Die digitale Imkereiverwaltung und Stockkarte.


Die Erbo Group ist ein Familienunternehmen in der 4. Generation, welches gegründet wurde. Sie ist unterteilt in nachfolgende Geschäftsbereiche.

Die Leisten werden dann in einem weiteren Werk zu den fertigen Federholzrahmen zusammengefügt und zum Teil auch mit kleinen Motoren versehen, die dafür sorgen, dass man das Bett an verschiedenen Stellen elektrisch verstellen kann.

Inhaltsverzeichnis

Das Unternehmen - Kurzprofil. Herzlich Willkommen! Wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu dürfen. Sie haben eine Sendung, die morgen in München oder London sein muss?

Die irrationalen Höhenflüge der Aktienkurse und Immobilienpreise sind kein Zeichen von Konsolidierung, sondern Blasen. Sie sollten deshalb als Warnsignal verstanden werden. Wie sieht Ihr Leben aus, wenn dieser unvermeidliche Crash eintritt? Wenn der Crash offensichtlich wird, bekommen Sie die nötigen Hilfsmittel nicht mehr, weil der Handel solch einem Ansturm nicht gewachsen ist.

Ich bin Familienvater, Autor und Unternehmer. Seit Jahren beschäftige ich mich mit der aufziehenden Finanzkrise und habe dazu ein umfassendes Vorsorgekonzept erarbeitet. Als einer der ersten habe ich auf die tatsächliche Bandbreite der Gefahren hingewiesen und ein umfassendes Vorsorgekonzept entwickelt, das Sie wirklich absichert. Damit gehöre ich nach wie vor zu den Wenigen, die reinen Wein einschenken und ganz klar aussprechen, auf was Sie sich einstellen müssen.

Das wurde auch schon vielfach von den Medien aufgegriffen. Ja, kann man denn überhaupt etwas tun, um die Auswirkungen der Finanzkrise zu mildern? Wenn es auch sicher nicht für alle reichen wird. Angenommen, Sie haben Durst und gehen in den nächsten Supermarkt. Prallvoll gefüllte Regale, soweit Ihr Auge blickt. Sie können nach Herzenslust wählen.

Störung in der Wasserversorgung! Es wird einen Riesen-Run auf die Supermärkte geben … und auch der letzte Tropfen wird dem Verkäufer noch aus der Hand gerissen. Ähnlich ist es mit den vielen anderen Dingen des täglichen Lebens und Überlebens. Wer das für übertrieben pessimistisch hält, sollte sich nur einmal den Tumult anschauen, der oftmals schon bei viel banaleren Anlässen wie irgendwelchen Schlussverkäufen oder dem Erscheinen des neuesten I-Phones ausbricht.

Wie ernst ist die Situation? Wenn dies geschieht, sind nicht nur die Ersparnisse verloren, sondern: Wie gefährlich ist die Eurokrise? Sind Ihre Ersparnisse krisensicher angelegt? Können Sie sich eine Zeitlang autark ernähren?

Sind Sie gewappnet, wenn die öffentliche Ordnung nicht mehr sichergestellt ist? Haben Sie die entsprechende Ausrüstung, um Strom- und Energieausfälle zu überbrücken? In diesem Anwendungsbereichen sind primär Rohstoffpreise entscheidend, da Aluminium preisgünstiger als Kupfer ist. Für Oberleitungen bei elektrischen Bahnen ist es dagegen aufgrund seiner schlechten Kontakt- und Gleiteigenschaften ungeeignet, in diesem Bereich wird trotz des höheren Gewichts primär Kupfer eingesetzt.

Beim Kontaktieren unter Druck ist Aluminium problematisch, da es zum Kriechen neigt. Nach längerer Lagerung oder Kontakt mit Wasser ist diese isolierende Schicht so dick, dass sie vor der Kontaktierung beseitigt werden muss. Vor allem im Kontakt mit Kupfer kommt es zu Bimetallkorrosion.

Bei ungeeigneten Kontaktierungen in Klemmen kann es bei Aluminiumleitern in Folge zu Ausfällen und Kabelbränden aufgrund sich lösender Kontakte kommen. Crimpverbindungen mit passenden Hülsen und Werkzeugen sind jedoch sicher. Hervorzuheben ist das geringe Absinken der spezifischen elektrischen Leitfähigkeit von Aluminium bei Zusatz von Legierungsbestandteilen, wohingegen Kupfer bei Verunreinigungen eine deutliche Verringerung der Leitfähigkeit zeigt. Die Elektronikindustrie setzt Aluminium aufgrund der guten Verarbeitbarkeit und der guten elektrischen und Wärme-Leitfähigkeit ein.

Seit Anfang der er-Jahre wird Aluminium jedoch zunehmend durch Kupfer als Leiterbahnmaterial ersetzt, auch wenn dafür aufwendigere Strukturierungsverfahren vgl.

Damascene- und Dual-Damascene-Prozess und Diffusionsbarrieren notwendig sind. Elektromigrationverhalten überwogen und die Aluminium-Prozesse konnte die gestiegenen Anforderungen Taktfrequenz , Verlustleistung , etc. Aluminium wird jedoch weiterhin auch in mikroelektronischen Produkten verwendet, so wird es wegen seiner guten Kontaktierbarkeit durch andere Metalle in den letzten Leiterbahnebenen eingesetzt, um den elektrischen Kontakt zu den bei der Flip-Chip-Montage eingesetzten Lotkügelchen herzustellen.

Ähnlich verhält es sich bei Leistungshalbleitern, bei denen in der Regel alle Leiterbahnebenen aus Aluminium bestehen. Allgemein und insbesondere bei Leistungshalbleitern wird das Material für Bonddrähte Verbindungsdrähte zwischen Chip und Gehäuseanschluss verwendet. In der Verpackungsindustrie wird Aluminium zu Getränke- und Konservendosen sowie zu Aluminiumfolie verarbeitet. Dabei macht man sich die Eigenschaft der absoluten Barrierewirkung gegenüber Sauerstoff, Licht und anderen Umwelteinflüssen zunutze.

Ausschlaggebend für die Verwendung von Aluminium als Verpackung ist nicht die geringe Dichte, sondern die gute Verarbeitbarkeit durch Walzen und die Ungiftigkeit. Kunststofffolien können durch Bedampfen mit Aluminium mit einer dünnen Schicht versehen werden, welche dann eine hohe aber nicht vollständige Barrierefunktion aufweist. Grund dieser Barrierewirkung ist nicht das reine Aluminium, sondern die Passivschicht aus Böhmit.

Wird diese verletzt, so kann Gas ungehindert durch den Werkstoff Aluminium strömen. Aus Aluminium werden auch Kochtöpfe und andere Küchengeräte, wie die klassische italienische Espressokanne , sowie Reise- und Militär -Geschirr hergestellt. Aluminium wird für eine Vielzahl von Behältern und Gehäusen verarbeitet, da es sich gut durch Umformen bearbeiten lässt. Gegenstände aus Aluminium werden häufig durch eine Eloxalschicht vor Oxidation und Abrieb geschützt.

Aluminium wird aufgrund seines hohen Reflexionsgrades als Spiegelbeschichtung von Oberflächenspiegeln, unter anderem in Scannern , Kraftfahrzeug- Scheinwerfern und Spiegelreflexkameras aber auch in der Infrarotmesstechnik eingesetzt.

Es reflektiert im Gegensatz zu Silber auch Ultraviolettstrahlung. Aluminium-Spiegelschichten werden meist durch eine Schutzschicht vor Korrosion und Kratzern geschützt.

Aluminiumpulver und Aluminiumpasten werden zur Herstellung von Porenbeton eingesetzt. Aluminium wird als Konstruktionswerkstoff verwendet für tragende Teile von Bauwerken und als Funktionswerkstoff als dekorative, korrisionsbeständige Teile. Neben der Witterungsbeständigkeit ist vor allem die gute Verarbeitbarkeit ausschlaggebend, insbesondere bei handwerklicher Fertigung. Das Baugewerbe ist der Hauptabnehmer für Aluminiumprofile.

Genutzt werden vor allem die Aluminium-Mangan-Legierungen die geringe Festigkeit und gute Korrosionsbeständigkeit haben. Teilweise wird Aluminium auch für den Brückenbau angewandt, wo sonst der Stahlbau vorherrscht. In der Raketentechnik besteht der Treibstoff von Feststoffraketen zu maximal 30 Prozent aus Aluminiumpulver, das bei seiner Verbrennung viel Energie freisetzt. Pyrotechnik verwendet, wo es je nach Körnung und Mischung für farbige Effekte sorgt.

Auch in Knallsätzen findet es oft Verwendung. Bei der Aluminothermie wird Aluminium zur Gewinnung anderer Metalle und Halbmetalle verwendet, indem das Aluminium zur Reduktion der Oxide genutzt wird. Weitere Anwendungen der Reduktionswirkung von Aluminium werden für Laborzwecke ermöglicht, indem Aluminiumamalgam verwendet wird. Aluminium dient als Pigment für Farben Silber- oder Goldbronze.

Farbig eloxiert ist es Bestandteil vieler Dekorationsmaterialien wie Flitter, Geschenkbänder und Lametta. Zur Beschichtung von Oberflächen wird es beim Aluminieren verwendet. Mit Aluminium werden Heizelemente von Bügeleisen und Kaffeemaschinen umpresst. Bevor es gelang, Zinkblech durch Titanzusatz als so genanntes Titanzink verarbeitbar zu machen, wurde Aluminiumblech für Fassaden- und Dachelemente siehe Leichtdach sowie Dachrinnen eingesetzt.

Wegen seiner hohen Wärmeleitfähigkeit wird Aluminium als Werkstoff für stranggepresste Kühlkörper und wärmeableitende Grundplatten verwendet. Aluminium-Elektrolytkondensatoren verbauen Aluminium als Elektrodenmaterial und Gehäusewerkstoff, weiters wird es zur Herstellung von Antennen und Hohlleitern verwendet.

Aluminium kommt in einigen Legierungen vor. Neben den Aluminiumlegierungen die überwiegend aus Aluminium bestehen, kommt es noch vor in den Kupferlegierungen Aluminiumbronze , Aluminiummessing , Isabellin , zu etwa gleichen Teilen Al und Kupfer in der Devardaschen Legierung , als Hauptlegierungselement für Magnesiumlegierungen sowie in Alnico und Sendust , zwei Eisenlegierungen mit besonderen magnetischen Eigenschaften. Bei der Verarbeitung wird unterschieden, ob es sich um Gusslegierungen handelt oder um Knetlegierungen:.

In Deutschland wurden etwa Aus dem niedrigen Schmelzpunkt folgt ein geringer Energieeinsatz beim Schmelzvorgang sowie eine geringere Temperaturbelastung der Formen. Aluminiumdruckguss , mit denen auch kompliziert geformte Teile gefertigt werden können.

Diese werden in den Hüttenwerken vergossen zu Barren Blockguss oder zu Rundbarren, die theoretisch endlos sein können Strangguss. Seit den er-Jahren kommt der Strangguss vermehrt zum Einsatz. Etwa 74 Prozent des Aluminiums wird durch Umformen bearbeitet. Die Verfestigung lässt sich durch Rekristallisationsglühen beseitigen. Beim Walzen ändert sich die Mikrostruktur der Werkstoffe: Die Kapazität einer Aluminium-Warmwalzanlage liegt bei etwa Verarbeitet werden Barren mit bis zu 30 Tonnen Masse.

Kaltwalzwerke haben Kapazitäten von Verbundwerkstoffe können durch Walzplattieren hergestellt werden. Dabei wird ein- oder zweiseitig eine Schicht aus einem anderen Werkstoff aufgebracht. Häufig wird auf korrosionsanfälliges Kernmaterial eine Schicht aus korrosionsbeständigem Reinaluminium aufgebracht. Dabei wird das Ausgangsmaterial durch ein hohles Werkzeug gepresst.

Es entsteht Endlosmaterial das in der gewünschten Länge abgesägt wird. Es können auch komplizierte Querschnitte hergestellt werden, beispielsweise Hohlprofile oder welche mit Hinterschneidungen. Der Querschnitt ist allerdings über die Länge konstant.

Die Aushärtung wird meist direkt im Anschluss durchgeführt. Direkt nach dem Strangpressen wird das Werkstück durch Luft oder Wasser starkt abgekühlt und so abgeschreckt was zu höheren Festigkeiten führt. Moderne Walzwerke sind sehr teuer, aber auch sehr produktiv. Zum Zerspanen zählt das Drehen , Bohren und Fräsen.

Aluminiumwerkstoffe sind gut spanbar. Zu beachten ist, dass die bei der Bearbeitung auftretenden Temperaturen schnell im Bereich des Schmelzpunktes liegen können. Bei gleichen Schnittparametern wie bei Stahl resultiert bei Aluminium allerdings eine geringere mechanische und thermische Belastung. Die beim Schleifen von Aluminium entstehenden Schleifstäube können zu einem erhöhten Explosionsrisiko führen.

Löten gestaltet sich wegen der sich bildenden Oxidschicht an Luft schwierig. Genutzt werden sowohl Hart- als auch Weichlöten mit speziellen Flussmitteln. Alternativ kann Aluminium auch ohne Flussmittel mit Ultraschall gelötet werden, dabei wird die Oxidschicht mechanisch während des Lötvorganges aufgebrochen. Aluminium ist kein essentielles Spurenelement und gilt für die menschliche Ernährung als entbehrlich. Aluminium ist damit ein natürlicher Bestandteil des menschlichen Körpers.

Chelatbildner Komplexbildner wie Citronensäure können die Resorption auf 2 bis 3 Prozent steigern. Bei Dialysepatienten mit einer eingeschränkten Nierenfunktion besteht daher ein erhöhtes Risiko einer Akkumulation im Körper mit toxischen Effekten, etwa Knochenerweichungen und Schäden des Zentralnervensystems ; zusätzlich sind Dialysepatienten aufgrund für sie notwendiger pharmazeutischer Produkte Phosphatbinder einer höheren Aluminiumzufuhr ausgesetzt. Aluminium in Form verschiedener Salze Phosphate, Silikate ist Bestandteil vieler Pflanzen und Früchte, denn gelöste Al-Verbindungen werden durch Regen aus den Böden von den Pflanzen aufgenommen, bei Säurebelastung der Böden infolge sauren Regens [] ist dies vermehrt der Fall siehe dazu auch Waldschäden.

Dies ist bei der Hälfte des bebaubaren Lands auf der Welt der Fall. Die Ionen schädigen insbesondere das Wurzelwachstum der Feinwurzeln.

Die Pflanze, wenn sie nicht Aluminium-tolerant ist, steht dann unter Stress. Zahlreiche Enzyme und signalübertragende Proteine sind betroffen; die Folgen der Vergiftung sind noch nicht vollständig bekannt. Von der Modellpflanze Arabidopsis sind Transgene bekannt, die deren Aluminium-Toleranz heraufsetzen und auch bei Kulturpflanzen sind tolerante Sorten bekannt. Bei pH-Werten von 4,2 bis 5 steigt Anteil von mobilen Kationen. Bei Erhöhung der Schwefelsäurekonzentration durch sauren Regen bildet sich Aluminiumhydroxysulfat: Die meisten Lebensmittel enthalten in Spurenmengen auch Aluminium.

Bei sauren Lebensmitteln wie Sauerkraut oder auch Tomaten können aufgrund der Säurelöslichkeit wesentlich höhere Werte erreicht werden. Trinkwasser darf in Deutschland, Österreich und der Schweiz keine höheren Werte aufweisen. Weiterhin ist Aluminium zum Färben von Arzneimitteln und Kosmetika zugelassen.

Bei der Untersuchung von Laugengebäck Brezeln, Stangen, Brötchen aus Bäckereien wurde Aluminium nachgewiesen, das in das Lebensmittel gelangt, wenn bei der Herstellung von Laugengebäck Aluminiumbleche verwendet werden. Während Bier in Aluminiumfässern transportiert wird, hat sich für den Weintransport der Werkstoff Aluminium nicht durchgesetzt.

Ein kurzfristiger Kontakt schadet nicht, doch können nach längerem Kontakt Weinfehler in Geruch und Geschmack oder als Trübung auftreten, vor allem beim offenen Stehen an der Luft. Speziell im Hinblick auf die Verwendung in Deodorants und Lebensmittel-Zusatzstoffen werden die gesundheitlichen Auswirkungen von Aluminium kontrovers diskutiert. Laut einer Studie des Bundesinstituts für Risikobewertung BfR vom Juli wurde im allgemeinen Fall zum Zeitpunkt der Erstellung der Studie aufgrund der vergleichsweise geringen Menge kein Alzheimer-Risiko durch Aluminium aus Bedarfsgegenständen erkannt; jedoch sollten vorsorglich keine sauren Speisen in Kontakt mit Aluminiumtöpfen oder -folie aufbewahrt werden.

Die britische Alzheimer-Gesellschaft mit Sitz in London vertritt den Standpunkt, dass die bis erstellten Studien einen kausalen Zusammenhang zwischen Aluminium und der Alzheimer-Krankheit nicht überzeugend nachgewiesen haben.

Es ist jedoch unklar, ob die Aluminium-Akkumulation eine Folge der Alzheimer-Krankheit ist, oder ob Aluminium in ursächlichem Zusammenhang mit der Alzheimer-Krankheit zu sehen ist. Aluminium gehört zu den nicht essentiellen Spurenelementen, bei der Toxizität kommt es im Wesentlichen auf die Menge an: Die Herstellung von Aluminium ist sehr energieaufwendig.

Es ist aber auch zu bedenken, dass aufgrund des Kostenfaktors Energie die Elektrolyse verstärkt an Orten erfolgt, an denen auf billige, CO 2 -emissionsarme Wasserkraft zurückgegriffen werden kann, wie etwa in Brasilien , Kanada , Venezuela oder Island.

Die europaweite Recyclingrate von Aluminium liegt bei 67 Prozent. In Österreich gelangen laut einer Studie aus dem Jahr [] Diese liegen nach der Müllverbrennung in der Asche noch metallisch vor und machen in Europa durchschnittlich 2,3 Prozent der Asche aus.

Um eine Tonne Aluminium herzustellen, werden vier Tonnen Bauxit benötigt. Dies erzeugt zehn Tonnen Abraum. Positiv ist hingegen die gute Wiederverwendbarkeit von Aluminium hervorzuheben, wobei die Reststoffe streng getrennt erfasst und gereinigt werden müssen Aluminiumrecycling , Recycling-Code ALU. Aluminium ist dabei besser rezyklierbar als Kunststoffe , wegen Downcycling bei nicht sortenreiner Erfassung jedoch etwas schlechter wiederverwertbar als Stahl.

Beim Aluminiumrecycling wird nur 5 Prozent der Energiemenge der Primärproduktion benötigt. Der Niederschlag wird abfiltriert und mit einigen Tropfen Phenolphthalein versetzt, dann gewaschen, bis keine Rotfärbung durch Phenolphthalein mehr vorhanden ist. Der Nachweis ist dann sicher, wenn diese Fluoreszenz bei Zugabe von Salzsäure wieder verschwindet.