Beratungsakzente


EMIGRATION NOW ist die erstgegründete private Schweizer Auswanderungs- und Ansiedlungsberatungsfirma. Die Unternehmung bietet emigrationsbezogene Beratung und Umsetzung für .

Nach welcher Rechtsgrundlage wird ein souveräner Staat wie Deutschland eigentlich gezwungen, diese Primaten aus Urwald und Wüste aufzunehmen?????

Was erledige ich wo? Unsere Leistungen von A-Z

Erläuterungen zu Bewegtes Wasser,

Es scheint, von dieser Bodenständigkeit ist der bürokratische Apparatschik im Rathaus weit -sehr weit- entfernt. In der Schwäbischen Zeitung vom Das liest sich gerade so, als ob das etwas Besonderes wäre. Es wäre eine Selbstverständlichkeit gewesen, wie ursprünglich vorgesehen, ab die Schlossmauer und die Brüstung zu sanieren. Die Bürger waren überzeugt, dass die Schloss-Sanierung im Jahr weiterginge.

Auf Grund eines umfassenden Gutachtens der Schlossmauer und der Brüstung wurden der Gemeinde insgesamt Diese Zuschüsse wurden nicht in Anspruch genommen, nachdem ein "Gutachten" unter dem Nachfolger Herrn Krafft angeblich zu der Meinung gekommen war, dass eine umfassende Sanierung nicht zielführend sei. Diese Meinung wurde vom Bürgermeister im Montfortboten auf der Titelseite veröffentlicht. Nun steht dort am Juni, dass mit einem zweiten Gutachten sehr aufwändige, früher geplante Sanierungsschritte erfolgreich verhindert wurden.

Die Brüstungselemente und die Erker seien aber doch in einem sanierungsbedürftigen Zustand. Das Landesdenkmalamt hat schon vor längerer Zeit diese Bereiche absperren lassen und nun wurden lediglich an diesen Stellen drei Probebohrungen durchgeführt mit dem angeblichen Ergebnis, die Schlossmauer sei nicht sanierungsbedürftig.

Bisher wurden schon zwei Gutachten erstellt, warum muss jetzt noch ein drittes Gutachten für Nun hat also das umfassende und gründliche Gutachten im Jahr bestimmt schon sehr viel Geld gekostet. Was das Gefälligkeitsgutachten gekostet hat, soll ja der Bürger nicht erfahren, aber es waren wohl auch Nun wird also wieder ein neues Gutachten erstellt und zwar nur über die Sanierung der Brüstung, Kosten Was ist, wenn bei der Sanierung der Brüstung doch noch zu Tage tritt, dass die Feststellungen vom ersten Gutachten zutreffen?

Nun wird auch noch ein weiteres Gutachten erstellt über den Zustand von Fenstern, Türen und Täferung für Langenargen scheint in Steuergeldern geradezu zu schwimmen! Vor 10 Jahren gab es in Langenargen praktisch keine Mülleimer, da man davon ausging, dass derjenige, der Müll oder Verpackung mitbringt, diese auch wieder mitnehmen kann. Das hat alles sehr gut funktioniert. Die Müllabfuhr wird dann wohl auch von den normalen Urlaubsgästen per Kurtaxe bezahlt, auch wenn diese Gäste keinen Müll in der Promenade hinterlassen.

Wenn man sich die Situation gestern Abend angesehen hat, dann muss man feststellen, dass man aus den Klagen über Müll gelernt hat. Gleichzeitig muss man feststellen, dass man keine teuren Unterflurmülleimer gebraucht hätte. Jetzt stehen jeweils 2 Mülleimer nebeneinander in der Promenade. Die Unterflurmülleimer, für die man zur Leerung ein Spezialfahrzeug benötigt und die neuen Mülleimer, die früh morgens geleert werden. Man nimmt einfach den vollen Müllsack heraus. Die waren heute schon um 7.

Die Bilder sind von Samstagabend. Die meisten Bierflaschen stehen am Mülleimer am Spielplatz. Sehr bald zeigte sich, dass das Absaugrohr häufig verstopft war und es viel Zeit benötigte, um es wieder durchgängig zu bekommen. Plakatwand in Gohren Ohne Kommentar! Viele Jahre hat der Bauhof die zwei Palmen gut durch den Winter gebracht, sie wurden also gut gepflegt und vor Kälte geschützt.

Warum wurde dies nun im letzten Winter nicht mehr gemacht? Angeblich haben sie nicht mehr in die Halle gepasst, aber dann hätte man sie ja im Freien einhausen können.

Es besteht doch der nicht unberechtigte Verdacht, dass hier Kräfte am Werk sind, die diese schönen Palmen loswerden wollten, weil sie nach deren Ansicht nicht zur Corporate identity von Langenargen passen. Das hat doch schon damit angefangen, dass der Hinweis auf den Spender entfernt wurde. Geht man so mit Geschenken um? So könnten die Palmen aus Arbon vor der TI auch aussehen! Bei entsprechender Pflege sind sie auch in unseren Breiten überlebensfähig.

Gesehen bei der Gärtnerei Knam. Die Story der Palmen aus Arbon. Vor den Winterfrösten kam mehrfach der öffentliche Hinweis, die Palmen durch sachgerechte Unterbringung und Verpackung durch den Winter zu bringen. Juristisch wäre das vielleicht eine vorsätzliche Sachbeschädigung? Hätte ich ein solches Handeln in meiner Firma, müsste der Verantwortliche umgehend den Schaden ersetzen und er müsste sich erneut weiterbilden und seine Kompetenzen neu zertifizieren lassen.

Welchen Wiederbeschaffungspreis haben diese zwei Palmen? Wer ein Klo für Das nennt man unverantwortlich, ignorant und inkompetent! Ihr Ratlosen aus dem Rathaus! Ihr seid Treuhänder für die Bürger und liefert einen Schmarrn nach dem anderen. Die Schwäbische war von empörten Bürgen informiert und rührte sich nicht. Überlingen ist bis Flensburg bekannt für seine zahlreichen Palmen. Wie machen die das nur? Die Winterkälte hat, - wie wir das mehrmals vorausgesagt hatten, ihre Arbeit getan, unter systematischer Mithilfe des Bauhofs!

Wenn man die Palmen im Winter angeblich schon nicht in der Halle unterbringen kann? Man hätte sie auch in Schräglage lagern können. Jetzt könnte man sie einfach absägen: Wir hatten bereits mehrfach berichtet: Weiterhin gibt es seit Jahrzehnten in ganz Baden-Württemberg keinen einzigen Hubschrauber mit einer Seilwinde für die See- und Bergrettung. Das Land ist ständig auf die Hilfe anderer Bundesländer angewiesen, oft sogar auch aus der Schweiz.

Das ist ein Trauerspiel, welches schon viele Menschenleben gekostet hat. Bei Kostenangaben der Gemeinde fiel in der Vergangenheit immer wieder auf, dass kein Angabe über" brutto" oder "netto" gemacht wurde. Somit waren die Angaben für die Bürger oft intransparent. Spiele mit dem Schadensmelder. Gibt man den Endringer Hof ein, landet man irgendwo in den Feldern. Aber das wissen wir ja bereits seit Jahren! Man ist im Rathaus einfach nicht willens oder auch nicht fähig, einen Schadensmelder installieren zu lassen, der auch funktioniert.

Wir hatten schon mehrfach berichtet, dass die Stadt Friedrichshafen angeboten hat, ihren funktionstüchtigen Schadensmelder kostenlos zur Verfügung zu stellen. Das will man aber offensichtlich nicht! Ist das falscher Stolz oder ganz einfach nur …? Denken Sie, was Sie wollen! Kraffts Offenheit, Transparenz und Beteiligung der Bürger!

Das sollen einmal die Ziele unseres Bürgermeisters gewesen sein! Erkennen Sie ihn wieder? Nur einige Zitate aus seiner Website: Was davon ist Wirklichkeit? Geschätzte Putzzeit durchschnittlich ca. Begreift das noch jemand? Geschäftsreisende und Arbeiter müssen seit diesem Jahr Kurtaxe bezahlen, wenn sie nicht in Langenargen arbeiten.

Sollten sie allerdings nachweisen, dass sie in Langenargen keine kurtaxerelevanten Einrichtungen benutzt haben, können sie auf Antrag die Zahlung der Kurtaxe zurückfordern.

Mit der Auswahl der Planungsbüros hat die Gemeinde kein glückliches Händchen, wenn man die Verkehrsplanung, die Friedhofsplanung und die Strandbadplanung anschaut. Ob die Gemeinde einmal ein Planungsbüro für die Auswahl von Planungsbüros engagiert? Polizei, Tourist-Info, Noli-Platz etc. Natürlich nicht, aber genau dorthin zeigt das Schild — eine klassische Fehllei s tung.

Dieser Hinweis von uns ist nicht nur kostenlos, er ist auch vollkommen umsonst. Schon vor 3 Jahren hatten wir erstmals darauf hingewiesen.

Wie viele Leute dadurch schon in die Irre geführt wurden? Aber es gibt ja unzählige freundliche Langenargener, die man fragen kann und die auch gerne weiterhelfen. Notfalls kann man ja auch im gegenüberliegenden Rathaus nachfragen. Vielleicht erklären sich so auch die rückläufigen Übernachtungszahlen, weil die Gäste die TI nicht finden. Sie sind dann verbittert und kehren Langenargen den Rücken!

Hinzu kommt noch, dass 60 Bewohner Langenargen verlassen haben, weil sie nicht mehr mit ansehen konnten, wie unser Ort zunehmend verschandelt wird. Trotz mehrfacher Hinweise hat sich auch nach einer Woche an der Malerecke nichts geändert! Montagmorgen an der Promenade Eine wunderschöne Aussicht: Müll - Berge - Landesteg! Offensichtlich ist die Gemeinde nicht in der Lage, den Wochenendmüll zeitnah zu beseitigen.

Bitte nicht zu verwechseln mit den mexikanischen Palmen an der Hofeinfahrt. Heute war ich bei meiner Bank und forderte diese, auf, den NFC zu deaktivieren.

Der Bank Mitarbeiter teilte mir nach einem Telefonat mit dem Anbieter mit, dass dies nicht möglich wäre. Daraufhin habe ich mit sofortiger Wirkung die Karte gekündigt und diese zurückgegeben. Die Kartengebühren werden mir zurückerstattet. Es wird Zeit, dass sich die Kunden gegen diese Form der zwangsweisen Aufoktroyierung zur Wehr setzen. So etwas hat es in Deutschland noch nie gegeben. Die Gemeinde rettet sich inzwischen von einem Rechtsbruch zum Nächsten. Die 25 Cent Entnahme aus dem Steuertopf kann man erneut als einen Rechtsbruch bezeichnen und wird ggf.

Die DBT durch eine allgemeine Steuer zu finanzieren, ist mit dem Recht des Gleichbehandlungsgrundsatzes deshalb nicht zu vereinbaren. Wir fragen uns immer, warum braucht die Gemeinde überhaupt die DBT? Wieso schaffen es die Seegemeinden am Überlinger See und die Schwarzwaldgemeinden mit durchschnittlich 2 Euro!

Kosten nur etwa 50 Cent statt 1,15 Euro. Die daraus resultierenden Zahlen sprechen für sich. Die genannten Gemeinden schafften das ohne die DBT. Die DBT ist der eigentliche Kostenfaktor, der die Kurtaxe von Langenargen auf den zweithöchsten Wert in Baden - Württemberg geführt hat und damit zunehmend zu einem weiteren Rückgang der Buchungen führen wird.

Viele Bürger empfehlen der Gemeinde dringlichst, aus dem Kooperationsvertrag mit der DBT auszusteigen, bevor noch mehr Geld unsinnig verbrannt wird. Die Trixereien des Herrn Jost Hauptsache es versteht niemand. Herr Jost stellt es in seinem Schreiben vom Er stellt also argumentativ auf das KGA ab. Dem ist aber nicht so. Die Kurtaxe wird nicht von ortsfremden Personen und von Einwohnern im Sinne von Satz 2 erhoben, die in der Gemeinde arbeiten oder in Ausbildung stehen oder sich aus beruflichen Gründen zur Teilnahme an Tagungen oder sonstigen Veranstaltungen in der Gemeinde aufhalten.

Die Kurtaxe wird nicht von ortsfremden Personen und von Einwohnern im Sinne von Satz 2 erhoben, die in der Gemeinde arbeiten oder dort in Ausbildung stehen oder sich dort aus beruflichen Gründen zur Teilnahme an Tagungen oder sonstigen Veranstaltungen, die in der Gemeinde stattfinden , aufhalten.

Aktuell ist jetzt jedoch ein enger Bezug zur Örtlichkeit hinzugekommen. Materiell enthalten die alte und die neue Fassung der KAG in diesem Punkt allerdings keinen erkennbar bedeutsamen Unterschied. Die Gemeinde konnte durch Satzung bestimmen, dass auch dieser Personenkreis kurtaxepflichtig ist. Das hat sie ja auch mit ihrer noch aktuellen Kurtaxesatzung vom Die entsprechenden Passagen lauten: Mit Schreiben von Herrn Jost vom Danach soll diesen Personen auf Antrag und aus Billigkeitsgründen die Kurtaxe erlassen werden, wenn sie nachweislich!

Wir danken dem Zusender, der sich durch den widersprüchlichen Dschungel gearbeitet hat. Es wird bald die vierte Kurtaxensatzung innerhalb eines Jahres geben müssen. Auf der Suche nach Transparenz. Vor über einem Jahr hatte ich die Touristikinformation Eriskirch angeschrieben und gebeten, mir mitzuteilen, wie viele EBC Installationen inzwischen durchgeführt worden seien. Statt einer Antwort bekam ich einen sehr unfreundlichen Brief des damaligen Bürgermeisters Spieth, der mit der Feststellung endete: Vor einigen Tagen habe ich nun mit der gleichen Fragestellung die Leiterin der Touristinformation erneut angeschrieben und gebeten mir darzulegen, warum sie die EBC nach wie vor viel besser findet, als die Papierkarte, da sie sich nach wie vor so vehement dafür einsetze.

Sie verweigerte mir die Auskunft. Man fragt sich, woher das wohl kommt? Heutige Meldungen in der Schwäbischen Zeitung: Die Erholungsgäste werden trotz allem mit der zweithöchsten Taxe Baden-Württembergs abgezockt, obgleich die Behauptung "Freie Fahrt mit Bus und Bahn" seit Wochen nachweislich unwahr ist.

Wenn jemand eine Ware kauft, bei der sich später herausstellt, dass ein deutlicher Mangel vorliegt, kann er sie entweder zurückgeben oder er bekommt nachträglich einen deutlichen Rabatt. Bei der Gemeinde Langenargen herrschen andere Gesetze, denn die Luxustoilette mit monatlichen Folgekosten von ca. Sie verärgert mit ihrem kundenfeindlichen Verhalten die Gäste und schadet daraus resultierend auch den Vermietern und zwar vor allem den Kleinvermietern.

Von den Gästen im März, für die eine Erholungstaxe von 6,30 Euro pro Ehepaar am Tag keinerlei Vorteile brachte, wird sich mancher überlegen, ob er noch mal wiederkommt. Weise Voraussicht und Vernunft sind bei den Gemeindevertretern leider fehl am Platz, die Profitgier ist stärker. Wer kann sich ehrenamtliche Arbeit in Zukunft noch leisten? Die Gemeinderäte und der Bürgermeister in Langenargen haben sich gerade einen völlig überzogenen Toilettenneubau für Allein der Wartungsvertrag belastet die Gemeindekasse mit 2.

Artikel von Patricia Jocham vom Dafür bleiben viele Bettpfannen in Altenheimen ungeleert, wenn sie nicht bereits durch Windeln ersetzt wurden, die nur einmal täglich gewechselt werden. Das ist nicht nur ein Thema in Langenargen. Wo nun Gemeinderäte fortgesetzt der Verschwendungssucht unterliegen, möchte ich auf den gesellschaftlichen Preis hinweisen, der in der Zerstörung gewachsener, sozialer Bindungen besteht.

Der Busfahrer etwa, der gegen 6. Er ist wie viele andere Arbeitnehmer mehrfach Beschäftigter bei verschiedenen Arbeitgebern. Zwei und mehrere Arbeitsstellen finden wir in Gastbetrieben, Polizei, Feuerwehr, bei Erziehern und den Pflegediensten.

Selbst Ruheständler sind zunehmend gezwungen, ihren Lebensunterhaltdurch einen Zuverdienst, teils weit über das Lebensjahr hinaus zu sichern. Damit wären wir bei der Frage, wer kann zukünftig noch unbezahlte, ehrenamtliche Arbeit in der Gemeinde leisten, wenn allein die Wohn- und Lebenshaltungskosten unbezahlbar sind. Das Problem beginnt bei den Lesepaten, betrifft Übungsleiter im Sportverein und endet nicht einmal bei den Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr.

Durch die zunehmende Zahl von Nebenjobs geht die Zeit für nachbarschaftliche Hilfe und Ehrenamt verloren. Ich bitte das als persönliche Meinung anzusehen, denn eine Wirtschaftlichkeitsberechnung, die meine Meinung belegen könnte, wird verweigert. So kann ich vorerst nur aus eigener Erfahrung sagen, dass Tagespauschalen für Hochschul-Professoren um 1.

Vielleicht erfahren wir aus der Gemeinde Immenstaad mehr, wo am 2. Der Gesamtaufwand einer Gemeinde wie Uhldingen-Mühlhofen mit 8. Den höchsten Anteil bekommt die Tourist — Info und man sollte einmal die Frage stellen, in welchem Umfang sie Übernachtungen tatsächlich, zu welchen Kosten vermittelt.

Dazu kommt, in welchem Umfang die Kosten für den Fremdenverkehr also für Ortsbild- und Grünpflege sowie die DBT, überhaupt noch aus der Kurtaxe finanziert werden können.

Langenargen spielt ganz sicher in einer ähnlichen Preisliga. Inzwischen ist es für viele Menschen nicht mehr möglich, innerhalb der Kernzone des Ortes zu leben, sie müssen in das Umland ziehen und gehen allein schon dadurch als ehrenamtliche, d.

Aber ich möchte auf das eigentliche Thema zurückkommen. Bei einer Lohnerhöhung von Euro im Monat ergibt sich nach der Entgelterhöhung ein Bruttoeinkommen von etwa 1. Ein Betrag, von dem, durch höhere Kindergartengebühren, Grundsteuer erhöht die Miete , Fahrtkosten oder sonstige Preiserhöhungen nichts bleibt. Sie setzen ihren Weg der Verschwendung von Steuergeld unbeirrt fort. Im Rahmen für mehr Transparenz könnten sie langsam einmal die Gesamtkosten des Geschäftszweiges Tourismus verständlich darstellen und im Rahmen ihres demokratischen Anspruchs nachfragen, ob die Einheimischen dem auch zustimmen.

Allein aus dem Grund, dass Darlehensgeber vorgaben, das Vertrauen in die Rückzahlung der Staatsschulden verloren zu haben. Aus dem Grund sollte jeder Gemeinderat seine Zustimmung daran knüpfen, ob ein Vorhaben wirtschaftlich vertretbar ist.

Sonst dauert es nicht mehr besonders lange, bis Hedgefonds das Schicksal des Landes, der Gemeinden und Menschen bestimmen. Offener Brief an den Ortsbaumeister. Der Begriff der Öffentlichkeit wird durch die lokale Presselandschaft erheblich eingeschränkt. Darüber ist an dieser Stelle oft geklagt worden und hat letztlich zum Forum in seiner ursprünglichen Form geführt. Es hat sich eine Öffentlichkeit etabliert, die sich in verschiedensten Bereichen unserer Bürgerschaft Gehör verschafft.

Meine Anfrage vom Mein Telefonat am Sehr geehrter Herr Stark,. Da ich keine Antwort zu meiner schriftlichen Anfrage vom Ich fasse das mit Ihnen geführte Gespräch wie folgt zusammen: Sie stellten dann den Zusammenhang zur Wohnraumbeschaffung in LA her, der ja leider verhindert worden sei. Ferner wiesen Sie darauf hin, dass die Gemeinde lediglich Mieterin der Immobilie der Stiftung Heilig Geist sei und daher kein Energieberater angefordert werden kann. Die Familie ist dauernd krank.

Ich bitte um eine Rückmeldung bis zum Unser Kommentar Dieser kurze Briefwechsel und die bisherigen Erfahrungen zeigen, wie menschenverachtend und arrogant dieser Rathausangestellte gegenüber Menschen ist. Die Opfer werden diskriminiert und im Stich gelassen. Diejenigen, die Ihnen zur Seite stehen wollen, erreichen keine Kommunikation, da Anfragen meistens einfach nicht beantwortet werden.

Wenn mal Antworten unter Druck gegeben werden, sind sie so sparsam und unzureichend, dass man nochmals nachhaken muss. Wir erwarten lediglich ein wenig mehr Menschlichkeit — oder ist das bereits zu viel verlangt? Geld für unnötigen Luxus, nicht jedoch für Obdachlose.

Es ist schon befremdlich , dass die Gemeinde Langenargen fast Während man sich über Farbe und technische Ausführung der Toilettenanlage Gedanken macht, müssen Bewohner der Obdachlosenunterkunft immer wieder um die einfachsten hygienischen und sicherheitstechnischen Standards kämpfen!

In den letzten kalten Wochen war diese Unterkunft, die ursprünglich nur zur Sommernutzung gedacht war, kaum zu heizen. Es gibt keine Isolation , die Fenster sind undicht und der Wind pfeift durch die Ritzen. Als von der Gemeinde betriebene Liegenschaft entspricht sie sicher nicht den energetischen Standards, für die Langenargen unlängst mit dem europäischen Energie-Award ausgezeichnet wurde!

Seit fast vier Jahren ist die Unterkunft ununterbrochen bewohnt und weder der Bürgermeister noch ein Mitglied des Gemeinderates hat in dieser Zeit die Baracke besucht, um sich vor Ort ein Bild zu machen! Welche Prioritäten werden gesetzt, wenn man Toilettenbesichtigungen im Umkreis unternimmt, aber die Nöte der ins Abseits geratenen Menschen hier nicht wahrnimmt?

Die Strahlen der Sonnenstube des Bodensees sollte auch die Menschen erwärmen, die eher im Schatten unserer Wohlstandsgesellschaft leben müssen. Wo ist das denn? Ist das in New York? Ist das in Berlin oder vielleicht doch in Langenargen?

Dies ist eine ziemlich klägliche Duftmarke von einem oder mehreren, die seit Längerem ihre idiotischen Sprayversuche im Gemeindegebiet hinterlassen. Wenn sie sonst keinerlei Erfolge mehr haben, dann müssten sie mal einen Psychiater konsultieren, zuvor aber für den angerichteten Schaden bezahlen.

Hilfe von der hiesigen Polizei ist hier kaum zu erwarten. Nicht nur bei uns - dies ist wohl auch ein drängendes Problem in Österreich. Durch Zweitwohnsitze für Ferienhäuser und Ferienwohnungen steigen in manchen Gemeinden die Kosten für Grund und Wohnraum enorm an, was für die dort ansässige Bevölkerung zu einer finanziellen Herausforderung werden kann, oder sogar unmöglich wird!

Knapp jede fünfte Wohnung im Salzburger Land wird laut dem grünen Landtagsabgeordneten Josef Scheinast nicht als Hauptwohnsitz genutzt. Sie ist also als Hauptwohnsitz gemeldet, aber eben nicht als Hauptwohnsitz genutzt.

In der Regel liegen die sogenannten Kaufnebenkosten bei rund 10 Prozent des Kaufpreises. Neben den Kaufnebenkosten stellt sich die Frage, was nach Ablauf der Zinsfestschreibung passiert.

Sind die Zinsen in der Zwischenzeit gesunken, dann ist das Folgedarlehen günstiger. Sind sie jedoch gestiegen, dann kommt auf den zukünftigen Hauseigentümer eine spürbare Mehrbelastung zu — in solchen Fällen hilft die finanzielle Reserve. Oder aber es wird von Beginn an ein langfristiges Darlehen mit einer Laufzeit von 30 Jahren aufgenommen, dadurch entfällt die Suche nach einer Folgefinanzierung. Ein dritter Aspekt umfasst die Nebenkosten. Hier gilt als Faustregel, dass pro Quadratmeter zwischen einem und drei Euro im Monat an Nebenkosten anfallen.

Der Wunsch nach einem Eigenheim kann vielfältige Gründe haben. Hier sollte langfristig geplant werden. Insbesondere anstehende Kinderwünsche wirken sich auf die Lage und Beschaffenheit der Traumimmobilie aus.

In diesem Fall sollte darauf geachtet werden, dass genügend Kindergärten und Grundschulen im Einzugsgebiet liegen und eine kinderfreundliche Gegend ausgesucht wird. Unternehmer wiederum zieht es in das Gewerbegebiet. Dort locken vergleichsweise niedrige Kaufpreise, eine günstige Verkehrsanbindung und nahegelegene Räumlichkeiten wie etwa Lagerhallen und Werkstätten.

Die bereits angeschnittene Frage nach der richtigen Lage beinhaltet noch weitere Aspekte, die bei der Suche nach dem passenden Haus berücksichtigt werden sollten. Die folgenden Fragen sind hier von Bedeutung: Früher oder später kommt es zum ersten Besichtigungstermin des Hauses. Die Hausbesichtigung ist der ideale Zeitpunkt, um die Beschreibung in der Immobilienanzeige mit der Realität abzugleichen.

Dies sollte in Ruhe und Sorgfalt erfolgen. Ein anderer Aspekt betrifft die Raumaufteilung und die Farbgestaltung des Hauses. Im Idealfall spricht diese den potentiellen Immobilienbesitzer auf den ersten Blick an — oder eben nicht. Doch auch hier lauern einige Fallstricke, die während der Besichtigung beachtet werden sollten: Nach der ersten Besichtigung sollte in jedem Fall eine zweite Besichtigung folgen.

Als Begleitung sollte unbedingt ein handwerklich versierter Bekannter, am besten jedoch gleich ein ausgewiesener Fachmann mitgenommen werden. Hierbei macht sich die ausführliche Besichtigung bezahlt, denn die gefundenen Mängel dienen als handfeste Argumente für einen Preisnachlass. Grundsätzlich ist das Verhandeln des Verkaufspreises in der Branche gang und gäbe — rund fünf Prozent Preisnachlass sind keine Seltenheit.

Das klingt zunächst nicht nach viel Geld, kann jedoch gerne mal bis zu Bei der Verhandlung sollten möglichst viele Extras mit in den Kaufvertrag genommen werden. Auch wenn viele das Eigenheim als Verwirklichung eines Traums wahrnehmen, so sind mit den eigenen vier Wänden auch einige Nachteile verbunden.

Diese werden im Folgenden neben den Vorteilen genannt. Auch im Alter zahlt sich der Besitz aus, da neben den Reparatur- und Wohnnebenkosten keine weiteren Zahlungen fällig werden. Alternativ können — je nach Schnitt und Bautyp — einzelne Etagen oder Zimmer des Hauses vermietet werden und so etwas Geld in die Kasse spülen.

Eigenheimbesitzer zahlen gegenüber Mietern rund Euro mehr an monatlichen Nebenkosten , da etwa noch Grundsteuer und Versicherungsbeiträge anfallen. Dies lässt sich nur durch eine intensive Recherche und den Rat eines Sachverständigen während der Besichtigung umgehen.

Darüber hinaus lastet eine hohe Verantwortung auf den Schultern des Hausbesitzers; er ist für die Instandhaltung der Immobilie verantwortlich und kommt für sämtliche Renovierungs- und Reparaturkosten auf. Derzeit sind die Immobilienzinsen in Deutschland auf einem sehr niedrigen Niveau — und werden es Prognosen zufolge vorerst auch bleiben. Dadurch boomt der deutsche Immobilienmarkt, die Hauspreise steigen in einigen beliebten Regionen an.

Einem Bericht des Instituts für Wirtschaft zufolge lohnte es sich im Jahr bereits für 27 Prozent aller Haushalte in Deutschland, ein Haus zu kaufen anstelle es zu mieten. Dies trifft insbesondere auf die östlichen Regionen in Deutschland zu. Die Quadratmeterzahl des Hauses beeinflusst sowohl den Kaufpreis als auch die Nebenkosten. Dadurch werden etwa die Terrasse oder Dachschrägen nicht voll einberechnet, der Preis des Hauses sinkt.

Menschen mit Behinderung oder auch Senioren sollten beim Hauskauf auf einige Besonderheiten achten. Grundsätzlich sollten sämtliche Räume des Hauses selbstständig erreicht werden können — für Rollstuhlfahrer sollten etwa die Durchgänge zwischen den Zimmern breit genug sein.

Auch Bedienelemente wie Türgriffe und Lichtschalter müssen leicht erreichbar sein. Die Wahl eines mehrstöckigen Hauses sollte gut durchdacht werden. Jedes Haus ist unterschiedlich. Dennoch lässt sich diese Vielfalt mithilfe von unterschiedlichen Häusertypen ordnen. Diese sollen nun vorgestellt werden. Der Begriff Fertighaus umfasst weniger eine Gebäudeart als eine bestimmte Bauweise.

Dabei werden industriell vorgefertigte Bauteile an die Baustelle geliefert und dort zusammengebaut. Dadurch sind die Kosten relativ gering. Das Baumaterial beeinflusst in erster Linie das Aussehen des Hauses.

Doch auch funktionale Aspekte wie etwa die Wärme- und Geräuschdämmung werden durch das Baumaterial bestimmt. Lassen Sie sich einfach von Ihrer Traumimmobilie finden. Vermieter und Verkäufer melden sich bei Ihnen, basierend auf Ihren Wunschkriterien.

Profil anlegen und veröffentlichen. Häuser kaufen Die Nr. Bitte die Eingabe überprüfen. Weitere Services Rundum gut beraten. Finanzierung berechnen Was können Sie sich leisten?

Chancen erhöhen Mit Premium der Konkurrenz immer einen Schritt voraus. Das Statistische Bundesamt unterscheidet mehr als Güter- und Dienstleistungsgruppen.

Um die Preisveränderungen sichtbar zu machen, werden jeden Monat Stichproben von Preiserhebern in mehr als Gemeinden genommen. Das Statistische Bundesamt ermittelt allerdings nicht als einzige Institution die Inflationsrate in Deutschland.

Auch die Bundesbank und die europäische Statistikbehörde Eurostat führen entsprechende Erhebungen durch. Dabei gibt es häufig Ergebnisse, die um zehn bis 20 Basispunkte voneinander abweichen. Dies hängt nicht mit dem Verfahren zusammen. Die Abweichungen hängen damit zusammen, dass unterschiedliche Gemeinden ausgewählt werden. In München sind die Preise höher als in einer Gemeinde in Brandenburg. Im Gegensatz zu den veröffentlichten Preisentwicklungen lässt sich mit Hilfe eines persönlichen Inflationsrechners die individuelle Teuerungsrate ermitteln.

Diese stellt in realistischer Weise die Veränderung des Realeinkommens des jeweiligen Haushaltes dar. Eine Inflation lässt sich zunächst nach dem Tempo des Preisanstiegs bzw. Dabei spielen die nicht scharf voneinander abgegrenzten Begriffe schleichende, trabende und galoppierende Inflation Hyperinflation eine Rolle.

Diese Angabe wurde aber seit den 70ern aufgrund des ansteigenden Preisniveaus ebenfalls nach oben korrigiert. Bei einer galoppierenden Inflation bzw.

Weiterhin tauchen Begriffe wie absolute und relative Inflation auf. Eine absolute Inflation repräsentiert dabei den Anstieg des Preisniveaus, wohingegen die relative Inflation ein Preisniveau für Güter anzeigt, die theoretisch niedriger liegen könnten, aber aufgrund von Produktivitätssteigerungen günstiger auf dem Markt angeboten werden.

Inflationen lassen sich zusätzlich nach der Dauer des Prozesses in eine chronische, einmalige und vorübergehende Geldentwertung differenzieren. Der einmalige Anstieg des Preisniveaus erfordert dem Wortsinn nach das Wiederabsinken des Preisniveaus. Existieren in einer Volkswirtschaft von der Regierung verhängte Grenzen für Höchstlöhne oder —preise, so wird das reale Preisniveau unterschritten. Deutschland wacht in der Euro-Zone wie kein anderer Staat über die Inflationsrate.

Dies hängt mit dem Ur-Trauma von zusammen, als die Deutschen Bekanntschaft mit der Hyperinflation machen mussten. Das Geld verlor damals so schnell an Wert, dass die Geldscheine zuletzt mit Stempeln ihre neuen Werte erhielten, weil die Reichsbank mit dem Drucken nicht mehr nachkam.

Diese Einstellung gehört bis heute zur deutschen Staatsräson und schimmert immer wieder durch, wenn die EZB ankündigt, Staatsanleihen zu kaufen. Die Inflationsrate in Deutschland war nach dem Krieg erst einmal sehr hoch, weil der Wiederaufbau vonstatten gehen musste. Diesen Wert erreichte sie in die Geschichte nie wieder.

In der Folge pendelte sie sich zumeist zwischen 2,0 und 3,0 Prozent ein. Eine Ausnahme waren die 70er Jahre. Auslöser damals war der Ölpreis-Schock.

Zu Beginn der 90er Jahre stieg die Inflationsrate noch einmal signifikant an. Allerdings waren dies die Folgen der Wiedervereinigung. Die Preissteigerungen, die damals in der ehemaligen DDR passierten, waren dramatisch.

Seit lag die Inflationsrate nie wieder oberhalb von 2,6 Prozent. Im Vergleich zu den Vorjahren verringerte sich der Anstieg der Verbraucherpreise in Deutschland.

Somit verringerte sich insgesamt der Preisauftrieb. Dabei stellte sich die Situation zwischen den einzelnen Energieformen elektrischer Strom, leichtes Heizöl und Kraftstoffen höchst unterschiedlich dar.

Dagegen konnten Kaffee-, Kakao- und Teetrinker aufatmen.