigen Vorzeigeprojekten gemacht, wie dem Hafen von Chabahar, andere verzögern sich angesichts der Investitionsschwäche des Landes.

Auseinandersetzungen innerhalb der politischen Szene des Landes — wie z. Die Produktivität im Bau-Sektor liegt deutlich unter der von Vergleichsländern: Verzögerungen bei der Fertigstellung von Projekten lassen sich nicht nur auf die in den letzten Jahren belastenden Sanktionen zurückführen. Um mehr ausländische Investoren in die Bauwirtschaft im Land zu holen, muss die Regierung verbesserte gesetzliche Rahmenbedingungen schaffen.

Erneuerungsbedarf besteht in den Maschinenparks der Baustoffindustrie. In einer der wichtigsten Sparten der Bauwirtschaft, der Zementindustrie, werden die Kapazitäten ausgebaut um den steigenden inländischen Bedarf decken zu können und Export zu erhöhen. Von 30 neuen Anlagen wurden 6 bereits fertig gestellt. Die Ziele der Regierung sind hier ehrgeizig.

Bereits jetzt ist Iran weltweit der führende Exporteur von Zement, auch wegen hoher Nachfrage aus dem Irak. Dort bremsen allerdings hohe Einfuhrzölle, so dass es zu Überkapazitäten kam und Anlagen still gelegt wurden. Der Export in andere Länder ist mit höheren Kosten verbunden. Irans Reserven an mineralischen Bodenschätzen beinhalten 68 Stoffarten, insgesamt 37 Mrd.

Tonnen gesicherte und 57 Mrd. Insgesamt förderten die Minen knappe Mio. Iran liegt mit seiner Stahlproduktion weltweit auf dem Rang und steigerte sich damit um einen Platz seit Von Januar-November produzierten iranische Stahlwerke 19,74 Mio.

Angestrebt wird, weltweit bis auf Rang 6 zu landen, mit einer Produktionskapazität von 55 Mio. Investitionen von 40 Mrd. Um die angestrebten 55 Mio. Tonnen Stahl zu erreichen werden zudem Mio. Das bedeutet eine Steigerung zur derzeitigen Förderung um weit mehr als Mio. Tonnen, während die Minenbesitzer mit mangelnder Liquidität kämpfen.

Tonnen erreicht sein sollte. Ein Manko auch ist die niedrige Produktivität in der Stahlindustrie, die gerade mal bei einem Viertel des türkischen Nachbarn liegt. Hier fehlt es weniger an moderner Technologie als an effektiveren Arbeitsabläufen. Zudem sind die Transportkapazitäten iranischer Eisenbahnen und Frachtschiffe für den Transport von Eisenerz im Land und für den Export noch unzureichend. Tonnen Stahl in USD zum Ausbau eines Stahlwerkes unterschrieben.

Die Umsetzung gestaltet sich schwierig, da das Unternehmen mangelnde Finanzierungsmöglichkeiten wegen bestehender US-Sanktionen beklagt. Die Aluminiumproduktion im Iran ist seit stagnierend, ihre Kapazitäten werden nicht ausgeschöpft: Angestrebt werden 1,5 Mrd. Tonnen in , wofür Iran um 10 Mrd.

Beteiligt sind hierbei indische, chinesische, französische und italienische Investoren. Das Ausgangsniveau ist hier niedrig weltweit an Stelle von 20 Ländern , mit 0,2 Mio.

Der Bereich der Medizintechnik war zwar grundsätzlich nicht von den Sanktionen betroffen, auch ist die Branche eine der innovativsten Industrien im Iran selber. Schwierigkeiten im Zahlungsverkehr behinderten jedoch die Handelsbeziehungen. Trotzdem bietet der Markt gute Chancen, auch für ausländische Investoren zum Ausbau der lokalen Industrie.

Hochpreisige patentierte Medikamente werden eingeführt, ebenso wie Bestandteile zur Produktion von Generika. Das sind doppelt so viele Flugzeuge, wie nach den Sanktionen noch einsatzfähig in Iran vorhanden waren. Geplant war die Anschaffung von insgesamt Flugzeugen. Wohin Iran mit seinen Flugzeugkäufen ausweichen wird, ist noch offen. Auch private iranische Fluggesellschaften bestellten bei Airbus: Iran hat sanktionsbedingt einen erheblichen Sanierungsstau im Bereich der Luftfahrt.

Für diesen sind zwei neue Terminals und ein weitreichender Ausbau der Infrastruktur um den Flughafen vorgesehen. Passagiere und ist somit der weltweit am drittschnellsten wachsende Flughafen. Neue Flughäfen sollen in Ahvaz und in der Provinz Bushehr gebaut werden. Wie sich die US-Sanktionen auf die Investitionen ausländischer Partner in dem Bereich auswirken und damit die Projekte verzögern werden, bleibt abzuwarten.

Auswirkungen hat die Sanierung der iranischen Luftfahrtindustrie auch auf andere Länder und Fluglinien: Der Anstieg soll nicht nur durch neue Projekte, sondern vor allem auch durch den Umbau wenig effizienter Gasturbinen erfolgen. Das türkische Unternehmen Unit International unterzeichnete einen 4,2 Mrd.

Bosch hat eine Niederlassung im Iran eröffnet und will dort u. Im Bereich der Energieerzeugung setzt darum auch Iran auf erneuerbare Energien, die Regierung hat dafür ein novelliertes Erneuerbare Energien-Gesetz implementiert um Investitionsanreize zu bieten.

Für ausländische Investoren gibt es staatliche Garantien. Experten halten die iranischen Einspeisevergütungen für die z. Wenn man die geplanten Anlagen dazurechnet, für die bereits ein PPA abgeschlossen wurde, die aber noch in Planung oder Bau befindlich sind kommt man diesem Ziel schon näher: Im laufenden iranischen Kalenderjahr ab Zur Förderung von Photovoltaik-Anlagen vor allem in ländlichen Gebieten hat die Regierung Förderprogramme aufgelegt, die durch eine Erneuerbare-Energien-Umlage auf den Strompreis finanziert werden.

Windkraftanlagen werden auch in Iran selber produziert, weiterhin gibt es Investitionen mit dänischer und deutscher Beteiligung. Die Entwicklung der Photovoltaik in Iran hat sich zögerlich gestaltet, nimmt aber jetzt Fahrt auf: Bereits gab das Energieministerium bei einer deutschenIngenieurfirma eine Machbarkeitsstudie in Auftrag. Das Projekt hat einen Umfang von über einer halben Milliarde Euro. Baubeginn soll im Frühjahr sein. Auch wird die hohe Inflation andauern, so Experten.

Nun versuchen wichtige Mitglieder aus seinem Kabinett, die Wogen im Nahen Osten ein wenig zu glätten. Ein Interview zum heutigen Internationalen Tag der Katastrophenvorbeugung.

Wie können wir alle gut leben und auch noch unsere Enkel? Wie lassen sich die natürlichen Lebensgrundlagen schützen? Die Weltgemeinschaft beschloss klare Ziele, Deutschland hat nun eine Strategie. Wie sieht sie aus? Change it here DW. COM in 30 languages. Das Jahrhundert der Jugend Qantara. Deutschland Die neue Hack-Ordnung Nahost Katar trotzt Krise und Blockade Grenzverkehr zwischen der Türkei und dem Iran in der türkischen Provinz Hakkari.

Sechs Fragen und Antworten Washington zündet am 5. Inflation zieht weiter an. Iran will "illegale und gewaltsame" US-Sanktionen umgehen.

Schicken Sie uns Ihr Feedback! Drucken Seite drucken Permalink https: Das Wirtschaftsmagazin der DW Mehr Berichte aus der Wirtschaft Globalisierung Deutschland und der Katastrophenschutz. Deutschlands Strategie für eine enkelgerechte Zukunft. BRICS - war da was?