Was ist eine Aktie?


Urkunde, in der das Anteilsrecht am Grundkapital einer Aktiengesellschaft festgelegt und der Anspruch auf einen bestimmten Teil des Gewinnes verbrieft ist Beispiele die Aktien steigen, fallen.

Auch wenn für den langfristigen Anlageerfolg ist die Gewinnentwicklung entscheidend ist, so spielt auch der Kaufpreis eine wichtige Rolle. Daneben gibt es Verbundaktien als Sonderkonstruktionen, die mehrere Gesellschaften in einer Aktie verbriefen, sowie Fonds aus Aktien verschiedener Gesellschaften. Merkzettel stehen mit der kostenlosen Mitgliedschaft zur Verfügung. Aktienkurse, beziehungsweise das Angebot und die Nachfrage nach einer Aktie, werden von vielen Faktoren beeinflusst.

Nennwert durch Beispiele veranschaulicht

Ermittlung des ~ es bzw. einer Preisspanne einer Aktie, bei der Investoren mitwirken. Börse Markt, auf dem bestimmte handelbare Güter wie Wertpapiere, Devisen oder Rohstoffe, gehandelt werden deren Preise durch Kauf- und Verkaufsaufträge festgelegt werden.

Nach dem Jahrhundert der Industrialisierung, kann das letzte Jahrhundert als das Jahrhundert des Kapitals charakterisiert werden. Begründet wurde diese Entwicklung durch die Aktiengesellschaft, als eine der wesentlichen Voraussetzung für das Privatunternehmertum in unserem kapitalistischen System. Die gewaltigen Errungenschaften der Industrie wären nicht erreicht worden und der technologische Fortschritt wäre nie entstanden, ohne die Aktiengesellschaft mit ihrer typischen Kapitalsammelfunktion.

Dieser Zufluss von günstigem Eigenkapital gibt der Unternehmung die Möglichkeit der gezielten Investition und Allokation von Finanzmitteln. Eine Begründung für diesen Zufluss von Kapital findet sich in der Aktie. Die Aktie als übertragbare Form des Anteils an einer Aktiengesellschaft ermöglicht dem einzelnen Individuum die einfache und anonyme Beteiligung am Produktivkapital einer Gesellschaft und somit die Möglichkeit an dem Erfolg einer Unternehmung zu partizipieren.

Kapitel 2 erläutert die verschiedenen Formen von Aktien und die unterschiedlichen Einsatzgebiete der beschriebenen Aktienformen. Kapitel 3 beschäftigt sich mit der Bedeutung der Aktie für die Unternehmung und Kapitel 4 mit der Bedeutung der Aktie für die Gesellschaft.

Als Wertpapiere werden Urkunden bezeichnet, die Vermögensrechte so verbriefen, dass deren Ausübung an den Besitz des Papiers geknüpft ist. Das Recht aus dem Papier folgt dem Recht am Papier.

Diese Rechte können in einer Verfügungsberechtigung über Waren, in einem Geldwert oder in Gläubiger- oder Teilhaberrechten bestehen. Daraus ergibt sich die Einteilung der Wertpapiere in Warenwertpapiere, Kapitalwertpapiere und Geldwertpapapiere s. Warenwertpapiere und Geldwertpapiere verbriefen das Verfügungsrecht einer Person über Waren oder den beschriebenen Geldwert.

Kapitalwertpapiere verbriefen eine Kapitalanlage, diese werden nach der Art des verbrieften Rechtes unterschieden:. Zweitens bezeichnet der Begriff der Aktie das Wertpapier, das die Mitgliedschaft des Aktionärs an einer Beteiligungsgesellschaft verbrieft.

Die Aktie ist ein deklaratorisches Wertpapier, da die Urkunde lediglich die auch schon vorher bestehende mitgliedschaftliche Stellung des Aktionärs bestätigt, also nicht begründet. Durch die Verbriefung der Aktionärsrechte wird eine leichtere Übertragung der Mitgliedschaft und damit einhergehend der Aktienhandel möglich.

Drittens übernimmt der Besitzer der Aktie aus der damit erworbenen Mitgliedschaft an einer Aktiengesellschaft Rechte aber auch Pflichten, denen er nachkommen muss.

Sie werden eingeteilt in Vermögensrechte Dividendenrecht, Recht auf den Liquidationserlös und Bezugsrecht und Herrschaftsrechte Stimmrecht, Recht auf Teilnahme an der Hauptversammlung und Auskunftsrecht.

Der Mantel repräsentiert die verbriefende Urkunde, die dem Aktionär seine Rechte sichert. Aktien können grundsätzlich nach Aktienarten Inhaberaktien und Namensaktien , Umfang der verbrieften Rechte und Beteiligungsformen am Grundkapital unterschieden werden. Eine Ausgabe der Aktien darf nur gegen Einzahlung der Einlage erfolgen.

Eine Übertragung des Papiers erfolgt wie bei anderen Inhaberpapieren auch in der Regel durch Einigung und Übergabe des Papiers diese Eigenschaft eignet sie deshalb hervorragend für den Verkehr. Der Kontakt zwischen der Gesellschaft und den Aktionären ist als schwach einzustufen. Namensaktien sind auf den Namen des Aktionärs ausgestellte Aktie. Namensaktie finden sich in Deutschland vorwiegend bei Versicherungsaktien, in den USA stellen sie die Mehrheit der ausgegebenen Aktien.

Die Namensaktien sind mit Adresse und. Die Übergabe des Papiers ist dabei nicht erforderlich; allerdings legimitiert nur eine Eintragung im Aktienbuch den Besitzer gegenüber der AG. Grundlagen, Institutionen, Instrumente und Kapitalmarkttheorie, , S. BWL - Investition und Finanzierung. Im optimalen Fall kann nach den Kennzahlen sortiert und gefiltert werden, so dass Sie mit der Liste leichter arbeiten können.

Fehlen einheitliche Kriterien, handelt es sich um eine willkürliche Aufzählung irgendwelcher Aktien ohne Mehrwert. Sind die Kriterien vorhanden, prüfen Sie, ob diese Ihnen verständlich und sinnvoll für ihre Anlagestrategie erscheinen. Falls ja, können Sie sich mit echter Hoffnung auf Mehrwert auf die Liste einlassen. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, weil diese Seiten in erster Linie dafür gemacht sind, Leser auf die Seite zu locken. Sich mit solchen Listen näher zu befassen ist verschwendete Zeit.

Bei dieser Bestenliste handelt es sich also um ein extrem einfaches Regelwerk basierend auf lediglich einer einzigen Kennzahl. Allerdings ist die Stabilität des Gewinns von entscheidender Bedeutung und hat deshalb genügend Aussagekraft für eine - wenn auch sehr allgemein gehaltene - Bestenliste. Zusätzlich finden Sie die jährliche Steigerung des Gewinns in den letzten 5 Jahren sowie den Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr.

Egal welche Anlagestrategie Sie bevorzugen: Der Chart unterhalb der Tabelle belegt grafisch eindrucksvoll, dass es Unternehmen gibt, die ihre Gewinne und Cash-Flows seit Jahrzehnten steigern. In solche Unternehmen zu investieren bietet Ihnen zwei Vorteile:.

Basierend auf dieser Erkenntnis bietet der Aktienfinder alle benötigten Kennzahlen und grafischen Auswertungen an, um die besten Aktien der Welt aus Investorensicht möglichst einfach zu finden.

Im Aktienfinder selbst wird der Gewinnverlauf grafisch angezeigt und stehen weitere Kennzahlen bezogen auf Gewinn, Dividende und die aktuelle Bewertung der Aktie zur Verfügung. Auch wenn für den langfristigen Anlageerfolg ist die Gewinnentwicklung entscheidend ist, so spielt auch der Kaufpreis eine wichtige Rolle. Denn er bestimmt den Ausgangspunkt für die Berechnung ihrer Rendite, sowohl in Form von Dividenden als auch Kursgewinnen. Bei der Relativen Dividendenrendite wird die Höhe der aktuellen Dividendenrendite im historischen Kontext angezeigt:.

Dann speichern Sie diese in einem Merkzettel, damit ihre Favoriten nicht verloren gehen. Merkzettel stehen mit der kostenlosen Mitgliedschaft zur Verfügung. Über die Globale Suche können Sie sowohl nach einer einzelnen Aktie als auch nach Land oder Branche falls angezeigt suchen.

Durch Gedrückt-Halten der Umschalttaste können Sie zudem nach mehreren Spalten gleichzeitig sortieren. Für die jeweils ausgewählte Aktie wird in einem Chart unterhalb der Tabelle eine Zeitreihe angezeigt, die thematisch zur der jeweiligen Tabelle passt. Die Zeile der ausgewählten Aktie ist blau markiert. Meinungen zu 'Beste Aktien'. Wann machen Bestenlisten Sinn? Top meistgesuchte Aktien. Der Aktienfinder auf YouTube. Der Aktienfinder auf Facebook. Merkzettel Merkzettel Um Merkzettel anzulegen und abzuspeichern, registrieren Sie sich bitte kostenlos als Mitglied.

Lade Merkzettel ' '