Hilfestellung bei Problemen mit Behörden



Sollten Sie verletzt werden, können Sie als Verbraucher eine Beschwerde mittels Beschwerdebrief einreichen. Gibt es hierfür generelle Regeln oder werden diese von den Versicherungen selbst festgelegt?

1. Beschwerde im Vodafone-Shop


Eine deutsche Versicherung übernimmt dann die Verantwortung, agiert stellvertretend für den ausländischen Versicherer und ist Ansprechpartner für den inländischen Unfallbeteiligten. Sind Sie hingegen im Ausland unterwegs und haben dort einen Unfall, dann brauchen Sie anders herum selbst eine grüne Karte. Das ist nicht unbedingt verpflichtend , da in vielen Ländern das Kfz-Kennzeichen als Nachweis einer Versicherung ausreicht — dennoch sollte das Dokument mitgeführt werden, da ein Vorzeigen in einigen Staaten obligatorisch ist.

Kosovo bildet eine Ausnahme: Die grüne Karte wird dort nicht anerkannt , Betroffene müssen vor der Einreise also eine separate Versicherung abgeschlossen haben!

Bitte beachten Sie hierzu: Bei einem Unfall mit einem ausländischen Fahrzeug in Deutschland gilt das Kennzeichenabkommen nicht für alle Länder! Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Inhalt 1 Wie wird ein Unfall grenzübergreifend gehandhabt? Selbstverständlich können sich Betroffene nach einem Unfall mit einem ausländischen Fahrzeug in Deutschland auch direkt an den ausländischen Versicherer wenden —sofern Sie sprachlich und juristisch versiert sind.

In allen anderen Fällen sind solche Alleingänge jedoch nicht sonderlich ratsam! Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich werktags von 8. Sie können Ihre Beschwerde bei einem Sprechtag direkt mit den Volksanwältinnen oder Volksanwälten besprechen. Bitte haben Sie Verständnis, dass dafür unbedingt im Vorhinein ein Termin vereinbart werden muss. Alle Informationen dazu und Sprechtags-Termine finden Sie hier. Welche Informationen sollte die Beschwerde enthalten?

Um Ihrer Beschwerde schnell nachgehen zu können, benötigen die Prüferinnen und Prüfer einige Informationen:. Selbstverständlich behandelt die Volksanwaltschaft alle Informationen vertraulich, wenn dies von den Betroffenen gewünscht wird.

Der erste Schritt zu einem formellen Prüfverfahren. Bürgernah, kostenlos und unabhängig. Hier finden Sie das Online-Beschwerdeformular. Hier finden Sie das Beschwerdeformular zum Download. Please find the complaint form in English here.

Sie können sich mit Ihrem Problem natürlich auch telefonisch, schriftlich oder persönlich an die Volksanwaltschaft wenden oder Ihre Beschwerde per E-Mail an die Volksanwältin und die Volksanwälte richten. Die Mitglieder der Volksanwaltschaft halten österreichweit Sprechtage ab.

Das Büro von Volksanwalt Dr. Peter Fichtenbauer wird folgende Sprechtage abhalten:. Die nächsten Sprechtage werden derzeit terminlich fixiert, Details und Anmeldemöglichkeiten sind danach hier abrufbar. Auch in der Zwischenzeit können Sie sich selbstverständlich mit Ihren Anliegen an die Volksanwaltschaft wenden. Alle Kontaktdetails finden Sie hier. Günther Kräuter wird folgende Sprechtage abhalten:.

Ist die Beschwerde bei der Volksanwaltschaft an eine Frist gebunden? Für eine Beschwerde bei der Volksanwaltschaft gibt es keine Frist. Sind mit der Beschwerde bei der Volksanwaltschaft Kosten verbunden? Eine Beschwerde bei der Volksanwaltschaft ist immer kostenlos, die Benutzung der Servicenummer ist gratis. Das vertrauliche Beschwerdeverfahren beginnt mit der Einleitung eines formellen Prüfungsverfahrens. Anhand der vorhandenen Unterlagen verschafft sich die Volksanwaltschaft eine Übersicht, konfrontiert dann die betroffene Behörde mit der Beschwerde und fordert diese zur Stellungnahme innerhalb einer bestimmten Frist auf.

Dabei kann die Volksanwaltschaft Einsicht in alle Akten nehmen. Die Volksanwaltschaft muss von den Behörden bei ihrer Arbeit unterstützt werden. Im Prüfverfahren kann die Volksanwaltschaft auch Zeugen einvernehmen, Einsicht in Urkunden nehmen und Sachverständige bestellen. Ergibt das Prüfverfahren einen Missstand in der Verwaltung, dann wird dieser vom Kollegium der Volksanwaltschaft ausdrücklich festgestellt. In diesem Fall wendet sich die Volksanwaltschaft mit einer konkreten Handlungsempfehlung an die betroffene Behörde.

Die Behörde hat acht Wochen Zeit, diese Empfehlung umzusetzen oder zu argumentieren, warum sie der Auffassung der Volksanwaltschaft nicht folgt. Wenn die Behörde nach Einschreiten der Volksanwaltschaft ihren Fehler umgehend korrigiert, wird das Prüfverfahren eingestellt.

Diese Berichte werden in den Medien dargestellt und öffentlich diskutiert. Wenn die betroffene Behörde auf Basis der geltenden Gesetze richtig gehandelt hat, ist eine Beschwerde nicht berechtigt. In diesen Fällen räumt die Volksanwaltschaft eventuelle Missverständnisse aus und gibt nähere Informationen zur Rechtslage. Dauert das Prüfverfahren länger, dann erfolgt eine Information über den Zwischenstand des Verfahrens. Das erfordert eine gewisse Zeit. Die Volksanwaltschaft ist jedenfalls bemüht, die Dauer des Beschwerdeverfahrens möglichst kurz zu halten.

Die Volksanwaltschaft ist eine unabhängige Kontrolleinrichtung. Sie überprüft auf Grundlage der Bundesverfassung die öffentliche Verwaltung.

Hilfestellung bei Problemen mit Behörden Die Volksanwaltschaft steht allen Menschen zur Seite, die sie sich von einer österreichischen Behörde nicht gerecht behandelt fühlen — unabhängig vom Alter, der Nationalität oder dem Wohnsitz. Beschwerdewegweiser Wie und worüber kann ich mich bei der Volksanwaltschaft beschweren?